Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

K4RNEIk

YouTuber

  • »K4RNEIk« ist männlich
  • »K4RNEIk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 1. Mai 2013

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. Mai 2013, 14:29

Sony Alpha 58 - Gute Einstiegskamera?

Hi,
ich wollte in Zukunft meinen ersten Kurzfilm angehen.
Ich hab im Internet die sony Alpha 58 gefunden.
Der Preis würde ungefähr passen.

Kann man diese Kamera gut fürs Filmen verwenden, oder sollte ich da zu einer canon greifen?!
Ich bin etwas ratlos, da im Forum gesagt wurde, dass diese DSLR nicht dazu geeignet wäre Filme zu machen :D

Danke schonmal :)

Starri

Registrierter Benutzer

  • »Starri« ist männlich

Beiträge: 182

Dabei seit: 27. Januar 2013

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Mai 2013, 00:05

Hi K4RNEIk,

die Kollegen sind aber nett dich hier seit dem vierten Mai so stehen zu lassen :)

Da ich nicht weiß was du filmen willst, kann Ich auche keine richtigen tipps geben.

Die Sony Alpha ist jetzt nicht der Burner, ich würde allgemein zu einer Canon greifen.
Grüße Starri

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Mai 2013, 12:03

Hey,

ich habe mir am Donnerstag die Sony A57 gekauft und könnte ein paar Worte sagen...

Von den technical specs her scheint die Sony A58 ganz gut zu sein für ihr Geld. Die Bedienung dürfte ähnlich wie bei der 57 sein, weil selbes Gehäuse: Ich persönlich empfinde es als sehr komfortabel und übersichtlich, alles lässt sich sehr schnell, intuitiv und weitgehend ohne Menü bedienen.
Die Sony Alphas haben den Vorteil, das zweitkleinste Auflagenmaß unter den Kameras zu haben. Das bedeutet, du kannst mit den passenden Adaptern fast alle Objektive anschließen, die es gibt. Für mich war das ein wesentlicher Kaufgrund, weil ich alte Objektive besitze bzw. sie gebraucht kaufen will. Allerdings entfällt dann der Autofokus, aber das manuelle Fokussieren geht schnell und präzise und verursacht auch keine Geräusche (denke daran, dass du für Videos ja auch Ton brauchst - das Mikro in der Kamera, bzw. eins auf dem Zubehörschuh nimmt das Surren mit auf!). Wie sich das Objektiv 18-55mm SAL schlägt im Vergleich zu anderen Objektiven der Preisklasse, weiß ich mangels Vergleichsmöglichkeit nicht - aber die ersten Testbilder und Videos, die ich gemacht habe, finde ich ganz gut.
Die Sonys haben auch einen Bildstabilisator im Gehäuse, während er bei Canon im Objektiv sitzt. Du bekommst damit letztendlich weniger verwackelte Bilder bei Verwendung anderer Objektive.

Du solltest aber mit anderen Kameras vergleichen. Ruhig mal in die Hand nehmen und ein bisschen rumprobieren. Wie ist denn so dein Preisrahmen?

Kameras, die bei mir in der engeren Auswahl waren, waren die Canon EOS 600D, die 550D, Panasonic Lumix GH-1 und GH-2 (gebraucht) sowie Pentax K-30. Von der Qualität des Videos dürften die alle in etwa gleich sein, aber Handling, Bedienungsmöglichkeiten etc. sind auch so eine Sache und die lässt sich nicht in Werten ausdrücken, geschweigedenn objektiv vergleichen, darum antesten! Bei Nikon kannst du dich auch mal umschauen, die Modelle in dem Preisrahmen scheinen den Videomodus aber nicht so ganz ernst zu nehmen und eher für Fotografie gedacht zu sein. Die 550D und die älteren Lumix habe ich nirgendwo gefunden - seit die Lumix GH3 draußen ist, wird wohl nur noch die verkauft, und die Canon 550D ist halt kein aktuelles Modell. Die Pentax und 600D haben mir vom Feeling und der Bedienung nicht gefallen. Darum ist es bei mir eine Sony geworden. Auch, weil ich mit dem linken Auge filme und die anderen Kameras für Rechtsfilmer gedacht zu sein scheinen. Da macht die Sony eine gute Performance, auch weil sie das Display nicht nach links auskippen lässt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jk86« (12. Mai 2013, 12:18)


Social Bookmarks