Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 11. Oktober 2013, 08:58

Canon EOS 600D, Ja oder Nein?

Guten Morgen,
ich würde gerne von euch wissen was für ein Objektiv ihr mir zum Filmen für die Canon EOS 600D empfehlen würdet oder auch ob ihr mir die 600D überhaupt empfehlen würdet.
Ich weiß das es solche fragen schon öfters gegeben hat aber entweder ich habe bestimmte Beiträge übersehen oder ich habe keine zufriedenstellende Antwort gefunden.

Bisher habe ich mir mal die Canon EOS 600D mit dem Objektiv EF-S 18-55mm IS Kit angeguckt und auch schon öfters nach berichten Gegooglet und mir gefällt sie sehr gut.
Bei den Objektiven würde ich wenn möglich gerne so 200-250€ ausgeben und für eine eventuell bessere Kamera 500€.
Ich möchte sie hauptsächlich für verschiedene Youtube Videos in Richtung Action, Vlogs und so benutzen (ihr könnt euch wenn ihr wollt mal die bisher igen video auf dem Kanal von mir und meinem Bruder angucken, NerdsWantHugsToo). Aber ich will mich auch gerne mehr mit der Fotografie beschäftigen.
Ich habe schon einen Camcorder (Samsung HMX-F800) mit dem ich sehr zufrieden bin und Deswegen würde ich mir jetzt noch gerne zusätzlich eine DSLR kaufen.

Ich bedanke mich jetzt schon mal für alle Beiträge :)
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 11. Oktober 2013, 12:42

Du stellst ja eigentlich zwei Fragen: Welche Kamera es sein soll. Und wenn ja, welches Objektiv. Und das nochmal zu zwei unterschiedlichen Bereichen: Fotografie und Filmen.

Eins nach dem anderen.

Ich gehe mal davon aus, dass bei dir als Schüler das Geld nicht so locker sitzt, darum ein paar Überlegungen zum Geld sparen und investieren.
Es macht Sinn, mehr Geld in ein Objektiv zu stecken als in die Kamera selber. Nun, zumindest sagen das Fotografen - die ganz anderen Produktionsbedingungen unterliegen als Filmer. Ihr Bild muss immer eine top Qualität haben, die man lichttechnisch mit Kitobjektiven - auch solche für 200 €, was erst mal nach viel Geld klingt, relativ gesehen aber nicht ist - eher selten erreicht. Ich persönlich denke, dass man sowohl als Fotograf als auch als Filmer mit einem Kitobjektiv schon recht weit kommt. Ich würde aber eventuell die Geldaufteilung beim Kauf etwas verschieben.

Wenn du also max. 750 € zur Verfügung hast, würde ich das Geld wie folgt investieren:
1. So wie du gesagt hattest - 200-250€ für die Linse und 500 € für die Kamera - wenn ich weiß, dass mittelfristig der Kauf besserer Objektive drin ist.
2. Etwa 300-350 € für ein Objektiv (oder, für dich vielleicht sinnvoller, zwei Kitobjektive) und 400-450 € für die Kamera.
3. Ganz unkonventionell, hat aber auch so seine Vorteile: 600 € für die Kamera und 150 € für zwei Objektive.

Die Canon 600D soll ja ganz gut sein für den Preis. Mir hat im Laden die Bedienung nicht gefallen, darum fiel sie bei meinen Kameratests im Frühling raus. Wenn du sie noch nicht selbst in der Hand hattest, mit ein paar anderen Kameras zum Vergleich, dann mach das mal - ich finde das Handling super wichtig, schließlich ist die Kamera ein Werkzeug, das oft und gerne in die Hand genommen werden will.
Ausschau halten würde ich, wenn es die 600D nicht sein soll, nach einer Canon 550D oder Panasonic Lumix GH2. Gebraucht sehe ich die immer wieder mal auf Ebay für 450-600 €. Ich würde dir auch gerne eine Sony Alpha 57 empfehlen, leider ist sie gerade viel zu überteuert. Im Frühjahr hab ich sie noch (mit 18-55mm Kitobjektiv!) für 629 € gekauft, jetzt kostet so eine Konstellation mindestens 800 €.

Kommen wir nun zur Frage: Welches Objektiv?
Einsteiger in die Fotografie wissen oft noch nicht, wo es sie bildtechnisch hinverschlägt. Wenn du (wie ich) Konzerte in verrauchten und immer viel zu dunklen Partykellern aufnehmen willst, brauchst du andere Objektive als wenn du in der Natur Greifvögeln oder Insekten nachstellst. Am Anfang machen also nur Allround-Objektive Sinn.
Ich finde zwei Zoomobjektive für den Einstieg ganz sinnvoll, mit denen man erst mal seine fotografischen Interessensschwerpunkte rausfindet, ehe man sich auf bestimmte und teurere Objektive professionalisiert. Versuche, einen Bereich von etwa 18-200mm Brennweite abzudecken. Wo man dann die Grenze setzt, bei 50 oder 70mm oder irgendwo dazwischen, ist nicht so wichtig. Versuche ein möglichst lichtstarkes Objektiv zu finden, d.h. mit einer Blende von 4.0 oder besser ( = kleinere Zahlen).
Der Vorteil von DSLR gegenüber Camcordern ist, dass du fast alle gängigen Objektive anschließen kannst, solange das Format des Bajonettanschlusses stimmt. Hier kannst du für deine ersten beiden Objektive massig Geld sparen. Für die Canon hältst du Ausschau nach Canon EF-S Objektiven, auf Flohmärkten, bei Ebay oder Fotohändlern in der Nähe. Mit etwas Geduld und Feilschen bekommst du für 150 € zwei gute Linsen von 18-200mm. Mit einem Adapter von EF-S auf M42 erhöht sich die mögliche Bandbreite an Objektiven nochmal um Altglas aus der Analogzeit, das du fast schon hinterhergeschmissen bekommst. Bedenke aber, dass Sachen wie Autozoom dann wegfallen - aber wenn du fotografische und filmerische Spielräume ausschöpfen willst, musst du das manuelle Fokussieren sowieso lernen.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd, Oma99

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. Oktober 2013, 13:08

Ich habe die 600D jetzt schon eine ganze Weile. Am Anfang gab es ein paar Problemchen (siehe HIER), lag aber an mir :)
HIER ein kurzer Clip von der Kamera (Bearbeitet mit Color Correction und Effekten).
Mit der Bedienung habe ich keine Probleme, ist recht einfach und übersichtlich. Cooles Tool für die meisten Canon Kameras ist Magic Lantern.
Ich kann dir die 600D nur empfehlen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »FinnGlinkMovies« (11. Oktober 2013, 13:14)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 11. Oktober 2013, 21:09

Zitat

Ich gehe mal davon aus, dass bei dir als Schüler das Geld nicht so locker sitzt
Ja das stimmt, ich habe zwar einen Job auf 450€ Basis aber da komm ich leider gerade kaum zum arbeiten, und dann mach ich noch meinen A1 Führerschein und das geht auch ordentlich ins Geld ._.
Da ich durch diese Umstände noch viel zeit habe bis ich das Geld für eine Kamera zusammen habe (denke mal so 3-4 Monate) werde ich am besten mal in den nächsten Media Markt oder so gehen und mir (wenn sie gerade eine da haben) eine 600D angucken und dann wenn möglich mit anderen dort zu vergleichen was das Handling angeht.

Und an FinnGlinkMovies:
Die Qualität überzeugt mich persönlich auf jedenfall mal :)

Vielen dank für die Antworten
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 11. Oktober 2013, 21:12

Die Qualität überzeugt mich persönlich auf jedenfall mal

Freut mich :)

Starri

Registrierter Benutzer

  • »Starri« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 27. Januar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 12. Oktober 2013, 17:56

Schau Dir die Gh2.
Grüße Starri

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. Oktober 2013, 18:02

dass xxxD Canons fürs Filmen total ungeeignet sind
Das muss dann ja wohl deine Meinung sein...
dass das Bild doch gar nicht schlecht ist und das als Stilmittel ist.
Das Bild ist auch nicht schlecht. Das brauch man gar nicht Stilmittel nennen.
gebrauchte Gh2's an. Kosten um 400€
Na dann zeig mal her. Der TO ist sicherlich an Links interessiert...
eine xxxD Canon zu kaufen, es sei denn ich weiß mit 95% Wahrscheinlichkeit dass ich mal auf eine 5D wechsel
Eine 5D ist rein zufällig aber keine xxxD...
in den nächsten Media Markt
Ich würde an deiner Stelle aber im MM nur schauen, nicht kaufen! Ich weiß jetzt den aktuellen Preis nicht, aber zu dem Zeitpunkt als ich mir meine gekauft habe,
war sie im Mediamarkt 150€ teurer. Lieber noch mal im Internet schauen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FinnGlinkMovies« (12. Oktober 2013, 18:08)


Starri

Registrierter Benutzer

  • »Starri« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 27. Januar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 12. Oktober 2013, 18:23

Boah extra den Inhalt gelöscht, damit es keine Diskussion gibt. Und trotzdem kommt wieder einer daher un muss alles auszitieren.

Also gut dann fange ich mal an.

Vornerein sei aber gesagt dass ich selbst Canon kaufen wollte, mich aber dagegen entschieden habe. Deshalb bitte ich davon abzusehen wieder die Wörtchen "Panasonic Fanboy" auszugraben.
Das muss dann ja wohl deine Meinung sein...
Die Gh2 hat unbestritten das Schärfere Bild. Das hat nichts mit Meinung zu tun.
Das Bild ist auch nicht schlecht. Das brauch man gar nicht Stilmittel nennen.
Hab ich ja auch nicht. Wenn ich aber auf das schmierige Bild der Canon hinweise wird das immer als Stilmittel entschuldigt.

Na dann zeig mal her. Der TO ist sicherlich an Links interessiert...
Mach doch ich nicht den Gebrauchtmarkt kaputt. Fünf Minuten Google suche.

Eine 5D ist rein zufällig aber keine xxxD...

Hab ich auch nicht gesagt.
Ich habe lediglich gesagt dass ich mir nie eine xxxD kaufen würde, außer ich weiß dass ich mal eine 5D kaufen werde.

Aus welchem Grund? Na um einen EF-S Objektivpark aufbauen zu.

Ich würde jetzt gerne noch meine persönliche meinung einbringen, aber das lass ich.

Wer eine 600D hat keine schlechte Kamera, aber eine kaufen würde ich nicht.
Grüße Starri

FinnGlinkMovies

Grafikdesign und Filmproduktion

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 423

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 12. Oktober 2013, 18:31

Attacke :D
Boah extra den Inhalt gelöscht, damit es keine Diskussion gibt
Zu den Zeitpunkt als ich den Text geschrieben habe, war der Inhalt noch da ^^
Die Gh2 hat unbestritten das Schärfere Bild
In deinem Originalpost sagtest du aber, dass Canon xxxD Modelle zum Filmen "total ungeeignet" sind. Und das ist falsch.
Wenn ich aber auf das schmierige Bild der Canon hinweise wird das immer als Stilmittel entschuldigt.
Das habe ich noch nirgendwo gelesen. Oder überlesen...
gesagt dass ich mir nie eine xxxD kaufen würde, außer ich weiß dass ich mal eine 5D kaufen werde.
Dann macht der Satz aber für mich folgenden Sinn: Wenn du weißt, dass du mal eine 5D kaufen willst, würdest du auch eine xxxD kaufen. Denn genau das steht da.
Aus welchem Grund? Na um einen EF-S Objektivpark aufbauen zu.
Achso. Damit hat sich der Satz oben erledigt. Hab ich gerade erst kapiert.
Wer eine 600D hat keine schlechte Kamera
Hast du Recht. Ich besitze eine und die finde ich alles andere als schlecht.

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 12. Oktober 2013, 19:39

Okay dann guck ich mir die tage mal paar berichte über die gh2 an, aber bei gebraucht kaufen bin ich mir bei sowas irgendwie nie sicher ob ich das wirklich soll.
Am ende überlese ich irgendwas oder der Verkäufer haut mich übers Ohr und ich Sitz dann auf einem kaputten Produkt (klar es gibt meines Wissens (bei ebay) einen Käuferschutz oder so aber trotzdem)
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 12. Oktober 2013, 23:40

Den ebay-Käuferschutz kannste knicken, der hilft dir nur auf dem Papier weiter.

Der wichtigste Punkt Pro Canon ist in meinen Augen die Verfügbarkeit von Magic Lantern. Der zweite die gute Verfügbarkeit alter manueller Linsen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd

Ähnliche Themen

Social Bookmarks