Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MSMedia

Registrierter Benutzer

  • »MSMedia« ist männlich
  • »MSMedia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 5. Juni 2013

Wohnort: Geradstetten/Remshalden

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Dezember 2013, 22:02

Canon 6D oder Panasonic Lumix GH 3

Hi,

ich steck gerade in einer Zwickmühle und komm selber nicht mehr raus. Hört sich dramatisch an, ist aber eigentlich nur eine Entscheidungsfrage an euch :D

Ich bin schon seit längerem an der Überlegung mir eine Canon 6D zum filmen zuzulegen. In vielen Test-Berichten wird die Kamera durch Ihre guten ISO-Werte in höchsten Tönen gelobt. Auf der anderen Seite gibt es noch die Panasonic Lumix GH 3, die es mir auch angetan hat. Den vor kurzem hab ich gelesen, mit mehreren von Ihr wird aktuell ein Kinofilm gedreht. Jetzt hab ich sprichwörtlich "Die Qual der Wahl" !

Nehme ich die DSLM "Panasonic Lumix GH 3 " (aktuell mit 300€ Money Back, was den Preis auf ca. 600€ sinken lässt) und kann somit mit einem Budget von ca. 1600€ gleich mehrere Objektive kaufen ODER
Ich entscheide mich letztendlich doch für die Canon 6D + Objektiv (gebraucht) ( kann mit Kollegen auch mal die Objektive wechseln, weil er auch eine 6D hat).

Ehrlich gesagt tendiere ich aktuell mehr zur Canon 6D, doch wenn ich wüsste, dass die Panasonic Lumix GH 3 meinen Erwartungen entspricht und Panasonic in Zukunft seine DSLM-Schiene zum Filmen ausbaut, wären das die klaren Argumente um das Runder rumzureißen und bei Panasonic Obektive sammeln zugehen.

Was sagt Ihr dazu? Empfehlungen? :)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Dezember 2013, 22:20

Die GH3 liefert das technisch bessere (artefaktfreiere) Bild. Die 6D hat nach wie vor Probleme mit Moire, sie hat leider nicht den gleichen Sensor wie die 5D3.

schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. Dezember 2013, 19:39

Hallo,

es kommt halt drauf an was du willst. Wenn dein Schwerpunkt auf Filmen liegt würde ich die GH3 nehmen. Im Endeffekt geht es viel mehr darum was man aus seinem "Werkzeug" macht. Damit meine ich die vielen traumhaften Videos die "nur" mit einer Canon 550d entstanden sind.

Ich habe seit voriger Woche eine GH3 und bin gerade am experimentieren. Für Video ist die GH3 der Canon 6d überlegen. (Meine persönliche Meinung anhand von Vimeo-Clips die ich gesehen habe) Selber habe ich mit der Canon 5d Mark II und der 550d gedreht. Wenn schon Canon dann entweder 70d wegen dem tollen neuen Autofokus (wer ihn braucht) oder 5d mark iii (raw-möglichkeit - wer es sich leisten kann)

Ich bin (fast) weg von Canon und investiere jetzt wahrscheinlich in MFT Objektive.

Die nächste Panasonic G Serie könnte wirklich sehr vielversprechend werden.
http://www.netzwelt.de/news/106421-panas…stemkamera.html

300€ bekommt man bei der Panasonic-Aktion übrigens nur zurück wenn man das 12-35 und das 35-100 Objektiv dazukauft. Sonst sind es 100€

Social Bookmarks