Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 19:19

3/8 Stativkopf gesucht

Hallo,
Meine Eltern haben sich von einem angeblichen Profi beraten lassen und mir zu Weihnachten ein Manfretto 055XB mit einem 804RC2 Kopf gekauft. Mit dem Stativ selbst bin ich zufrieden, auch wenn mir ein günstigeres gereicht hätte. Das habe ich ihnen auch mehrfach gesagt. Sie glauben aber weiterhin dem angeblichen Profi. Den Kopf würde ich allerdings gerne umtauschen. Die Bewegungen sind einfach nicht ruhig. Da ich beim Filmen selbst noch sehr am Anfang bin, will ich einmal euch fragen. Was würdet ihr mir für einen Stativkopf (oder auch gleich ein neues Stativ?) empfehlen und worauf sollte ich achten? Ich will nicht ohne Erfahrung zum Quasi-Experten gehen. Der neue Kopf sollte nicht viel teurer sein (wenn es da etwas gibt). Meiner Meinung nach strapaziere ich den Geldbeutel der Eltern eh schon viel zu sehr.

m.f.G.:Thomas131

EDIT: Nicht falsch verstehen. Der Stativkopf soll an einem 3/8 Stativ befestigt sein. An der Schnellwechselplatte soll es ein normales Gewinde sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas131« (26. Dezember 2013, 21:52)


TheMrDomi

Amateurfilmer

  • »TheMrDomi« ist männlich

Beiträge: 121

Dabei seit: 7. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 19:41

Mhh,
also Stativ sieht echt vernünftig aus, den Kopf kenne ich nicht. (Nur von Bildern)
Dieser ist echt Klasse!
Er überschreitet nur leider dein Budget.
Tut mir leid, wenn ich dir nicht weiterhelfen konnte.

Lg
Dominik

Herbert

Registrierter Benutzer

Beiträge: 88

Dabei seit: 6. Januar 2010

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 23:33

Ein Blick auf die Homepage von Manfrotto zeigt, dass es sich bei dem Stativkopf um einen Fotokopf handelt. Das heißt nur statische Aufnahmen und keine Schwenks.
Für Schwenks brauchst du einen fluidgedämpften Neiger.
Da Videostative nur horizontale und vertikale Schwenks brauchen muss man einen hängenden Horizont mühselig über die Stativbeine ausgleichen. Deshalb haben Profistative eine Nivellierhalbkugel, aber das ist dann eine andere Preisliga.
Für welchen Stativkopf man sich entscheidet hängt auch von dem jeweils favorisierten Schnellwechselsystem ab.

Gruß Herbert

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 27. Dezember 2013, 03:54

Das Stativ ist okay für den Anfang. Einstiegsklasse, aber okay.
Der Kopf ist ein 3D-Neiger für Foto-Anwendungen, für Video ist er ungeeignet.

Andererseits ist ein Videokopf dann für Fotos eher ungeeignet, Hochformat geht nicht.

Videoköpfe können richtig ins Geld gehen, aber da das hier keine Option ist
rate ich zu dem:
http://www.manfrotto.de/mini-fluid-video-neiger-mit-200pl
Der geht so gerade.

Mit etwas mehr Budget würde ich eher den bevorzugen:
http://www.manfrotto.de/fluid-videoneige…aglast-mvh500ah
Wahlweise einen Manfrotto MA 701HD, wenn Du noch einen findest.

Nivellierhalbkugeln kann man bei jedem Kopf später nachrüsten,
http://www.manfrotto.de/adapterhalbschale-75-100-mm
http://www.manfrotto.de/nivellierhalbkugel-100-mm

Oder Du nimmst einen Nivellierkopf:
http://www.manfrotto.de/kompakter-nivellierkopf

Ist aber nicht zwingend nötig, Stativbeine einzeln verstellen reicht für den Anfang.

Edith sagt gerade:
Schnellwechselsysteme gibt es mittlerweile in unüberschaubarer Vielfalt,
aber so wie es aussieht gravitieren alle mehr oder weniger zu Kompatibilität
mit Arca Swiss. Für die gängigsten Schnellwechselsysteme gibt es Umrüstsätze
oder Adapter, und bei den meisten anderen kann man sich selbst behelfen,
wenn man etwas mechanisches Geschick und Werkzeug hat.
http://www.hejnarphotostore.com/index.ph…&products_id=48
It's all about the light.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael - Visual Pursuit« (27. Dezember 2013, 04:09) aus folgendem Grund: Ergänzung


Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Januar 2014, 08:35

Hallo,
Ich habe komplett vergessen Danke zu sagen. Also: Danke an alle Antworten. Ich werde mir den Bestellen.

m.f.G.:Thomas131

Verwendete Tags

Statifkopf, Stativ

Social Bookmarks