Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Februar 2014, 15:37

Biotar-Objektive an Canon EOS 600D

Hallo.
Mein Opa besitzt noch einige alte Zeiss Jena Biotar Objektive. Diese besitzen ein Exakta Anschluss.
Ich bin nun am überlegen, mir einen Adapter zu kaufen, um diese Objektive an meiner Canon EOS 600D zu verwenden.
Hat irgendjemand bereits Erfahrungen mit solchen Objektiven/Anschlüssen? Was muss ich dabei beachten?

*Edit*
Dieses
auf YouTube hat mich überzeugt, der Adapter ist bestellt.
Sollte so gegen Freitag ankommen. Ich berichte euch dann genaueres

Hier nochmal die Objektive:



MFG,
Finn Glink

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FinnGlinkMovies« (2. Februar 2014, 18:40)


FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich
  • »FinnGlinkMovies« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. Februar 2014, 17:45

Sooo. Der Adapter ist angekommen.
Die Verpackung hat mich jetzt nicht soooo überzeugt (Mini-Pappkarton, fast wie Papier), aber der
Adapter ist unbeschädigt und passt problemlos.
Nun erteinmal zu den Objektiven. Kurz nach dem ersten Post habe ich festgestellt, das 2 der 3 Objektive unter Pilzbefall leiden (das 35 und das 50).
Recht ärgerlich, zumal das genau die beiden mit dem größten Weitwinkel sind. Jetzt muss ich schauen, ob sich die reparieren lassen. Oder gibt es einen
Weg, diesen "Dunst" der durch den Pilz entsteht in After Effects zu beseitigen? (Ein Versuch weiter unten, Bild 2)

Das 75er Objektiv funktioniert wunderbar und die Optik überzeugt mich. Der Fokusring lässt sich schön langsam drehen, überhaupt kein Vergleich mit
dem 18-55 Kit von Canon, wo der Ring nur so wackelt.

Hier ein Teil eines kurzen Clips, der helle Teil in der Mitte ist Original, die beiden Ränder sind in AE ein wenig bearbeitet.



Hier der Bearbeitungsversuch von dem Pilz-35er (links Original, rechts bearbeitet)




Was ist eure Meinung zu Weitwinkelkonvertern, denn mit dem 75er in Räumen filmen könnte kompliziert werden.
Könnt ihr mit einen günstigen Vorsatz empfehlen? (Objektiv hat 58mm Filtergewinde)

Einige Testvideos folgen später.

MFG,
Finn

Verwendete Tags

Biotar, CANON, Exakta

Social Bookmarks