Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MirajLP

Registrierter Benutzer

  • »MirajLP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Februar 2014, 19:38

600D und Videomic Rycote: Audio verbessern?

hi,

ich habe eine 600D und ein rode videomic rycote und habe nun einige testaufnahmen damit gemacht. das mic direkt an der kamera angeschlossen. nun habe ich ja schon von
youtube gelernt dass man die audioaufnahme an der kamera auf manuell stellen soll und den regler auf den 1. "strich" bzw die 1. markierung setzen soll. nun ist der sound natürlich
leiser, aber ein gewisses rauschen ist noch vorhanden. die frage ist nun ob man das audiolevel in sony vegas mit der dB hochschrauben kann (oder merkbarem qualitätsverlust) oder
ob man das rauschen noch irgendwie mit vegas reduzieren kann. oder sollte man sich lieber ein externes aufnahmegerät anschaffen? dazu habe ich mir dieses rausgesucht:
http://www.amazon.de/Zoom-Handy-Recorder…nahmeger%C3%A4t


die frage ist nun ob sich daran ein rode videomic anschließen lässt und ob sich dadurch der sound merkbar verbessern lässt?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Februar 2014, 19:50

Wieso stellst du denn den Pegel pauschal auf 1?! Da ist es ja klar, dass du verhältnismäßig viel Rauschen bekommst. Du musst so hoch wie möglich auspegeln, ohne zu übersteuern. Das kommt aber immer auf deine Szene an.

Rode Videomic und externer Recorder kann man machen, wird sicherlich auch besser werden. Ich persönlich würde aber lieber einen Tascam kaufen mit XLR-Anschluss. Kostet zwar ein wenig mehr, aber du kannst anständige Mics anschließen, mit symetrischer Verbindung.

MirajLP

Registrierter Benutzer

  • »MirajLP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Februar 2014, 20:26

naja ich habe einige youtube tutorials gesehen wo das so gesagt wurde, dass, wenn man nur indoor vor der kamera sitzt und redet (also "youtube style") man den pegel auf 1 setzen soll um das rauschen zu reduzieren, kann natürlich auch total falsch sein, habe es jetzt noch nicht anders probiert.. sollte ich vielleicht. :/

MirajLP

Registrierter Benutzer

  • »MirajLP« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. Januar 2014

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. Februar 2014, 09:35

da ich noch ein ziemlicher anfänger bin möchte ich noch fragen ob es denn dann möglich ist das rode videomic an das aufnahmegerät anzuschliessen und ob das überhaupt sinnvoll ist oder ob das aufnahmegerät ein besseres mic schon eingebaut hat?

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 24. Februar 2014, 10:51

da ich noch ein ziemlicher anfänger bin möchte ich noch fragen ob es denn dann möglich ist das rode videomic an das aufnahmegerät anzuschliessen und ob das überhaupt sinnvoll ist oder ob das aufnahmegerät ein besseres mic schon eingebaut hat?

Ja, ja und ja -
Die internen Mikros sind gut, aber ein externes Mikro anschließen macht trotzdem Sinn. So kannst du z.B. mit dem externen den Sound von der Hauptschallquelle aufnehmen und mit den internen Atmosound. Beides kannst du dann hinterher zusammenmischen. Dafür musst du natürlich den Zoom so einstellen, dass von beiden Mikros aufgenommen wird.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MirajLP

fantasmo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 90

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. März 2014, 18:02

Also ich glaube, das mit AudioLevels auf 0 stellen, gilt, wenn man einen Mikrofon-PreAmp anschließt und DARAN dann das Mikrofon?!

Und dass das Videomic rauscht... also ich hatte das auch an einer 600D und bin zu dem Schluss gekommen, dass es wohl einfach nicht an dieser Cam funktioniert (an meinem portablen Audiorecorder funktioniert es z.B. also muss es wohl am Zusammenspiel mit exakt dieser Kamera liegen)... Kann sein, dass das Rode VideomicPRO funktionert (das wird online nämlich öfter empfohlen als das ohne "Pro").... ich verkauf meines jedenfalls wieder (Interessenten bitte melden ;) )

Social Bookmarks