Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Caution

Registrierter Benutzer

  • »Caution« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 14. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. Juli 2012, 19:09

VDSLR-Entscheidungshilfe

Hallo liebes Forum,
Ich bin schon etwas länger hier unterwegs, jedoch immer als passiver Leser und habe mich seit Heute hier angemeldet, da ich ein Frage habe. Ich möchte mir eine neue DSLR kaufen, welche zum Filmen wie auch für Fotos genutzt werden soll. Ich habe mir schon viel Theorie (Blend, Iso...) angeeignet und konnte vor kurzem auch ein wenig mit einer Nikon D90 rum testen. Nun soll meine eigene DSLR her! Ich war bis vor kurzem ziemlich sicher, dass es eine Eos 600D wird, aber dann habe ich mal was zur Sony A 55/57 gelesen. Diese sollen einen guten Stabilisator haben, einen brauchbaren Autofokus (Wobei ich mit einem Manuellen keine Probleme habe) und das wichtigste 50 Vollbilder haben im 1080P Modus. Jedoch habe ich Sony DSLR nie wirklich ernst genommen und kann mich schwer entscheiden. Und wie genau soll ich mir den elektronischen Sucher vorstellen, wie Live View in klein ?

Eventuell könnt ihr mir helfen welche Ich nehmen soll:
- Canon Eos 600D
- Sony Alpha 55

Meine Anwendungszwecke:
Vom Prinzip her bin ich Blogger und mache Meinungsvideos und so weiter, aber auch gerne mal Interviews, persönliche Feiern, Urlaubsvideos und Action Movies. Besonders beim letzterem wären 50 FPS wohl etwas besser, aber ich habe vor mir für den Bereich eher eine Go Pro mit diesem LCD Display zu kaufen

Weiteres Zubehör welches gekauft wird:
- Velbon DV 7000
- Schwebestativ "Schwebi"
- Rode Video Mic oder Sennheiser MKE 400
- Ein Zoom Gerät

Hoffe Ihr könnt mir ein wenig helfen

LoarsWoars

Registrierter Benutzer

  • »LoarsWoars« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 13. Juni 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. Juli 2012, 20:08

Hi,

also ich persönlich besitze die EOS 600D und habe weitestgehend gute Erfahrungen damit gemacht - auch im Filmbereich. Aber ich zähle mal auf, was die Kamera kann und was sie nicht kann, um deine Entscheidung zu stärken. Ich schreibe also hauptsählich von der EOS, mit der Sony Alpha habe ich keine Erfahrung.
Der Bildstabilisator ist sehr gut (hab das 18-55 mm Objektiv mit eingebautem Bildstabilisator). Aber wenn du 1080p aufnehmen willst, geht es nur mit einer Vollbildrate von 25 Bildern. Im 720p Modus erreichst du jedoch die 50 Bilder pro Sekunde. Das große Problem, welches du womöglich bei beiden Kameras haben wirst, ist, dass aufgrund der Sensorgröße du kein "vollwertiges" Full HD erreichst, sondern nur die obligatorischen 1440x1080. Das passiert dir bei den Modellen im Profiformat nicht - aber dann kannste dir auch gleich eine richtige Filmkamera kaufen.
Großer Kritikpunkt bei der EOS ist der Fokus. Auch wenn du keine Probleme mit dem manuellen Fokus hast, arbeitet jeder richtige Kameramann natürlich vollkommen manuell und gerade im Schärfeziehen ist manuelles arbeiten wichtig. Die EOS jedenfalls besitzt zumindest im oben genannten Objektiv keinen Autofokus, wodurch du manuell Schärfe ziehen musst, was sich bei einer solchen Kamera schwierig gestaltet. Selbst auf dem Stativ befestigt, wird es schwer, Schärfe zu ziehen, ohne die Kamera nicht zu verwackeln.
Das Grundrauschen ist meiner Meinung nach okay. Bei ausreichend Licht, hast du kaum mit Rauschen zu kämpfen, bei geringerem Licht ist das natürlich etwas schwieriger - da solltest du definitiv Vergleiche mit der Sony Kamera machen.
Klasse an der EOS ist der schwenkbare LCD, der es dir ermöglicht, auch in schwierigeren Positionen (Vogel/Froschperspektive) gute Aufnahmen zu machen.
Ich kann dir noch den Tipp geben, mal im Zeitschriftenladen nachzuschauen. Ich hab vor ein paar Tagen eine Spezialausgabe der Stiftung Warentest über Digitale Kameras gesehen. Die EOS 600D wird darin auch behandelt. Vielleicht sogar die Sony Alpha 55.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 15. Juli 2012, 07:45

Der Bildstabilisator ist sehr gut (hab das 18-55 mm Objektiv mit eingebautem Bildstabilisator)

Wie Du sagst ist der Stabi Objektivabhängig. Bei der Sony ist der Stabi im Gehäuse und stabilisiert somit auf Wunsch immer egal welches Objektiv angeschraubt ist.

Zitat

...dass aufgrund der Sensorgröße du kein "vollwertiges" Full HD erreichst, sondern nur die obligatorischen 1440x1080.

Man erreicht nicht die "Schärfe" eines FullHD Bildes wie man es von einem Camcorder gewohnt ist. Liegt aber an der Auflösung des Sensors und dem downscaling auf FullHD, nicht an der Sensorgröße.
Die Panasonic GH2 liefert z.B. ein schärferes Bild bei ähnlich großem Sensor.

Zitat

Das passiert dir bei den Modellen im Profiformat nicht

Keine Ahnung was Du mit Profiformat meinst und welche Modelle Du meinst. Die 5D II hat genau das gleiche Problem und muß 21MP auf FullHD runterrechnen. Bei der 5D MKIII ist die Linienauflösung besser angepaßt, muß aber trotzdem runtergerechnet werden.

Zitat

Die EOS jedenfalls besitzt zumindest im oben genannten Objektiv keinen Autofokus,

Alle EF-(S) Objektive sind Autofokus tauglich. Nur ist der Autofokus eben nicht zum Filmen ausgelegt. Mittlerweile hat Canon neue Objektive und ein verbessertes Fokussystem (s. 650D), um auch beim Filmen den Autofokus zu nutzen. Sony und Panasonic haben allerdings (bis jetzt) die zum Filmen besser geeigneten nachgeführten Autofokus System verbaut. Aber wer dieses Feature für unerlässlich hält, sollte wirklich über einen Camcorder nachdenken, und nicht über eine DSLR.

Zitat

Selbst auf dem Stativ befestigt, wird es schwer, Schärfe zu ziehen, ohne die Kamera nicht zu verwackeln.

Das hängt vom Objektiv und seinem Fokusring ab. Das 18-55 ist nun direkt nach dem 50mm 1,8 so ziemlich das ungeeignetste Objektiv für die manuelle Fokusierung beim Filmen, aber mit den entsprechenden Hilsmitteln geht auch das.

Zitat

Bei ausreichend Licht, hast du kaum mit Rauschen zu kämpfen, bei geringerem Licht ist das natürlich etwas schwieriger

Das Rauschverhalten ist im allgemeinen bei Canon günstiger als bei Sony. Aber dieser Punkt hängt bei Filmen eher mit der verwendeten Blende am Objektiv ab und da stellt sich auch die Kostenfrage. Was kostet ein Objektiv mit Blende 1.8/1.4/1,2 für mein Kamerasystem.

LoarsWoars

Registrierter Benutzer

  • »LoarsWoars« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 13. Juni 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Juli 2012, 09:36

Der Autofokus bezieht sich ja auch auf den Filmmodus. Das war hier ja das Thema - hier gehts nicht ums Fotografieren, sondern ums Filmen.
Mit Profiformat meine ich beispielsweise die 7D von Canon, die 1920 x 1080 aufzeichnet.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Juli 2012, 10:53

Zitat

Meine Anwendungszwecke:
Vom Prinzip her bin ich Blogger und mache Meinungsvideos und so weiter, aber auch gerne mal Interviews, persönliche Feiern, Urlaubsvideos und Action Movies. Besonders beim letzterem wären 50 FPS wohl etwas besser, aber ich habe vor mir für den Bereich eher eine Go Pro mit diesem LCD Display zu kaufen


Ich würde dir bei deinem Anwendungsgebiet von einer DSLR grundsätzlich abraten, und einen Camcorder kaufen. Keins deiner Einsatzgebiete ist für eine DSLR geeignet. Kauf einen Camcorder mit anständiger Tonautomatik und kauf die GoPro. Aber tu dir den Gefallen, und kauf dir keine DSLR.

Mad Pictures

Registrierter Benutzer

  • »Mad Pictures« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 15. Juli 2012, 11:27

Also ich habe mir jetzt die Sony Alpha 57 gekauft. Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera!
http://www.youtube.com/watch?v=LJ4BvT9UwAE
Hier kannst du dir mal die Videoqualität in verschieden Situationen angucken.
Die Sony Alpha 55 kann ich nicht empfehlen weil die sich laut Berichten nach etwa einer halben Minute Filmen abschaltet. Da ist das Problem dass der Sensor immer überhitzt. Also wenn dann die Alpha 57.
Zur 600D kann ich nicht viel sagen. Aber bis auf das, dass die Sony einen eingebauten Bildstabilisator hat, und du da möglicherweise Geld an den Objektiven sparen kannst, und die Kamera einen Autofokus hat der während dem filmen funktioniert, ist die Bildqualität relativ identisch.

Aber wie Joey schon gesagt hat ist ne Camcorder vielleicht wirklich besser für dich...kauf da net vorschnell was, was dann für dich unpraktisch ist. Da gehst um zu viel Geld!

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Juli 2012, 12:14

Mit Profiformat meine ich beispielsweise die 7D von Canon, die 1920 x 1080 aufzeichnet.

Die 7D hat den gleichen Sensor wie die 600D und zeichnet das gleiche 1920x1080p auf. Lediglich die Ausgabe im Liveview über HDMI (während der Aufzeichnung) unterscheidet sich, da die 600D nur noch ein SD Signal auf den Kontrollmonitor ausgibt. Die einzige Canon DSLR mit Videofunktion die kein FullHD aufzeichnet ist die 1000D.

Zitat

Der Autofokus bezieht sich ja auch auf den Filmmodus. Das war hier ja das Thema - hier gehts nicht ums Fotografieren, sondern ums Filmen.

Trotzdem ist die Aussage falsch, daß der Autofokus während der aufnahme nicht funktioniert - er tut es, nur langsam, laut und unpräzise.

Caution

Registrierter Benutzer

  • »Caution« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 14. Juli 2012

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Juli 2012, 13:22

Zitat

Meine Anwendungszwecke:
Vom Prinzip her bin ich Blogger und mache Meinungsvideos und so weiter, aber auch gerne mal Interviews, persönliche Feiern, Urlaubsvideos und Action Movies. Besonders beim letzterem wären 50 FPS wohl etwas besser, aber ich habe vor mir für den Bereich eher eine Go Pro mit diesem LCD Display zu kaufen


Das habe ich mir auch Gedacht und wollte mir einen Sony CX-730 Camcorder kaufen. Nur die Sache ist, ich fahre nächsten Monat ins Ausland (Amerika für paar Wochen) und wollte mir sowieso eine DSLR kaufen, um halt gute Fotos zu machen und wenn ich mir schon eine Kaufe, könnte ich ja gleich noch eine mit einem guten Videomodus nehmen ;) Ich glaube jedoch das ich mir die EOS 600D nehme, weil die was Bildqualität angeht wohl fast identisch zur Sony alpha 55 / 57 sein soll, aber dabei 150-200€ weniger kostet.

LoarsWoars

Registrierter Benutzer

  • »LoarsWoars« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 13. Juni 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Juli 2012, 23:01

Zitat

Der Autofokus bezieht sich ja auch auf den Filmmodus. Das war hier ja das Thema - hier gehts nicht ums Fotografieren, sondern ums Filmen.

Trotzdem ist die Aussage falsch, daß der Autofokus während der aufnahme nicht funktioniert - er tut es, nur langsam, laut und unpräzise.
Na das will ich sehn.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Juli 2012, 09:13

Na das will ich sehn.

http://www.youtube.com/watch?v=ax4bpd0Ym94
http://www.testerfahrung.com/tag/magic-lantern (ab 1:37)

Dieses Feature (Movie AF "cont") ist nicht in der aktuellen ML Version enthalten , aber z.B in folgender: 2011May25.550d.fw109.alex

LoarsWoars

Registrierter Benutzer

  • »LoarsWoars« ist männlich

Beiträge: 34

Dabei seit: 13. Juni 2012

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:37

Ja, stimmt, von dem Magic Lantern hab ich schon mal gehört. Es ist zwar - um kurz beim Thema zu bleiben - nur über diesen "Umweg" möglich, den AutoFokus bei der Canon zu nutzen, aber die Firmware ist schon recht hilfreich. Coole Sache!

Verwendete Tags

DSLR, Entscheidungshilfe

Social Bookmarks