Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

erik98

Registrierter Benutzer

  • »erik98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 2. März 2014

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. März 2014, 23:20

Equipment zum Filmen bis 1500€

Hallo,
ich bin noch ziemlich neu im Thema filmen und habe aktuell die canon eos 600d von meinen Eltern :D. Ich wollte aber jetzt mein eigenes Equipment zum Filmen haben. Ich brauche selbstverständlich eine Kamera (nur den Body) mir schwebt da die canon eos 700d oder die 60d vor. Ein Objektiv zum Filmen, ich will hauptsächlich Kurzfilme drehen, aber auch ab und zu mal Naturaufnahmen. Ein Mikrofon, da der Ton in den meisten DSLR's echt schlecht ist. Eine Videoleuchte wenn ich mal draußen am abend eine szene für einen Film drehe. Und noch irgendein Zubehör wie ich möglichst ruhige Aufnahmen hinbekomme. Das equipment sollte 1500 bis max.2000€ kosten.
Grüße
Erik :)

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. März 2014, 23:39

Wie groß werden deine Kurzfilme denn werden vom Personalaufwand? Hast du jemanden der sich alleine um Ton kümmern könnte? Dann würde ich dir ein Richtmikro, ne Tonangel und ein externes Aufnahmegerät empfehlen.
Videoleuchte würde ich lassen. Kauf dir da lieber en paar gescheite Standleuchten davon hast du mehr. Les dir das mal durch
Amateurfilm-Beleuchtung - Bringen wir Licht ins dunkel …
Gegen die Kameras ist soweit nichts einzuwenden. Ich würde mir an deiner Stelle 1 oder 2 Festbrennweiten (35, 50, 85...) holen und ein Allround Zoomobjektiv.
Und für Ruhige Aufnahmen ein Rig, Eine Steadycam oder einen Dolly. Kommt immer drauf an wie die Szene aussehen soll.

erik98

Registrierter Benutzer

  • »erik98« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 2. März 2014

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 2. März 2014, 23:45

Personal bin eigentlich nur ich :D und eben die Schauspieler, daher wird es mit einem Richtmikrofon schwer. Standleuchte hab ich mir auch schon überlegt, aber wie soll ich das machen wenn ich draussen bin?

Caash

Registrierter Benutzer

Beiträge: 44

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. März 2014, 20:41

#sameproblem

Hier die Lösung :thumbup:

Wie komme ich drausen an Strom?

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

MrMansionIV

Kameramann, Video Editor und Sprecher

  • »MrMansionIV« ist männlich

Beiträge: 79

Dabei seit: 27. Februar 2011

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: VoiceActor

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. März 2014, 19:28

Eventuell wäre die Canon 70D auch etwas für Dich. Gerade am Anfang ist der, für eine DSLR, sehr zügige Autofokus eine große Hilfe. Dann kannst Du Dich erst mal auf das Wesentliche konzentrieren und Dinge wie manuelles Fokussieren mit der Zeit lernen. ;)

Social Bookmarks