Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SmaX

Producer bei EMG

  • »SmaX« ist männlich
  • »SmaX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. August 2012, 19:50

Vermeidung von Flackern bei 50 Hz Raumbeleuchtung

Hey Leute,

ich habe heute mal ein bisschen mit Belichtungszeiten usw. rumgespielt. Mir ist aufgefallen, dass die Raumbeleuchtung (logischerweise durch die 50 Hz) merklich flackert. Normalerweise lässt sich das ja durch die Einstellung von PAL und 50fps durch 1/100 oder bei 25 fps durch 1/50 beheben. Allerdings trotz dieser Einstellung flackert das Bild - liegt das möglicherweise an meinem Monitor der Kamera (60D) oder hab ich da was missverstanden?

Wie könnte ich das Ganze dann bei NTSC und 60 fps (für Slow-Motions) ausgleichen?

Bin in Sachen Belichtungseinstellung noch nicht so der Experte - ich probiere da lieber ein bisschen hin und her ;)

SmaX

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. August 2012, 20:17

Zitat

Wie könnte ich das Ganze dann bei NTSC und 60 fps (für Slow-Motions) ausgleichen?



1) In Amerika drehen, dort haben sie ein 60Hz-Netz

2) Belichtungszeit ändern und Helligkeiten über die Blende weiter regulieren. Dabei aber beachten, dass eine Änderung der Belichtungszeit auch Stoboskob/Bewegungsschärfe-Effekte verursacht. Belichtungszeit sollte trotzdem bei 1/50s (oder Vielfachem) liegen, um eben Flickern zu verhindern.



Bei Filmkameras kannst du den Hellsektor der Umlaufblende ändern, um dein Problem zu verhindern: Bildfrequenz x Belichtungsdauer = Hellsektor

Mit DSLRs kenn ich mich nicht aus, ob du da gebunden bist mit der Belichtungszeit an deine Framerate, denke aber nicht.





SmaX

Producer bei EMG

  • »SmaX« ist männlich
  • »SmaX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. August 2012, 20:35

Vielen Dank für deine Antwort,

ich denke dass es bei DSLRs keine Umlaufblende gibt, ich habe zumindest keine :D
Das mit der Belichtungszeit und Blende werde ich auf jedenfall noch mal ausprobieren, am einfachsten ist es wahrscheinlich immer noch Szenen mit 60fps draußen zu drehen.

Hat sonst noch jemand Vorschläge, bzw. eine Erklärung dafür, dass auch bei korrekten Einstellungen 25 fps 1/50 das Ergebnis (auch in Premiere) trotzdem flackert?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SmaX« (30. August 2012, 20:43)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. August 2012, 20:44

DSLRs haben definitiv keine Umlaufblende :D Ich meinte nur, dass ich nicht weiß, in wie weit du die Belichtungszeit manuell verstellen kannst und zugleich auch eine beliebige Framerate einstellen kannst.

Naja, du drehst mit 60fps, 1/50s: wenn unter- oder überbelichtet, änderst du nicht die Belichtungszeit sondern die Blende. Frage nur, ob deine Cam 60fps mit 1/50s kann^^





SmaX

Producer bei EMG

  • »SmaX« ist männlich
  • »SmaX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. August 2012, 21:01

Hey,

und ich dachte mir noch, was du denn mit einer Umlaufblende willst :D
zu deinen Fragen, ja ich kann die Belichtungszeit manuell umstellen und Framerate kann ich dank Magic Lantern auch umstellen.

Und daran liegt es auch, nämlich an Magic Lantern - ich hatte nämlich vor kurzer Zeit mal mit der Firmware ein bisschen rumgespielt und "HDR Video" eingestellt - das hat mir den Fehler bereitet :D
Aus eigener Dummheit, aber jetzt weiß es auch jeder andere, das ein HDR Video in Magic Latern sich nicht gut mit der Raumbeleuchtung versteht.

Ja mittlerweile klappt wieder alles, ich kann sogar auf NTSC 60 fps drehen und auf allen möglichen Belichtungszeiten, ohne das irgendetwas flackert ;) Was zwar irgendwie seltsam ist, aber hauptsache
es funktioniert wieder alles.

Danke trotzdem für deine Hilfe ^^

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. August 2012, 23:58

Was hast du denn da für Leuchten?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. August 2012, 08:17

ein bisschen rumgespielt und "HDR Video" eingestellt

Auch wenn das Thema erledigt ist, hier noch kurz die Erklärung, wie ich sie bisher verstanden habe:

Im HDR-Videomodus wechselt die Kamera den ISO Wert von Frame zu Frame ,anders kann sie nicht mit unterschiedlicher Belichtung aufnehmen. Die beiden ISO Werte kann man übrigens angeben. So entsteht ein Video, welches dunklere ungerade Frames und hellere gerade Frames enthält. Wenn man also in 50p aufnimmt, müßte man sich daraus zwei Dateien a 2x25fps exportieren und diese in einem neuen Video miteinander verrechnen um überhaupt den HDR Effekt zu sehen.
Die beiden einzelnen 25p Videos (mit nur geraden oder ungeraden Frames) sollten nicht flackern. Das verrechnete 25p Video sollte ebenfalls nicht flackern, lediglich die 50p Aufnahme mit den gemischt belichteten Bildern flackert.

Das ist zumindest die Theorie hinter der HDR Funktion, die nach wie vor eher etwas "experimentell" zu verstehen ist und auch nur im 720p50 Modus echte 25p Ergebnisse liefert. Bei einer FullHD 25p Aufnahme würde sich die Framerate im endgültigen Video auf 12,5fps reduzieren.

SmaX

Producer bei EMG

  • »SmaX« ist männlich
  • »SmaX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 200

Dabei seit: 20. Mai 2012

Wohnort: Bayern

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 31. August 2012, 17:54

Vielen Dank Rick,

jetzt weiß ich zumindest wie die HDR Videofunktion funktioniert. Aber man sollte diesen Effekt auch denke ich nur bei Tageslicht ohne Beleuchtung verwenden.
Wenn der Effekt dann mal ausgereifter ist, könnte man diesen bestimmt gut benutzen um ein einzigartiges Bild (eben HDR typisch) zu erstellen.

Theoretisch könnte man ja auch so ein Video (mit automatischer Kamerafahrt und ohne Schauspieler) manuell erstellen, wäre jedenfalls mal ein Versuch wert ;)

Social Bookmarks