Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:10

[Canon EOS 600D] Schon wieder matschiges Bild???

Hallo.
So langsam gehen mir echt die Ideen aus. Ich filme mit der 600D und dem Kit-Objektiv. Close-Ups sind kein Problem, sieht super scharf und schön aus.

Sobald ich jedoch in die Totale gehe, wird das Bild immer matschiger. Es gibt einfach keine scharfe Stelle mehr. Selbst mit Vorschaumonitor und Displaylupe(Magic Lanten) bzw. Canon Zoom (x5,x10) kann ich am Fokusrad drehen wie ich will.
Es ist unscharf, dann wird es matschig und dann wieder unscharf.
So sehen alle Clips aus, die eine größere Sichtfläche haben:


Ich habe schon diverse Einstellungen durchgetestet. Aber auch nach ewiger Nachbearbeitung sehen die Weit-Clips einfach nur sche***e aus.

Hier meine Einstellungen:

Canon-Menü:
-Movie-Belichtung: Manuell
-Tonwert-Priorität: Aus
-Movie-Aufnahme-Größe: 1920*1080, 25fps
-Messtimer: 16 sek
-Autom. Belichtungsoptimierung: Standard
-Bildstil: Cinestyle (Schärfe: 0, Kontrast: -4, Sättigung: -2, Farbton: 0)

Magic Lantern-Menü:
-Bitrate: 1.0x

Sonstige Einstellungen:
-ISO: 100
-Shutter: 1/45
-Blende: 8-15
-Manual Focus
-Stabilisator AN


Kann mir einer sagen, woran das liegt?

MFG, Finn

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:16

lass das objektiv einmal überprüfen vielleicht ist es defekt!

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:17

Das Problem besteht auch mit anderen Objektiven (Zeiss Biotar 75mm). Hatte ich vergessen oben zu schreiben.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:36

Die Bilder im ersten Post sind zu klein um was dazu zu sagen.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:41

Argh Leude, wenn es um Bildschärfeprobleme und Pixel-Peeping geht, bitte keine Screenshots des Windows Media Player (nichtmal Vollbild) sondern bitte mit dem Programm deiner Wahl ein gutes jpeg exportieren und das ganze bitte auch im Forum hochladen und nicht bei Lieschen Müller.

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Mai 2014, 22:43

Hier in Vollauflösung :)

»FinnGlinkMovies« hat folgende Bilder angehängt:
  • MVI_5982_00000.jpg
  • MVI_6359_00000.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FinnGlinkMovies« (13. Mai 2014, 22:53) aus folgendem Grund: Für EvilMonkey


pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:33

Ohne es jetzt wissenschaftlich belegen zu können würde ich mal sagen die Schärfe ist gleich bei den Bildern. Sowohl die Blume als auch der Baum haben die gleiche Schärfe. Beim Baum kommt es halt mehr zu Tragen, weil man kaum noch was sehen kann, während bei der großen Blume alles ok ist. Du könntest auch mal Fotos machen und vergleichen. Ich denke das Schärfeverhältnis wird auch dort gleich sein.

Du kannst dir ja mal ein Testbild drucken und ein scharfes Foto davon machen und dann mit Internetbenchmarks zur 600D vergleichen.

Spielberg

Registrierter Benutzer

Beiträge: 30

Dabei seit: 24. November 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:34

Hmm, weder Close-Up noch die Totale sieht für mich "super scharf" aus. Ich kann nur vermuten voran es liegt. Kit-Objektive sind nicht gerade für ihre Schärfe bekannt. Wie gut das Zeiss ist, weiß ich nicht. Du hast geschrieben, das die Blende zw. f8 und f15 lag. Nun, alles über f11 ist zu weit abgeblendet auf einer APSC-Kamera. Stichwort Beugungsunschärfe.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:34

Also ich sehe da nicht so wirklich das Problem. Die 600D mit dem ollen Kitobjektiv produziert eben nicht die besten Bilder und wenn du es dann noch im Cinestyle ausgibst sieht das was aus der Kamera kommt natürlich extrem bescheiden aus. Das musst du nachbearbeiten Jung!

Oder mach einfachmal denselben Shot im Standard Pictureprofil und guck ob es immer noch "schlecht" aussieht.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

denis

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:36

Das musst du nachbearbeiten Jung!


Wie bereits oben geschrieben sieht das auch nach dem Bearbeiten bescheiden aus, weil dadurch dieses "matschige" nicht verschwindet.

Und ich frage mich halt, warum der Unterschied zwischen den beiden so groß ist. Deswegen glaube ich, dass das an einer Einstellung liegt, und nicht an einem Bildprofil. Aber ich teste das morgen nochmal.
Denn wenn man die Schärfe In-Camera reduziert, sinkt ja auch nur die Schärfe. Oder nicht?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FinnGlinkMovies« (13. Mai 2014, 23:50)


pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:56

Woran machst du fest dass die Blume schärfer gezeichnet ist als der Baum?

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Mai 2014, 23:57

Hab ich nicht gesagt. Das zweite ist nur so verwaschen, dass man von der "wo auch immer vorhandenen" Schärfe nix mehr sieht.
Und wenn man so drauf schaut, ist das Erste einfach viel schärfer.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Mai 2014, 00:04

Vielleicht bringt dich diese Annahme nicht ans Ziel. Überlege, ob es noch andere Möglichkeiten gibt.

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. Mai 2014, 09:58

Ehrlich gesagt sieht das alles für mich extrem matschig aus. Mach mal bitte ein Foto mit der Kamera und check daran mal die Schärfe.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Mai 2014, 10:36

Das Bild ist für eine 600D mit Kit und den Einstellungen völlig normal, würde ich sagen. Blende nicht weiter zu als 8, ab da nimmt die Qualli eher wieder ab.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

EvilMonkey

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:31

Hier sind jetzt einmal ein paar Beispielbilder.
Immer das selbe Motiv und die gleichen Kameraeinstellungen, zwei verschiedene Bildprofile (Normal, Cinestyle) und zwei verschiedene Objektive.

Die Side-by-Side-Vergleiche sind hier im Forum als Anhang hochgeladen, die 4 Bilder in Vollauflösung direkt aus der Kamera sind HIER bei Dropbox als RAR-Datei (20mb) zum Download.

Vielleicht bringt dich diese Annahme nicht ans Ziel. Überlege, ob es noch andere Möglichkeiten gibt.

Es geht ja hier nicht drum, ob es scharf ist oder nicht. Fakt ist: so wie es jetzt ist, sieht es sch****e aus, ganz einfach. Und das versuche ich schon ganz schön lange zu beheben, weil ich so eine
Qualität nicht in meine neuen Filme einbauen möchte.
»FinnGlinkMovies« hat folgende Bilder angehängt:
  • Canon EF-S.jpg
  • Zeiss Biotar.jpg

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:37

Sagmal, was erwartest du eigentlich? Die 600D ist ne 3 Generationen alte Einsteiger-DSLR.
So sieht das Bild nunmal aus! Ich kann da keine Probleme erkennen.

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:40

Ich erwarte sowas zum Beispiel: Eine Bildqualität wie hier: RÜCKKEHR - 99Fire-Films Award (Im Publikumsvoting!)

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Mai 2014, 13:57

Im Grunde ist das nicht nur ein einzelnes Problem, da spielen mehrere Faktoren mit rein.

Einmal bewertest du das am unbearbeiteten CineStyle Material, welches überhaupt nicht geschärft ist. Bei deinen Beispielfotos hast du (freihand?) mit einer Belichtungszeit von 1/50 und einer Brennweite von 50mm Blätter im Wind fotografiert. Das ergibt Bewegungsunschärfen (das sieht man an den Aufnahmen mit dem 75mm ganz gut)... Und das Objektiv ist nunmal nicht das beste... Wenn der Sensor nicht irgendwie verdreckt ist, hat das weniger mit der Kamera zu tun als viel mehr mit den Rahmenbedingungen.

Vielleicht wirkt sich der Bildstabilisator auch negativ auf die Filmaufnahmen aus. Versuch mal etwas unbewegtes zu filmen/fotografieren, auch mal mit einer kürzeren Belichtungszeit und/oder Stativ. Wehendes Blattwerk ist denkbar schlecht für eine brauchbare Bewertung..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »denis« (14. Mai 2014, 14:02)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

EvilMonkey

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 387

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Mai 2014, 14:46

Da du meinen/unseren Film als Beispiel gebracht hast muss ich auch nochmal was dazu schreiben.

Ich finde dein erstes Beispielbild schon ganz schön übel, aber das generelle Problem kenne ich auch. Hier mal zwei Bilder von einem gerade gedrehten Projekt:

(Gleiche Kamera und gleiches Objektiv wie bei "Rückkehr")





Das Problem sind of detailreiche Sachen wie eben Bäume wo man dann sieht wie unscharf/matschig dass Bild eigentlich ist. Ich finde nicht, dass das erste Bild objektiv betrachtet schärfer ist, aber es sieht eben viel schärfer aus. Kommt wirklich darauf an was man filmt! Schau dir mal "Rückkehr" daraufhin an wie detailreich die Totalen sind...

Ich glaube ein besseres Objektiv (ich benutze vor allem ein Tamron 17-50 2.8) bringt kleine Verbesserungen, aber das generelle Problem lässt sich nur mit einer anderen Kamera beheben...

LG, JoJu

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bild, CANON, DSLR, matschig

Social Bookmarks