Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

knallkoppen

Registrierter Benutzer

  • »knallkoppen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Dabei seit: 25. Juli 2010

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. September 2012, 21:49

DSLR Einstieg

Hallo vor ungefähr einem Jahr hab ich mir eine Sony-Handycam gekauft. Was zuerst Freude war ,ist jetzt Trauer.Ich bin nicht mehr ganz zu frieden damit und möchte mich weiter entwickeln. Nun damit es nicht wieder ein Fehlkauf wird ,frag ich lieber hier nach ! Da ich vieles positive über die DSLR Kameras gelesen /Gesehen habe möchte ich mir nun auch so eine Kamera besorgen !
Diese soll unbedingt folgendes Beinhalten:
-Manueller Autofokus
-Manueller Weißabgleich
-Ein Bildstabilisator
-Ein Gewinde für ein Stativ
-Externer Mikrofonanschluss (Am Wichtigsten ! )
-Budget: Nur für den Body 800 | Am besten wäre natürlich wenn gleich ein Objektiv dabei wäre !
Was mir sofort gefallen hat war die Canon EOS 600D, frag aber lieber nochmal nach !

Hoffe ihr könnt mir Helfen ,Danke!

P.S:

Spoiler Spoiler

Das Objektiv sollte möglichst eine hohe Blende haben (nennt man das so ? :huh: )Wie im gezeigten Bild !

arcfeatures

Medientechnik-Student

  • »arcfeatures« ist männlich

Beiträge: 181

Dabei seit: 4. Februar 2012

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. September 2012, 22:44

Also zunächst mal rate ich zu folgender (Pflicht-)Lektüre, falls du sie nicht bereits entdeckt haben solltest: [Übersicht] Die DSLR als Videokamera - Vor- und Nachteile (Kaufhilfe)

-Manueller Autofokus
Das wird schwierig, beides in einem... :D
Du meinst vermutlich manuellen Fokus. Den bekommst du eigentlich an jeder Kamera bzw. jedem Objektiv, also falls Autofokus verfügbar ist, lässt er sich abschalten. Wie gut der Fokusring am Objektiv ist, bzw. welche haptischen Eigenschaften man bevorzugt kann aber variieren.

So gibt es z.B. Systeme, bei denen der Fokusring elektronisch funktioniert, also keine mechanische Verbindung zum Objektivtrieb hat. Das hat den Vorteil, dass man den möglicherweise vorhandenen Autofokusmotor nicht beschädigen kann (beim manuellen Fokussieren im Autofokusbetrieb), hat aber auch den Nachteil, dass man keine "Rückmeldung" vom Fokus bekommt.

Schwieriger wird es übrigens, ein Autofokussystem zu finden, welches auch im Videobetrieb zuverlässig arbeitet!

-Manueller Weißabgleich
Jede (für HD-Video nutzbare) DSLR oder Systemkamera wird den haben. Zumindest Farbtemperatur Presets und meist eine manuelle Farbtemp.-Einstellung sollte vorhanden sein.

-Ein Bildstabilisator
Bildstabilisatoren gibt es entweder im Body oder im Objektiv eingebaut. Das heißt, einige Modelle (z.B. von Pentax) haben beispielsweise einen Bildstabilisator direkt am Sensor, sodass die Stabilisierung auch mit adaptierten Objektiven nutzbar ist. Bei vielen anderen Systemen muss das jeweilige Objektiv eben mit (kompatiblem) Bildstabilisator ausgerüstet sein.

-Ein Gewinde für ein Stativ
Da wird sich kaum ein Modell ohne finden. :)

-Externer Mikrofonanschluss (Am Wichtigsten ! )
Das dürfte einer der Knackpunkte sein, nachdem du die Kamera aussuchen solltest, sofern dir das wirklich wichtig ist und du eine externe Aufnahme (z.B. mit Audiorekorder) nicht möchtest.
Dann sollte man darauf achten, ob es Kameraintern auch eine (ausgereifte) Möglichkeit gibt, den Ton zu pegeln. Sonst hat man mit den Aufnahmen teilweise wenig Spaß.

Das Objektiv sollte möglichst eine hohe Blende haben (nennt man das so ? :huh: )Wie im gezeigten Bild !
Was du meinst, ist eine große Blendenöffnung.
Die Schärfentiefe im Bild ist jedoch nicht nur davon, sondern ebenfalls von Sensorgröße und Brennweite des Objektivs abhängig. Also um einen wie von dir gezeigten Look zu erreichen, müssen nicht zwangsläufig die absolut lichtstärksten (und damit meist teuersten) Objektive her.
Was die Auswahl der Sensorgröße betrifft, hängt das zum einen vom Budget und zum anderen vom vorwiegenden Einsatz ab. Wenn du eher im Tele-Bereich unterwegs bist, sprich gerne lange Brennweiten einsetzt, dann ist eine Kamera mit etwas kleinerem Sensor (und damit höherem Crop-Faktor) vielleicht die bessere Wahl (z.B. [Micro] Four Thirds Systeme). Wenn mehr Weitwinkel gefilmt werden soll, ist ein kleinerer Crop-Faktor evtl. eher geeignet. Denn der Crop-Faktor ist der Faktor, mit dem man die Brennweite eines Objektivs multiplizieren muss, um die zum 35mm- bzw. Vollformat equivalente Brennweite zu erhalten.


Zur 600D kann ich leider nichts sagen, aber sicher gibt es viele hier im Forum, die das Modell selbst ihr Eigen nennen. 8-)

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 1. September 2012, 22:48

Hallo,
nur mal nachgefragt: was ist ein "manueller Autofocus" - oder war das nur ein Ausdrucksfehler?
Ich habe eine GH1 - da käme vielleicht das Nachfolgemodell in Frage. Der Preis für den Kamerabody könnte auch hinkommen. Die GH2 hat bis auf den - hmm - manuellen Autofocus alles, was in der Wunschliste steht und ist dazu noch eine der Besten bei den Videoaufnahmen. Bei den DSL Kameras ist der Autofocus vom Objektiv abhängig und meistens problembehaftet, also wird man, wenn es die Aufnahmesituation zulässt, sowieso die manuelle Focuseinstellung benutzen.
Gruß, Hajo König

ich seh gerade, da war jemand schneller...
hans joachim könig

knallkoppen

Registrierter Benutzer

  • »knallkoppen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 119

Dabei seit: 25. Juli 2010

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. September 2012, 23:07

Vielen Dank, hab ja die
Canon EOS 600D gewählt weil dieser Kamara ,laut Beschreibung, auch ein Regler hat. Die Kaufhilfe hab ich schon gelesen und einige Magazine/Zeitschriften gelesen. Ich frag besser nach ,da meine jetzige Kamera nur eine sehr schlechten Weißableich hat. OH WUNDER OH WUNDER keinen Mikrofonanschluss hat.
Und Vielen Dank schon mal ,ja die Lumix DMC-GH2 macht schon eine guten Eindruck !


EDIT:
Hab mich jetzt endgültig entschieden! Es wird die Canon Eos 650D! Nun hätte immer noch eine Frage . Welches Objektiv unter 500€ könnt ihr mir empfehlen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knallkoppen« (4. September 2012, 15:29)


Social Bookmarks