Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. März 2014, 17:51

Canon EF 35mm 1:2 - ist das so unscharf oder bin ich kurzsichtig?

Hallo,

ich habe zum filmen die Festbrennweite Canon EF 35mm 1:2
Ich dachte mir eine Festbrennweite ist doch toller und schärfer und lichtstark ist es auch und soweit ich das online sehe, hat es mal über 300 EUR gekostet und ich hab's für unter 100 ersteigert.

Aber ich finde - im Gegensatz zu anderer Leute DSLR-Material - dass das nicht hammerscharf ist... ist irgendwie 08/15 nix besonderes. (Vielleicht gebraucht auch deshalb so günstig?!)

Meine Frage:
Bin ich einfach zu ungeschickt beim Scharfstellen oder ist das einfach ein schlechtes Objektiv?
Oder ist es nicht für Videofilmen geeignet? Irgendwie haben die Objektive dann auch immer so verschieden Bezeichnungen dran (EF z.B.) vielleicht hätte ich ein anderes kaufen sollen?

PS: Ich hab es an der Canon 600D ...wollte ursprünglich irgendso n populäres Nikon 35mm per Adapter ranmachen, hab mich dann aber überreden lassen, dass man Adaptergeschichten lassen sollte und lieber eins von der selben Marke.

Lukas Gustav

Registrierter Benutzer

  • »Lukas Gustav« ist männlich

Beiträge: 117

Dabei seit: 7. Mai 2012

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. März 2014, 18:01

Servus :)

Also ich besitze das 35/2.0 von Canon auch und arbeite damit auf meiner 5D - bisher habe ich sehr gute Ergebnisse erzielt.

Bei einem älteren Objektiv kann es sein das die Schärfe mal nachjustiert werden muss - wie das genau geht und ob das was kostet weiß ich nicht, ich habs bisher noch nicht benötigt, aber schon von viele gehört, das Kamera und Objetkiv eben in manchen Fällen einfach nur aufeinander abgestimmt werden müssen...

Grüße
Lukas
Mein letztes Projekt:

[abgeschlossen] "Spotted"

FB: https://www.facebook.com/braftistumedia

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. März 2014, 18:14

Vielleicht ist das besser geeignet für eine 5D... die ist doch Vollformat, oder?!
Ich geh mal in den Fotoladen und frage, ob man da was nachjustieren kann (bin ich bislang noch gar nicht draufgekommen, dachte mir, das ist halt so wie es ist).

Thomas131

Registrierter Benutzer

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. März 2014, 20:04

Hallo,
Ich bin zwar selbst noch Anfänger, aber wenn ein Objektiv am Vollformat geht, müsste es am Crop genausogut, wenn nicht noch besser gehen. Kompliziert ist es meines Wissens umgekehrt.

Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

m.f.G.:Thomas131

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. März 2014, 10:49

Bei einem älteren Objektiv kann es sein das die Schärfe mal nachjustiert werden muss

Wäre eigentlich nur für die Nutzung mit dem Autofokus möglich. Allenfalls eine Dezentrierung könnte eventuell durch Neujustage behoben werden, die Kosten dafür würden allerdings den Wert dieses Objektivs übersteigen und soweit ich weiß kann nicht mal jede Dezentrierung behoben werden. Ob eine Dezentrierung vorliegt erkennt man daran, wenn die Schärfe des Bildes auf den gegenüberliegenden Seiten ungleich ist. Ich denke nicht das das hier der Fall ist. Am Besten einfach mal ein Foto machen und die Schärfe manuelle über den Liveview mit Lupenfunktion (10 fach Vergrößerung) machen und am PC anschauen ob das Foto bei gewünschter Blende scharf ist. Eventuell auch mal den Picture Style überprüfen, ob da die Schärfe kleiner 2-3 steht. Klar ist auch das das 35mm Objektiv bei Blende 1.8 nicht die Schärfe hat wie bei f/4.0 oder f/5,6. Bei mir ist die Schärfe auch bei f/1.8 brauchbar, das Objektiv ist also definitiv nicht wirklich unscharf.

Zitat

Ich bin zwar selbst noch Anfänger, aber wenn ein Objektiv am Vollformat geht, müsste es am Crop genausogut, wenn nicht noch besser gehen.

Was die reine Nutzbarkeit anbelangt hast Du recht, was die Qualität angeht stimmt das nicht immer. Das 35mm f/2.0 ist eines der ältesten EF Objektive und wurde nicht für Kameras mit 18mp oder mehr konstruiert. EF-S Objektive sind z.B. für Crop Sensoren und deren höhere Pixeldichte gerrechnet und liefern dort in vielen Fällen bessere Bilder.

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Dezember 2014, 22:13

Hier bin ich nochmal auf mein altes Posting zum Canon 35 mm.

Das hier besagte hat ja keinen Bildstabilisator, deshalb wollte ich fragen, welche mit Bildstabilisator für Video geeignet sind. Vielleicht sind ja manche eher nur für/gegen das Verwackeln beim Fotografieren, aber nicht direkt Filmen gedacht?!

Ich hatte mal die zwei folgenden rausgesucht:
http://www.amazon.de/Canon-EF-35mm-Objek…ords=canon+35mm
http://www.amazon.de/Walimex-Pro-35mm-Ge…ds=canon+cinema

Social Bookmarks