Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Luan_Shina

Registrierter Benutzer

  • »Luan_Shina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 49

Dabei seit: 29. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Oktober 2013, 18:58

Welches Stativ für Foto und Videoaufnahmen im Innenraum

Hallo,

ich bin noch Einsteiger, und habe noch kaum Erfahrung.

Ich könnte natürlich wie viele Anfänger einfach irgendwas kaufen. Ich frage allerdings vorher lieber nach.


Welches Stativ soll ich kaufen, für meine Einsatzzwecke.

Ich habe jetzt schon gehört, dass es Stative für Fotos gibt, und dann noch welche für Videoaufnahmen. Am besten wäre aber, wenn das Stativ beides kann.
Normalerweise sehe ich mir immer Testberichte an, aber für Stative hab ich sowas nicht gefunden.


Einsatzzwecke:

Fixer Standpunkt - Person ist vom Stativ entfernt.
Haupteinsatz = Personenfotografie sowie Videos von Personen.

Die Person wird immer vor der Kamera stehen/sitzen.
Es ist also nur eine Kamera die irgendwo fix steht.
Ich könnte die Kamera auch einfach auf einen Tisch stellen und so filmen, dass ist aber natürlich zu unprofesionell.

Derzeit kann die Kamera nicht auf den Body stehen, sie kippt nach vorne, und stützt sich auf den Objektiv, da es schwerer ist. Der Body hat leider zu wenig Gewicht. Was für mich ein ärgerliches Problem ist, da ich denke, dass es nicht besonders gut für das Objektiv ist, wenn sich die Kamera darauf stützt. Deswegen muss ein Stativ her.

Ein 10€ Stativ wird also nicht reichen. Es sollte ein ordentliches Gewicht haben, damit es nicht so einfach umkippen kann. Was wohl das schlimmste ist, was so passieren kann. Ein Stativ was umkippt, einfach klapperig ist, vielleicht leicht umgestossen wird. Man weiß ja nicht. Kleine Kinder was mal aufs Kabel treten. Und schön fliegt das Zeug.

Gewicht vom Stativ ist eigentlich egal, es steht nämlich immer vor Ort, und muss nicht ständig herumgetragen werden.
Es sollte halt nen stabilen Stand haben, sodass es nicht umfliegen kann.

Eine Höhe von 2m wäre auch gut, also sodass man eine große Person auch filmen kann. Ein 1,5m Stativ filmt bei einen 2m Typ dann ja nur mehr den Bauchnabel. Mann muss hier also weiter in Entfernung gehen, damit man das Gesicht auf den Bild hat. Also so stell ich es mir halt vor.

Eine Anzeige wäre wünschenswert, sodass ich sehen kann, ob ich wirklich gerade dieses Video/Foto gerade aufnehme. Also nichts schief ist.
Zusätzlich das übliche: Kein Material was schnell wegrostet/Lackierung abblättert/zerkratzt. Vielleicht eines was man auch im Aussenbereich verwenden kann.


Eine Schwenkbarkeit wäre auch noch super: Damit meine ich, dass die Kamera in einer Höhe von 2m ist, ich aber so schwenken kann, dass ich den Boden filmen kann. ( Sowie die Facebook Mädchen) Oder halt von unten nach oben. Also ohne Schwenkbarkeit würde man von der Person nur die Beine fotografieren, aber dank der Schwenkbarkeit kann man das Gesicht fotografieren. Ich denke es ist verständlich was gemeint ist. Scheint aber sowieso bei den Objektiven ein Standard zu sein. Wenn ich mir so Konstruktionen ansehe.




Preisvorstellung: Wäre super wenn es nicht mehr als meine Kamera kostet. Am besten unter 100€ ich denke, dass genügt für meine Zwecke.
Welche Stative sind den hier ratsam, ich habe jetzt schon bei Amazon vorbeigeschaut, dort sind besonders die Cullman vertreten. Kann man da zugreifen, gibt es besonders empfehlenswerte Exemplare usw. Sollte man die Cullman vielleicht meiden, weil es eine billige Marke ist. Oder sollte man als Anfänger garnicht soviel Gedanken ans Stativ verschwenden. Ich möchte natürlich nicht, sobald ich denke, dass ich kein Kamera Anfänger mehr bin, sofort ein neues Stativ kaufen. Deswegen will ich schauen, dass ich mir gleich am anfang ein vernünftiges zulege. Ob das im Preisrahme unter 100€ möglich ist, weiß ich nicht. Alles was deutlich über 120€, da muss es schon sehr überzeugende Argumente geben.

Was mich noch sehr beschäftigt ist die Größe, die meisten Stative scheinen maximal 190 zu sein, die meisten Objektive sind 150. Heißt das jetzt überhaupt, dass die Kamera bei einem 150 Stativ mit einer 2m Person nicht auf Augenhöhe ist. Muss ich dieses also noch auf einen Untergrund stellen, damit es auf Augenhöhe ist? Oder sagt diese Größe darüber nichts aus?




Derzeitige Foto/Videoausrüstung: Canon Eos 700D mit Kit Objektiv (EFS 18-55 STM)

CanonCamer (MB-Film)

Registrierter Benutzer

Beiträge: 120

Dabei seit: 28. Juni 2013

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Oktober 2013, 20:00

Zur Frage "Foto- oder Videostativ" würde ich Video sagen, denn im Anfänger/Fortgeschrittenen-bereich kann man mit Video-Stativen genau so gute Fotos machen wie mit Foto-Stativen, anders herum nicht (da stört ein falsches Stativ bei jedem Schwenk.)

Es ehrt dich, dass du etwas Geld in die Hand nehmen willst, doch würde ich folgendes vorschlagen:
100€ ist eine blöde Mitte. Entweder du kaufst ein Billig-Stativ (oder hast sogar eins im Keller) für 40€ und kaufst dir in einem Jahr ein gutes. Oder du nimmst noch 50€ mehr. Ich habe dieses Stativ: http://www.amazon.de/gp/aw/d/B00158SB34 . Absolute Profis wird es nicht zufriedenstellen, aber ich bin absolut zufrieden, für den Preis absolut topp und damit wirst du sicher noch viele Jahre zufrieden sein. Und wenn du dir dann einmal ein ganz teures kaufst, dann brauchst du dieses nicht wegschmeißen sondern kannst es noch für Licht, Ton oder eine Zweitkamera nutzen! Meine absolute Empfehlung!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CanonCamer (MB-Film)« (6. Oktober 2013, 20:06)


Social Bookmarks