Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Flip.Flap

Registrierter Benutzer

  • »Flip.Flap« ist männlich
  • »Flip.Flap« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 5. März 2014

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. April 2014, 08:28

Wie fokussieren beim Filmen von Modellflugzeugen in der Luft

Hallo Zusammen

Ich filme öfter für Modellflugzeuge für meine Modellfluggruppe. Also kleine sich schnell in der Luft bewegende Objekte. Letztes Jahr habe ich mir die Canon 70D gekauft, nicht zuletzt wegen der neuen Autofokus Technik. Für das Fliegerfilmen habe ich mir extra das Canon Objektiv 55-250mm IS STM gekauft.

Leider verliert der Autofokus den Flieger zwischendurch immer wieder und stellt wohl auf den Dunst dahinter scharf ;( . Gibt es hierfür eine schlaue Lösung? Von Hand fokussieren ist bei den Fliegern extrem schwierig.

Cheers

Oli

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. April 2014, 09:31

Für solche Aufnahmen nimmt man einen Camcorder mit gutem Autofokus und kleinem Chip. Du hast schlicht das falsche Werkzeug.

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 405

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. April 2014, 16:15

Blendenzahl so hoch wie möglich und Brennweite so niedrig wie möglich wählen. Such Dir ne APP mit der man DOP berechnen kann und stell manuell scharf. Sollte so möglich sein, eine relativ große Schärfentiefe zu generieren. Natürlich musst du dazu wissen, wie weit in etwa die Flugzeuge entfernt sind.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Flip.Flap

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 387

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. April 2014, 16:23

Brennweite so niedrig wie möglich wählen


Das halte ich für wenig produktiv. Dann ist das Flugzeug zwar scharf, aber auch sehr klein... Es ist ohnehin nicht ganz einfach Modellflugzeuge ordentlich zu filmen, aber wenn sie dann auch noch zu klein sind macht das doch keinen Spaß sich das anzuschauen.

Ich glaube Joey hat schon Recht. Und wenn es unbedingt die DSLR sein muss, dann überleg dir wie du besser manuell scharfstellen kannst. Viewfinder, externer Monitor, Follow Focus, ...

LG, JoJu

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Flip.Flap

Lierov

Super-Moderator

Beiträge: 405

Dabei seit: 11. November 2013

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. April 2014, 22:59

@JoJu

Was du für wenig produktiv hältst ist doch egal. Ich habe Flipflap einen Tip gegeben, der es ihm u.U. ermöglichen könnte doch noch brauchbare Aufnahmen mit seinem Equipment zu machen, anstatt seine Camera zu verkaufen und sich einen Camcorder zu besorgen.

Möchest Du mit Deiner Aussage verhindern dass Flipflap meinen Tip ausprobiert? Einen Tip der ihn nichts kostet? Sehr merkwürdig. Ich finde Flipflap sollte selbst ausprobieren, ob der Tip für ihn akzeptable Ergebnisse bringt. Und wenn die Ergebnisse für ihn tatsächlich nicht brauchbar sind, was hat er verloren? Außer ein paar Minuten, wo er die Möglichkeiten seiner Camera ausgelotet hat. Es ist doch ohnehin nicht ganz einfach mit einer Telebrennweite solch kleinen Objekten mit der Camera zu folgen.
Kritik ist die höchste Form der Zuneigung

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Flip.Flap

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. April 2014, 07:48

"So niedrig wie möglich" heißt ja nicht "ganz rauszoomen", sondern eben so weit raus wie möglich, um trotzdem noch was sinnvolles erkennen zu können.

Prinzipiell ist dieser Tipp als Soforthilfe natürlich richtig. Je niedriger die Brennweite, desto größer die Tiefenschärfe.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. April 2014, 11:18

Üben üben üben bis du den Fokus ohne hingucken ziehen kannst.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Flip.Flap

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. April 2014, 11:35

Ich bin mir nicht 100% sicher, aber hat die 70D nicht auch die Möglichkeit verlustfrei Digital zu Zoomen? Also das quasi nur ein kleinerer Ausschnitt des Sensors genutzt wird. Das in Kombination mit der möglichst geschlossenen Blende und einer etwas kürzeren Brennweite dürfte dafür sorgen, dass der Schärfebereich deutlich größer wird, aber du dennoch möglichst nah rankommst.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Flip.Flap

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 387

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. April 2014, 14:06

Ich bin mir nicht 100% sicher, aber hat die 70D nicht auch die Möglichkeit verlustfrei Digital zu Zoomen?


Auf der Website Traumflieger.de habe ich folgendes gefunden:

Zitat

Besonders interessant ist auch ein optional aktivierbarer 3x - 10x-Videozoom, der auch im laufenden Video über das Daumenrad änderbar ist. Da er digital arbeitet, geht mit ihm vor allem in den höheren Zoomstufen ein Qualitätsverlust einher. Aber die beginnende Zoomstufe wird durch Sensorcrop realisiert, so dass die Video-Bildqualität hier praktisch nicht vermindert wird. Man kann den 3x-Zoom daher als verlustfreien 3x-Telekonverter einsetzen, muss ihn jedoch vor Videostart aktivieren und kann ihn auch nur bei Full-HD-Qualitätseinstellung nutzen.


Möchest Du mit Deiner Aussage verhindern dass Flipflap meinen Tip ausprobiert? Einen Tip der ihn nichts kostet? Sehr merkwürdig.

Tut mir Leid wenn das falsch rübergekommen ist. Ich wollte dich weder angreifen noch jemandem am ausprobieren hindern. Ich habe nur beim filmen von Modellflugzeugen eine Erfahrung gemacht und die habe ich versucht weiterzugeben.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

denis, Flip.Flap

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. April 2014, 14:32

@JoJu, danke für den Hinweis. Ich denke wenn man die Tipps hier alle zusammenwirft, dann lassen sich mit dem Equipment und etwas Übung durchaus brauchbare Aufnahmen realisieren.

Falls 720p ausreicht, ist es vielleicht auch eine Überlegung wert, in Full HD zu filmen, aber etwas Luft zu lassen, damit man in der Nachbearbeitung noch etwas Beschneiden kann. Das hätte den Vorteil das man ggf. plötzliche Bewegungen ausgleichen kann. Aber darunter leidet dann natürlich wieder die Qualität. Vielleicht hilft es dem Autofokus, müsste man einfach mal ausprobieren. Auch die Empfehlung einen DSLR Viewfinder zu nutzen finde ich sinnvoll.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Flip.Flap

Flip.Flap

Registrierter Benutzer

  • »Flip.Flap« ist männlich
  • »Flip.Flap« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Dabei seit: 5. März 2014

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. April 2014, 16:30

Danke mal allen für die Tipps. Da habe ich einiges auszuprobieren.

Momentan werde 50% der Aufnahmen sehr gut. Meist fokussiert er aber im dümsten Moment auf den Dunst dahinter. Ev. geht es bei blauem Himmel schon besser.

Cheers

Social Bookmarks