Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Aljoscha

PrivVideos

  • »Aljoscha« ist männlich
  • »Aljoscha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Dabei seit: 2. Juni 2012

Wohnort: Enger

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. November 2012, 13:36

Sigma 18-50 mm F2.8-4.5 DC OS HSM-Objektiv oder gleich das durchgängige 2.8er?

Hay, ich hab hier mal nen bisschen durchgeforstet, aber bin immernoch nicht so wirklich zu einem soliden ergebnis gekommen.
Es wurde gesagt, dass das Sigma 18-50mm 2.8-4.5 nichts halbes und nichts ganzes sei. Könnt ihr das bestätigen? Würde es sich mehr lohnen das durchgängige 2.8er für wesentlich mehr Geld zu kaufen? Ich besitze auch noch das 50mm 1.4 und würde dann im höheren Brennweitenbereich sowiso dorthin wechseln und das 2.8 - 4.5 also nur als Weitwinkel benutzen.
zur Zeit benutzen wir das 50mm 1.4 und das kit 18-55mm 3.5 - 5.6 von Canon.
Hat jemand erfahrung mit dem 2.8 - 4.5 und kann es empfehlen oder nicht? Wär es zum Kit Objektiv von der Schärfe her nochmal ein gutes + oder tun die sich beide nicht viel, außer Lichtstärke?
MfG, Aljo
Wir sind zwei Jungs,
die es lieben Clips und Kurzfilme zu planen,
drehen und visuelle Effekte mit einzubringen.
Unser Youtube-Kanal:

Youtube
Facebook
Homepage

"Psychopathen sind keine Profis!"
- Reservoir Dogs -

// :thumbsup: Ein Leben fürs Filmeschaffen! //

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2012, 15:13

das Sigma 18-50mm 2.8-4.5 nichts halbes und nichts ganzes sei.

Ich gehe davon aus, daß es nur ums Filmen und nicht ums Fotografieren geht. In dem Fall sehe ich außer der 2.8er Anfangsblende und einer besseren Haptik keinen Vorteil beim Sigma. Das 18-55mm Kit ist in Sachen Schärfe wirklich gut und in Sachen CA's liegt es vor dem Sigma. Anders sieht es mit dem 18-50mm 2.8 von Sigma aus, da ist die durchgehende Blende wirklich ein Vorteil, auch wenn es in Sachen Fotografie (Autofokus) und maximaler Schärfe bei Offenblende, sowie einem leichteh Hang zum purple Fringe, hinter dem Kitobjektiv liegt. Hier gibts gute Reviews zu den drei Objektiven.

http://www.photozone.de/canon-eos/317-si…-review?start=2
http://www.photozone.de/canon-eos/314-si…-review?start=2
http://www.photozone.de/canon-eos/404-ca…6is_50d?start=1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick« (3. November 2012, 15:18)


Schwane

Registrierter Benutzer

  • »Schwane« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 27. Mai 2011

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2012, 17:40

Ich habe, als ich mir einen lichtstärkeren Ersatz für mein Kit-Objektiv gesucht habe zum Sigma 17-50 f2.8 gegriffen.
Bis heute bereue ich das nicht und bin mit dem Sigma vollkommen zufrieden. Ich benutze es sowohl zum Fotografieren als auch zum Filmen. Für beides ist die durchgehende Blende wirklich praktisch. Ich habe es damals auch noch mit den Tamron Objektiven verglichen. Auch wenn der Autofokus nicht so perfekt läuft wie bei einem guten Canon-Objektiv, ist er überraschend gut und mindestens so gut wie der des Kitobjektives. Der Nachteil ist aber, dass der Drehweg beim Manuellen Fokussieren sehr kurz ist. Mit einem Follow Focus ist das eigentlich nicht so ein großes Problem, aber mit der Hand manchmal kniffelig. Zur Schärfe kann ich sagen, dass es zumindest bei gleicher Blende bessere Bilder macht als das Kitobjektiv, aber auch bei offener Blende bin ich voll zufrieden.
Achtung, das ist alles nur meine subjektive Meinung, ich habe die beiden Objektive damals nur "im Feld" gegeneinander getestet und das ist auch schon etwas her.

Auf jeden Fall würde ich empfehlen, das Objektiv vor dem Kauf zu testen. Es gibt nichts Nervigeres als ein Objektiv mit sich rum zu tragen, das man (aus welchen gründen auch immer) nur ungern benutzt.
Redstone Entertainment
youtube
facebook
www

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2012, 19:04

Auch wenn der Autofokus nicht so perfekt läuft wie bei einem guten Canon-Objektiv,

Die Serien-Streuung bei Sigma ist ziemlich hoch. Mein 2.8er produziert etwa 50% Ausschuß (trotz Focus Korrektur) mein Kit-Objektiv hat einen Ausschuß von ca. 10-15%. Also ausprobieren ist in jedem Fall wichtig. Zum Filmen ist es super.

Schwane

Registrierter Benutzer

  • »Schwane« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 27. Mai 2011

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 4. November 2012, 22:45

Das ist mir bei mir nicht so stark aufgefallen. Vielleicht bin ich nicht kritisch genug oder habe einfach Glück.
Redstone Entertainment
youtube
facebook
www

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 815

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 5. November 2012, 00:43

Als Alternative könnte man auch das Tamron 17-50mm 2.8 mal in Betracht ziehen.

Aljoscha

PrivVideos

  • »Aljoscha« ist männlich
  • »Aljoscha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Dabei seit: 2. Juni 2012

Wohnort: Enger

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. November 2012, 11:41

Danke

Erstmal vielen Dank an die ganzen Infos. Ich fühl mich etwas besser beraten ;D
Ich werde mal schaun. So wie es aussieht ist das durchgänge 2.8er Sigma oder das Tamron doch eine gute alternative.
Mit freundlichen Grüßen, Aljo!
Wir sind zwei Jungs,
die es lieben Clips und Kurzfilme zu planen,
drehen und visuelle Effekte mit einzubringen.
Unser Youtube-Kanal:

Youtube
Facebook
Homepage

"Psychopathen sind keine Profis!"
- Reservoir Dogs -

// :thumbsup: Ein Leben fürs Filmeschaffen! //

Social Bookmarks