Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Brutus

Registrierter Benutzer

  • »Brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 19. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 4. April 2014, 12:57

Entscheidungshilfestellung zwischen DSRL / Camcorder

Hallo Forum,

folgendes Problem wurmt mich gerade.
Für Aufnahmen rund um Rennsport, aber auch "unbewegtere" Motive möchte ich mir eine Kamera kaufen.
Im Falle eines Camcorders liegt die neue Panassonic HC-V757 klar als Favorit vorn.
Nun Fotographiere ich auch gerne. Zwei Systeme wären in dem Falle zu teuer.

Nun konkret Frage für mein Gewissen:
Gibts denn irgendein DSRL-System welches im gleichen preislichen Rahmen <600€ wie die Panasonic liegt und ähnliche Videofeatures mitbringt? Mir ist bewusst das es in diesen Preisrahmen keine wirkliche Alternative gibtdie , aber Kompromisse würde ich eingehen wenn ich meine Video/Fotoarbeiten auf einem Apparat erledigen kann.

Kennt Ihr denn zufällig ein passendes Modell (gern auch Älter wenn noch verfügbar) was passen könnte.

Ich danke euch!
schönes Wochenende ;)

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 255

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 4. April 2014, 13:08


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Brutus

Brutus

Registrierter Benutzer

  • »Brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 19. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 4. April 2014, 13:41

Danke für diesen Thread
Ich habe auch schon versucht mit DSRL zu filmen was in dem Fall eher schlecht als Recht funktionierte.

Manchmal braucht man halt einfach einen Anstoß :)

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 255

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 4. April 2014, 14:15

Woran hängts denn genau? Warum hat das nicht funktioniert?
Was das Filmen mit DSLR's angeht, muss man sich relativ gut mit der Materie auskennen, um das Footage zu bekommen, dass man haben will. Andererseits hast du mit dem Durchschnitts Camcorder auch weniger Möglichkeiten dein Bild so zu gestalten wie es im Endeffekt aussehen soll.

Ich habe mal letztes Jahr ein Video darüber gemacht (erst dieses Jahr hochgeladen... nicht mehr ganz mein Niveau), vlt. hilft dir das ja auch weiter.



LG
Jackyjake

Thoody

Amateur

  • »Thoody« ist männlich

Beiträge: 72

Dabei seit: 11. Juli 2012

Wohnort: Wuppertal

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 4. April 2014, 16:09

Ich würde dir da gern die 70D vorschlagen, aber die ist 400€ über deinem Budget ;)

Brutus

Registrierter Benutzer

  • »Brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 19. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 4. April 2014, 16:52

@Jackyjake
ein großes Problem war, dass der gefilmte Wagen einfach zu schnell für manuell fokussierte Schwenks ist. Da ich meistens auch nur 1-2 Chancen hatte meine Szenen zu bekommen wars viel Arbeit die entsprechenden
Einstellungen zu treffen. Hatte dann außerdem noch Bildfehler mit dem "rolling Shutter Effekt ( ich hoffe ich hau jetzt nix durcheinander). Ein anderes Problem lag darin, dass einfach zuwenig Frames aufgenommen werden können. Alles 50+ Frames in entsprechender Auflösung kostet einfach zuviel Geld.
Desweiteren musste ich immer auf externe Aufnahmegeräte zurückgreifen was auf die Dauer anstrengend zu schneiden ist.

Ich denke ich werde mir die Panasonic holen. Die 100Frames / Full HD schauen doch recht vernünftig aus zzgl. den anderen techn. Dingen.

Aber Danke für das Video. Klar das die DSRL besser aussieht aber deine angesprochenen Anwendungsgebiete entsprechen nicht den von meinen. Die 600D würde da nicht mithalten können :(.

@Thoody
tja 600€ wären es ja, aber 850€ sind dann doch etwas happig für das studentische Portemonnaie :)

Jackyjake

Mach es fertig bevor es dich fertig macht.

  • »Jackyjake« ist männlich

Beiträge: 255

Dabei seit: 20. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. April 2014, 18:46

Na gut, wenn du meinst...
Was das Fokussieren angeht, gibts aber auch ein paar Tricks. Du kannst z.B. einfach die Blende kleiner Stellen (also höherer Zahlwert) und die Tiefenschärfe wird höher.
Außerdem hättest du, wie schon gesagt, ein schönes Kompromiss zwischen Film und Photo.

Meinst du mit externem Aufnahmegerät Audio?

LG
Jackyjake

Brutus

Registrierter Benutzer

  • »Brutus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 19. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 4. April 2014, 20:57

ja das meine ich ;) die hatte damals mit Magic Lantern keine Tonaufnahme.

Klar ich denke mit entsprechendem Know-How kann man mit einer DSLR auch relativ gut filmen (ausgehend meiner Anforderungen)
Ich würde es auch liebend gerne mal "professioneller" probieren, aber dafür fehlt mir die Zeit /Geld.
Da kannst du doch mal nen DSLR Video zu machen wie man schnelle Schwenks mit einem fokussierten Objekt ordentlich aufnimmt ;)


Jetzt habe ich aber die Panasonic vor mir liegen und bin begeistert :)
mit 200 Frames kann man schon allerlei Schabernack treiben.

Social Bookmarks