Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Februar 2014, 15:07

Betriebsdauer Akku 550/600D

Hallo,
Ich wollte mir 1-2 nachbau Akkus kaufen. Jetzt wollte ich fragen, wie lange man mit so einem Akku eigentlich auskommt.

m.f.G.:Thomas131

MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich

Beiträge: 106

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Februar 2014, 15:24

Wenn du filmst und die Kamera durchläuft schaffe ich pro Akku 70 - 80 Minuten (bei mir zumindest mit der 600D).
Dabei ist es egal ob es der original oder der biligere Hama Akku ist ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thomas131

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Februar 2014, 15:53

Hallo,
Danke für die Antwort. Und wenn man die Kamera meistens nur im Live-View eingeschalten hat und nicht filmt? Die meiste Zeit braucht ja das Kameraposition suchen, Blende, ISO, Verschlusszeit-Suchen, ... und nicht das filmen, oder?

m.f.G.:Thomas131

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas131« (2. Februar 2014, 16:28)


MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich

Beiträge: 106

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Februar 2014, 17:33

Ich vermute mal ,dass das weniger Akku zieht da die Kamera ja dann so gesehen im Leerlauf ist.
Meistens reichen für "normale" Drehs 2-3 Ersatzakkus. Würde aber immer lieber einen mehr bestellen ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thomas131

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Februar 2014, 17:42

Hallo,
Danke für die Antwort.

Achja: Warum haben die nachbau-Akkus meistens 7,4 statt 7,2 Volt? Funkteniert das auch ohne Probleme?

m.f.G.:Thomas131

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Februar 2014, 17:51

Also ich verwende in meiner 600D immer im Wechsel 2 Originale und 2 Nachbau in meinem Batteriegriff. Funktioniert alles Problemlos

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thomas131

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Februar 2014, 17:57

Thomas, wenn Du Indoor filmst und Strom hast, kannst Du auch über ein Netzteil nachdenken. Die gibts ab 30 Euro für die 550D/600D bei Amazon. Bei den Akkus sollten Dir die Bewertungen bei Amazon weiterhelfen und die Leistungsangabe.

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Februar 2014, 20:43

Hallo,
Danke für die Antworten.
Das Netzteil werde ich einmal weglassen, da man da ja dann ziemlich unflexibel ist. Ich werde mich einfach nach ein paar günstigen Ebay-Akkus umsehen.

m.f.G.:Thomas131

MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich

Beiträge: 106

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Februar 2014, 21:19

Nur so als Richtwert: Ein neuer Hama Akku bei Saturn kostet 20€ ;)
Hier ein Bericht von Chip:
http://www.chip.de/artikel/Canon-LP-E8-D…t_54731092.html

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Februar 2014, 21:58

Hallo,
Danke für die Antwort. Was willst du mir damit eigentlich sagen?
  • Das bessere Akkus auch günstig sind?
  • Das die EBay-Akkus nur Schrott sein können?
  • Werbung für Hama machen?
  • ...
m.f.G.:Thomas131

er49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 39

Dabei seit: 24. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 3. Februar 2014, 23:18

Also ich habe einen Originalen und einen Nachbau.
Effektives Drehen komme ich auch so auf 90 Minuten ca. und mit Leerlauf dann auf ca. 4 - 5 Stunden (also Liveview).
Soviel schafft mein Nachbau Akku auch, nur leider nimmt bei dem stetig die Leistung ab, dass man den nach 'nem Jahr wegschmeißen kann, da hält mein Originaler länger.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Thomas131

MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich

Beiträge: 106

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 3. Februar 2014, 23:30

Das man hier ruhig sparen kann, da alle die gleiche Leistung bringen ;)

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 23. Februar 2014, 19:42

Hallo,
Im Nachhinein nocheinmal danke für die letzten zwei Antworten. Ich habe die Irgendwie komplett übersehen. Ich werde mir momentan doch keinen Ersatzakku kaufen, da meine Freunde auch eine 600D bekommen haben (Auch, wenn sie sich überhaupt nicht auskennen). Wenn ich einmal mehr Leistung brauche, borge ich mir ihre Akkus aus. Ich muss momentan jeden Cent für das Mikrophon und Überraschende ausgaben sparen.

m.f.G.:Thomas131

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Februar 2014, 23:25

Nur blöd, wenn Du wo filmen willst und ein Akkus geht nicht (nicht mehr) ! Wenn man da keinen zweiten dabei hat, steht man da.
Ich bevorzuge immer einen zweiten und weitere Speicherkarten, man weiß ja nie.

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 24. Februar 2014, 08:33

Angesichts von Preisen bis runter zu 6,99 EUR inclusive Versand
( http://cgi.ebay.de/301070209260 ) sollte das doch eher kein
Problem sein.

Auf lange Sicht gesehen ist ein externer V-Mount oder Gold-Mount Akku
mit entsprechender Spannungsverteilerplatte zur Rigmontage sicher
der Königsweg.

Akkus erwärmen sich bei heftiger Beanspruchung, das wiederum
erwärmt den Chip, und das führt letztendlich zu mehr Rauschen
oder sogar zur Abschaltung wegen Überhitzung. Wenn nur ein extern
beatmeter Akku-Dummy in der Kamera steckt wird es nicht so warm.

Das gilt ebenfalls für das LCD der Kamera - ein externer Monitor
reduziert die Wärmebelastung durch das interne Display ebenfalls
gewaltig. Die meisten externen Monitore kann man aus dem gleichem
V-Mount Akku speisen wie die Kamera.

Aber das ist sicher noch ein langer Weg bis dahin, wenn 10 bis 20 Euro
für einen Zweitakku Deine aktuelle Liquidität bis zum Anschlag ausreizen
würden.
It's all about the light.

Verwendete Tags

akku

Social Bookmarks