Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 8. September 2012, 17:55

Glidecam HD-2000, Glidecam HD-1000, Glidecam XR-2000 oder Glidecam XR-1000

Hallo Forenmitglieder,
ich habe vor mit in Nächster Zeit ein Schwebestativ zuzulegen. Jetzt möchte ich wissen, welches für eine Canon EOS 550 D mit Kit-Objektiv [18-55mm] reicht.
Vom Gewicht her sind alle im Rahmen.

Oder gehen auch Flycams? Ich habe gehört, die sollen schlechter in der Verarbeitung sein, stimmt das?

Ich möchte darauf Aufmerksam machen, dass ich mir evtl. auch bald schwerere Objektive kaufen möchte und dafür nicht ein neues Schwebestativ kaufen will.

Ich bin Glücklich über jede Antwort.

Dennis

*Topic verschoben*
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (8. September 2012, 18:00)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 812

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 8. September 2012, 20:47

Die gleiche Diskussion wurde heute hier im Forum auch schon geführt. Wenn du schwerere Objektive kaufst, musst du halt nur schauen wie schwer. Haben Kamera und Objektiv über 1000 Gramm gewicht, reicht eine Glidecam HD-1000 nicht mehr.

Mein Rat: Es gibt bei Ebay auch den günstigen "Smoother 2000" von Steadydrive für 135 Euro.

Ich habe dieses Schwebestativ selbst, es ist sehr gut verarbeitet, scheint von Dauer zu sein und macht in der Praxis seinen Job genauso gut wie andere Schwebestative seiner Art. Darum würde ich sagen, greif lieber hier zu und spar dir dein Geld für weiteres Filmequipment. Mit dem Smoother 2000 wirst du genauso erfolgreich sein.

DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. September 2012, 18:33

Ich möchte mir erstmal den Unterschied zwischen den verschiedenen Glidecam-Modellen sprich: HD ... und XR ... wissen, bevor ich mir da jetzt was falsches kaufe.
Mein Rat: Es gibt bei Ebay auch den günstigen "Smoother 2000" von Steadydrive für 135 Euro.
Ja das sieht auch nicht schlecht aus und vom Preis ist das ja auch in Ordnung, nur stellt sich mir die Frage:

Kann man da eine Weste mit Federarm benutzen?

Was halten andere Foremitglieder von der Flycam?
Ist diese auch gut verarbeitet oder fliegt das ding einem nach 2-3 Drehs auseinander?
Und wie lässt es sich mit der Flycam (ich hab gelesen, dass auch die Glidecam mit dem Flycam-Arm geht) + Weste und Federarm Arbeiten?
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DennisMEDIA« (10. September 2012, 22:25)


Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 812

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. September 2012, 18:49

Der Beschreibung entnehme ich, dass bei der XR-2000 der einzige Unterschied die Erweiterung mit einem Westensystem ist.

Der Smoother von Steadydrive ist aber ebenfalls mit einem Westensystem benutzbar. Siehe hier: http://www.steadydrive.com/produkte/zube…n-smoother.html

Das einzige, was die Glidecam im Vergleich zum Smoother mehr hat sind die nach links und rechts verstellbaren Schraubpunkte auf dem Plateau. Das könnte man entweder beim Smoother günstig nachrüsten oder durch das Verschieben der Gewichte ausgleichen, was von daher nicht unbedingt ein Nachteil ist. Und zugegeben, die Glidecam sieht schon etwas edler aus, aber es kommt ja hier auf Leistung und Ergonomie und nicht auf Aussehen an.

Wie bereits erwähnt, ich habe den Smoother selbst und er ist sehr gut verarbeitet. Darum war er für mich auch eine gleichwertige Schwebestativ-Alternativ für mich gewesen.

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. September 2012, 21:04

Kauf dir die Glidecam HD 2000 oder HD 4000, was besseres als westenloses System gibt es nicht!

Carlos

Registrierter Benutzer

Beiträge: 50

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Eschborn (bei Frankfurt) und Kassel

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 11. September 2012, 00:42

Mit der Flycam 3000 kommst du auch günstig davon. Steht einer Glidecam im Stabilisierungsverhalten in nichts nach ;)

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 812

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 11. September 2012, 02:35

Oder den Smoother von Steadydrive. Du hast dann Geld gespart, aber nicht an Qualität.

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 229

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. September 2012, 09:22

Ich selber habe eine Canon 7D und benutze dafür die Glidecam 2000 Pro. In der aktuellen Produktpalette ist das die Glidecam XR-2000. Unterschied ist die Farbe.

Ich hab die damals mit der Flycam 3000 verglichen. Meiner Meinung war die Verarbeitung der Flycam nicht gerade die beste.

Die 2000 Pro bzw die XR-2000 ist etwas günstiger wie die HD Serie, allerdings muss man bei der Pro/XR zum einstellen mehr Zeit aufwenden wie bei der HD. Ich bin allerdings sehr zufrieden mit der Verarbeitung und den Ergebnissen.

Wenn man das Geld hat würde ich zur HD Version greifen, die XR/Pro tuts allerdings auch. Mit etwas Gewöhnung kann man auch diese sehr leicht und schnell einstellen. Die Glidecam 2000Pro ist kompatibel zur Flycam Weste und Arm, allerdings ist die Flycam Weste nicht gerade die beste von der Verarbeitung. Hatte ich selber kurz zum testen zuhause in Verbindung mit der Glidecam.

Momentan benutze ich die Glidecam nur wenn es wirklich schnell gehen muss und dann aus der Hand ohne Westensystem. Oder wenn ich keinen Platz habe etwas größeres zu transportieren.
Wenn ich Zeit habe benutze ich ein System von Zolinger, das XT1700CF mit Weste. Das ist zum Einstellen dem System der Glidecam HD sehr ähnlich. Nur die Steadycam von Zolinger ohne Arm und Weste müsste auch ca. im Preisbereich der Glidcam 2000HD liegen.

EDIT: Betreffend der Flycam Weste. Diese ist für ihren Preis allerdings sehr gut. Wenn man überlegt was andere Westen mit Federarm kosten darf man halt auch nicht viel mehr Qualität erwarten. Und ich hab lieber mit der Weste gearbeitet als ohne, vorallem wenn man über einen längeren zeitraum filmt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bmxstyle« (11. September 2012, 09:27)


DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. September 2012, 13:41

Danke für die Antworten ich denke, dass ich mir die Flycam 3000 kaufen werde - erstmal ohne Weste, dafür aber mit dem Arm Bracelet.
Wenn bedarf besteht werde ich mir zu Weihnachten die Weste der Flycam gönnen.

Ich habe schon viele Testaufnahmen bei YouTube gesehen und denke, dass das System eine günstige Alternative zur Glidecam ist.
Wie die Verarbeitung sein wird, dass werde ich dann Ende September/ Anfang Oktober sehen.
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 229

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 11. September 2012, 13:44

Schnellwechselplatte nicht vergessen, sonst wird der Kamerawechsel zur Qual.

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. September 2012, 13:47

Danke für die Antworten ich denke, dass ich mir die Flycam 3000 kaufen werde
Wer günstig kauft, kauft zweimal ;)

DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 11. September 2012, 14:01

Wer günstig kauft, kauft zweimal
Ja ich weiß aber rund 400€ sind schon ein brocken Kohle und den möchte ich nicht ausgeben. Und ich wüsste nicht was (außer dem Kugellager) kaputt gehen sollte. Naja mal sehen wie die Verarbeitung ist.

Schnellwechselplatte nicht vergessen, sonst wird der Kamerawechsel zur Qual.

Natürlich nehme ich die Schnellwechselplatte mit dazu!
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 11. September 2012, 18:52

Ich habe das jetzt mal durchgerechnet.

Wenn ich die Flycam 3000 mit Weste & Federarm kaufe komme ich auf 630,70 €

Wenn ich den Smoother 2000 mit Kreuzschlitten und mit Weste & Federarm kaufe komme ich auf 698,- €

Allerdings möchte ich mir erstmal wie erwähnt nur das Schwebestativ ohne Weste & Federarm kaufen und die Weste & Federarm evtl. später dazu kaufen.

Darum möchte ich mal "Erfahrungsbrichte" zur Flycam 3000 und dem Smoother 2000 lesen.
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 11. September 2012, 19:51

Da ich oft mit Steadicams (Weste & Arm) arbeiten muss. Möchte ich Dir raten, nehme die Weste mit Arm. Am Anfang ist es zwar alles etwas klobig, aber mit guter Übung bekommst Du dann die Aufnahmen, die Du möchtest. Warum erst für fast gleiche Geld die kleine Version kaufen und später alles zukaufen – dass macht keinen Sinn.

Wichtig bei allen Systemen ist, Übung macht den Meister. Man darf bei einem sehr teureren Steadicam nicht glauben, anziehen und schon hat man super Aufnahmen im Kasten. Üben ist auch da angesagt.

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 812

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. September 2012, 03:17

Ich habe mich über ein Produktvideo der Glidecam noch mal schlau gemacht und neben dem Aussehen ist das Justieren der Gewichte bei der Glidecam noch etwas einfacher als bei dem Smoother. Doch wenn man die paar Minuten mehr Zeit beim Justieren beim Smoother nimmt, dann macht es im Endergebnis bei den Videos wieder keinen Unterschied mehr. Wenn du also nicht permanent Kameras und Objektive beim Dreh wechseln muss, reicht der Smoother aus.

Wegen neuer Kamera habe ich gerade gestern erst das Schwebestativ neu justiert. Das hat mit allem drum und dran nicht mal eine halbe Stunde gedauert.

Ob eine Weste notwendig ist, hängt davon ab, was du nachher mit dem Gerät so filmen willst. Fakt ist, dass man das Schwebestativ natürlich nicht einen ganzen Tag in den Händen halten kann, dann muss eine Weste her. Für Gelegenheitsaufnahmen oder Drehs die mehrere kurze Pausen ermöglichen wird es auch noch ohne Weste gehen. Oder du trainierst so sehr, dass du eines Tages auf der einen Körperhälfte so aussiehst wie Schwarzenegger zu seinen besten Zeiten :) Auch ich nehme mir jetzt vor täglich bis zur Erschöpfung die Steadycam in der Hand zu halten. Ansonsten gibt es von Steadydrive noch eine kostengünstige Alternativ zu einer Weste, die deine Hand ein wenig entlasten könnte:
http://www.steadydrive.com/produkte/zube…/arm-brace.html

Hier noch ein beeindruckendes Video, dass mit einer Glidecam gemacht wurde. Für solche Kurzdrehs ist es ja auszuhalten.

DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. September 2012, 13:32

Ansonsten gibt es von Steadydrive noch eine kostengünstige Alternativ zu einer Weste, die deine Hand ein wenig entlasten könnte:
http://www.steadydrive.com/produkte/zube…/arm-brace.html
Diese Arm-Brace gibt es übrigens auch für die Flycam ;)
Warum erst für fast gleiche Geld die kleine Version kaufen und später alles zukaufen – dass macht keinen Sinn.
Ich möchte mir erstmal das Schwebestativ mit Schnellwechselplatte und Arm-Brace kaufen und wenn ich merke, dass mir das so zu schwer wird, die Weste mit Federarm dazu.


Ich bin jetzt etwas hin und her gerissen zwischen Glidecam HD-2000, Flycam 3000 und Smoother 2000. :S

Wenn mir jemand einen großen Nachteil gegenüber der Flycam nennen kann, dann überlege ich mir entweder den Smoother oder die Glidecam zu kaufen.
Momentan bin ich eher von der Flycam begeistert.
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

Danielleinad

Panasonic Lumix GH4 www.ds-film.de

  • »Danielleinad« ist männlich

Beiträge: 812

Dabei seit: 13. September 2011

Wohnort: Leipzig & Mecklenburg-Vorpommern

Hilfreich-Bewertungen: 92

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. September 2012, 16:49

Greif erst mal zum günstigsten Modell, den Smoother zu. Wenn du ihn ausprobiert hast und damit zufrieden bist, hast du das Glück durch den Verzicht auf die Flycam/Gliedecam 200 Euro gespart zu haben. Sollte er dir nicht gefallen, kannst du ihnen binnen 14 Tagen immer noch ohne Angaben von Gründen zurückschicken.

Das einzige, was du bei Flycam und Glidecam mehr zahlst sind Name, Design und ein wenig mehr Komfort beim Tarieren.

LensChange

Change Reality

  • »LensChange« ist männlich

Beiträge: 54

Dabei seit: 2. Dezember 2011

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. September 2012, 17:12

Also da muss ich widersprechen. Die Flycam ist im Gründe der billig Nachbau der Glidecam. Und dass man da den Namen zahlt ist Quatsch. Ich habe die Flycam. 3000 und eine Glidecam und rate dir lieber die 200 mehr auszugeben. Bei so einem System is die Lagerung und die Verarbeitung verdammt wichtig und der unterschied zwischen beiden ist riesig.

DennisMEDIA

Videocreator

  • »DennisMEDIA« ist männlich
  • »DennisMEDIA« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 35

Dabei seit: 13. November 2011

Wohnort: Clausthal-Zellerfeld

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. September 2012, 18:30

Wenn ich die Preise zwischen Flycam 3000 mit Arm-Brace und Schnellwechselplatte und dem Smoother 2000 mit Arm-Brace OHNE Schnellwechselplatte ansehe,
dann nimmt sich das nicht viel, also tendiere ich momentan zwischen dem Smooother und der Flycam, eher zur Flycam.
Aufgrund des hohen Preises scheidet die Glidecam leider aus!

Bei der Glidecam gibt es ja die Schrauben an der Seite und Unterseite, ist das beim Smoother auch so?

Und wie genau lässt sich der Smoother überhaupt einstellen?
Kreativ, wenn sie es sind!Mein YouTube Kanal: DennisMEDIAtv
Meine Website: DennisMEDIA

Scorepex

Registrierter Benutzer

Beiträge: 53

Dabei seit: 26. Oktober 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. September 2012, 18:40

Beim Kauf einer Flycam liegen die Chancen 50/50 ein korrekt funktionierendes
Schwebestativ zu bekommen. Aufgrund von Bohrungenauigkeiten, kann eine Flycam
nie so gut ausbalanciert werden wie eine Glidecam. Wenn man Glück hat, kann man
dennoch gute Ergebnisse erzielen.

Ich habe sehr viele Schwebestative schon testen dürfen und muss sagen, eine Glidecam
ist ihren Preis auf jeden wert. Der Smoother scheint recht gut verarbeitet sein, keine Ahnung
wie er sich sonst macht - Preislich sicher eine Alternative. Muss aber sagen, eine Feinjustierung
wie bei der Glidecam, möchte ich nicht mehr missen! ;)

Social Bookmarks