Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lavido

Registrierter Benutzer

  • »Lavido« ist männlich
  • »Lavido« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 28. April 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. Mai 2014, 03:31

Lumix GH4 oder Mark 2 für Videos?

Hallo Leute ich hab mir ne Mark2 gekauft, mit nem 24-105 Objektiv body 1000 Euro und Objektiv für 800 Euro
Das Objektiv kann ich noch zurück geben da es vom Händler gekauft worden ist und den Body krieg ich auch easy wieder weg für 1000 EUR!


Ist die GH4 mit dem 14-140 mm besser dafür geeignet und wie sieht es mit der Video Qualität aus?


Ich bin neu dabei will aber das bestmögliche Equipment für die knapp 2000 Euro bekommen
seit ihr der Meinung die Mark 2 ist was Video-Technik angeht veraltet ?


könnte ja eventuell die 6D als Body holen, oder bringt das nicht viel zum vergleich zur 5DmarkII

ansonsten überlege ich halt die neue Lumix GH4 zu holen.
lg
seit ihr1

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 281

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 18

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. Mai 2014, 08:11

Was willste denn damit machen?

ich behaupte einfach mal, dass, wenn Du eh noch nicht so viel Erfahrung hast im Filmemachen, Du mit beiden Kameras auf Jahre hinaus nicht den geringsten Unterschied erzielen wirst.

Es gibt weit wichtigere "Baustellen" als die wahl zwischen Mark II oder GH4.

Wenn´s Dir aber darum geht, sagen zu können, die "coolste Kamera zu haben", ist momentan die GH4 die richtige Wahl.

Das kann sich aber nächstes Jahr schon wieder geändert haben....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 5. Mai 2014, 08:17

Nun ja - schwere Entscheidung. Die Canon hat gehackt immer noch ne gute Leistung. Es gibt fantastisches Zubehör.
Das 14-140er ist mE bei der Pany zu lichtschwach. Das 12-35er scheint schon ganz nett zu sein, ist aber autschteuer.
Angesichts der Videofunktionen der Pany würde ich mich für diese entscheiden. Mit MFT -Mount kannste die meisten anderen Linsen adaptieren, mit nem Speedbooster oder Nachbau den Nachteil des kleineren Sensors zum großen Teil abfangen. Ein mechanisches Tamron 17-50 2.8 ist günstig dazu. Dann läuft aber alles manuell.
Ganz nett:


LG, DS

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 5. Mai 2014, 08:56

Also ich bin ja auch ein Fan von Ankauf und Verkauf aber direkt nach dem Kauf wieder verscherbeln heißt die Hausaufgaben wurden nicht richtig gemacht. Recherchier bei Google und vergleiche die Produkte, und dann entscheide dich für was.

Lavido

Registrierter Benutzer

  • »Lavido« ist männlich
  • »Lavido« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Dabei seit: 28. April 2014

Wohnort: Bonn

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. Mai 2014, 15:16

Ich möchte es hauptsächlich für Professionelle Musikvideos benutzen.
Ich korrigiere mich es ist meine Este Vollformat Kamera ich hatte die Canon 60D vorher :)

Dynamic

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Dabei seit: 11. September 2013

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 11:56

Ich häng mich hier mal rein.

Auch ich bin momentan heftig am überlegen ob ich meine Mark III verkaufen soll und auf die GH4 umsteigen soll.
Es wäre super wenn wir hier ein bisschen über die Vor- und Nachteile diskutieren könnten.

Ich nutze die 5D mit Magic Lantern was mir bisher schon so manche WOW-Momente gebracht hat. Hammer was die Leute mit dem Hack so alles anstellen.
Was mir da allerdings stinkt ist die Nachbearbeitung. Ein Arbeitstag geht schonmal komplett dahin nur um die Daten zu konvertieren, Sicherheitskopien anzulegen etc. Liegt zwar auch an meinem Rechner aber ihr wisst schon was ich meine.

Was mich enorm reizt an der GH4 ist natürlich einmal 4K (wobei ich denke dass es noch ein paar Jahre dauern wird bis das wirklich überall richtig angekommen ist und unterstützt wird) und die tollen Frameraten mit denen man schöne SlowMo´s zaubern kann.
Schwenkbares Display, Tonpegel, Zebras usw. sind natürlich auch nicht verkehrt. Klar hat das auch die 5D - aber nur durch ML.

Für die 5D spricht für mich der etwas größere Sensor, mehr Megapixel und dass sie besser in Low-Light klar kommt. Da soll die GH4 ja ziemlich bescheiden sein.


Auch hatte ich mal kurz daran gedacht auf die Blackmagic Cinema umzusteigen, allerdings will ich auch weiterhin fotografieren können von daher scheidet die aus. Tut ja aber jetzt nichts zur Sache.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Lavido

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Mai 2014, 11:43

Zur GH4 ist nur zu sagen: Anbetungswürdig. Hab' die Panny seit vorgestern und gestern zusammen mit der GH3 im Einsatz gehabt. War letztere schon eine Granate mit kleinen Macken, so ist die GH4 nahezu perfekt.
Das Low-Light-Verhalten ist jedenfalls besser als das der Mark 2 und nur unwesentlich schlechter als das der Mark 3 (bei gleicher Blendenöffnung).
Dafür komme ich mit Speedbooster aber auf Offenblende unter 1.0 mit meinen Festbrennweiten, das gleicht die Nachteile der kleineren Sensorfläche komplett aus (und ist mit EF-Mount gar nicht machbar).
Dachte ich vorher, dass 4K einfach mal ab und an eine gute Option ist, weiß ich jetzt, dass ich nur für Zeitlupen noch 1080p schießen werde. Die Vorteile bei noch wirklich gut verarbeitbarer Datenmenge (100MBit) sind einfach immens.
Das Paket ist einfach rund, Focus Peaking und Zebras kameraintern zu haben macht das Rig noch mal leichter. Der Viewfinder ist jetzt richtig gut zu gebrauchen.
LG, DS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Da Sting« (11. Mai 2014, 11:49) aus folgendem Grund: Vervollständigung.


Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 105

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 12. Mai 2014, 21:19

Ein schneller Schnitt vom Wochenende: GH4 und GH3, GH4-Farben auf GH3 angepasst (andersherum geht nicht) und ein paar Ausschnittvergrößerungen bis 200%, ein Zoom im Bild. Kein Grading, kein Denoising. Und anders als am Ende geschrieben: Kein Speedbooster, nur das 35mm auf der GH4.

LG, DS

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 740

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 133

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 12. Mai 2014, 22:23

Hier gibt es einen ellenlangen thread zur GH4.

In dem Forum sind die Leute eher techniklastig.

Social Bookmarks