Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RickOne

Registrierter Benutzer

  • »RickOne« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 5. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. Juni 2014, 18:46

Kamera um die 1000€

Hallo,

Wie in der Überschrift zu sehen, suche ich eine Kamera im Kostenbereich von ca. 1000€.
Ich bin noch unerfahren in diesem Bereich und benötige daher eine kleine Kaufberatung die ich hoffentlich von euch erhalte :D.
Mit der Kamera hab ich vor diverse "kleine" Filmchen zu drehen und um gewisse Momente in digitaler Form einzufangen etc.
Eine DSLR Kamera würde ich bevorzugen, um neben dem Filmen auch gute Bilder schießen zu können.
Bisher hatte ich folgende Kameras im Blick: Canon EOS 60D, Canon EOS 7D, Canon EOS 6D und Canon EOS 5D.
Mir ist klar das diese Kameras bis auf die 60D (weit)über 1000€ kosten, jedoch würde ich schon diese Richtung der Videoqualität anstreben.
Leider habe ich wie oben erwähnt auch nicht viel Plan welche Objektive für einen guten Look sorgen.
Falls ihr eventuell eine andere Kamera/Camcorder für den Preis mit so einer Videoqualität im Kopf habt, bin ich auch dafür offen.
Wenn noch irgendwelche Information benötigt werden, einfach fragen, versuche schnell zu antworten.

Vielen Dank schonmal im vorraus für eure Hilfe!

xtechnix

Registrierter Benutzer

Beiträge: 73

Dabei seit: 10. April 2014

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juni 2014, 15:10

GH3 mit Objektiv deiner Wahl.
Ansonsten für 2000€ die GH4, weil an die von der Videofunktion niemand das Wasser reichen kann.

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juni 2014, 23:43

Da du noch Einsteiger bist, gebe ich dir den Tip mit etwas gebrauchtem anzufangen. Beispielsweise mit einer Canon 550D oder 600D, Dazu noch ein 35mm 1.4 Objektiv von Samyang/Walimex oder Sigma.
Damit lassen sich schon ein paar tolle Aufnahmen schießen.




Wenn damit das Budget von 1000€ noch nicht ausgeschöpft ist, würde ich noch ein Stativ dazu kaufen. Je nachdem was du vor hast. Ein-Bein, Dreibein oder gar ein Schwebestativ (Flycam, Glidecam etc)
Und dann probierst du erst mal aus, ob das filmen was für dich ist, denn wie überall gilt auch hier: Shit in = Shit out!
Denn die Technik allein ist nicht ausschlaggebend für die Qualität der Aufnahmen.

Spielberg

Registrierter Benutzer

Beiträge: 30

Dabei seit: 24. November 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juni 2014, 11:58

Muss es denn wirklich eine Kamera mit Wechselobjektiven sein? Falls nicht, ich würde dir die Sony RX10 empfehlen. Ein sehr brauchbares Objektiv ist schon integriert und die Kamera liest den ganzen Sensor aus und rechnet es auf 1080p herunter. Ich denke für einen Anfänger ist es besser erst die Basics zu lernen und viele Aufnahmen zu machen, statt mit Objektiven und diversen FWs zu experimentieren.

Christoph_S8

W:O:A '13 Filming Crew

  • »Christoph_S8« ist männlich

Beiträge: 190

Dabei seit: 31. Januar 2012

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Juni 2014, 14:36

Canon 550D/650D + Sigma 30mm 1.4

oder

Lumix GH3 mit SLR Magic 12mm 1.6 Cine oder Voigtländer 25mm 0.95. (die Kombi dann gebraucht)


noch ne gute Speicherkarte und ein Zwei Zusatzakkus und das läuft ;)

Social Bookmarks