Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HD.Boss

Registrierter Benutzer

  • »HD.Boss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Juni 2012, 21:44

Filme im KFZ Berreich - Objektive Frage.

Hallo Community,

ich bin neu hier und habe einige Fragen bzgl. zu Objektiven.

Und zwar suche ich ein Objektive zum Filmen von Sportwagen ala. Grip , MotorMagazin etc.
Welches Objektive wäre da geeignet ?

Ich bin im besitz der EOS 600D mit dem 50mm 1.8 Objektiv aber wie mir aufgefallen ist , wirkt das für mich wie ein Zoom Objektiv :/
Wäre da ein 30mm Objektiv die bessere Lösung oder könnt ihr mir weitere Objektive Empfehlen ?.

Am besten wäre bei der Empfehlung auch dazu zu Schreiben , in welchem Berreich ihr euch Vorgestellt habt diese einzusetzen.

GoProHD Hero besitze ich auch.

Ich bin jedem sehr "DANKBAR" der eine nicht Nutzlose Antwort schreibt :)

Ich Danke euch.

Mit freundlichen Grüßen.

HD.Boss :love:

HD.Boss

Registrierter Benutzer

  • »HD.Boss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 18. Juni 2012, 00:32

Nachtmenschen Online ? :thumbsup: :thumbsup:

pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 18. Juni 2012, 00:44


Ich bin im besitz der EOS 600D mit dem 50mm 1.8 Objektiv aber wie mir aufgefallen ist , wirkt das für mich wie ein Zoom Objektiv :/
Wäre da ein 30mm Objektiv die bessere Lösung oder könnt ihr mir weitere Objektive Empfehlen ?.


Mit "Zoom" meinst du sicher "Tele".
Ein 50mm an der 600D wirkt wie ein 80mm.
Also würdest du mit einem 35mm-Objektiv schon eher an deine 50mm (ungefähr) kommen ;)

Das typische 18-55mm Kit-Objektiv (DAS ist ein Zoom-Objektiv) bietet hier viel Spielraum.

Die GoPro ist im KFZ-bereich natürlich um einiges praktischer aufgrund der geringen Größe.

Was genau du willst, musst du selbst entscheiden ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HD.Boss

HD.Boss

Registrierter Benutzer

  • »HD.Boss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 18. Juni 2012, 01:01

Ich bedanke mich :love:

Weitere Kommentare sind Herzlich erwünscht :thumbsup: :thumbsup:

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 18. Juni 2012, 09:29

Wie pixelcrusher schon sagt: Zoom Objektiv sagt nur aus, daß es keine Festbrennweite ist. Ein 10-20mm ist genauso ein Zoom Objektiv wie ein 70-200mm.

Gute 28/30/35mm Objektive stehen hier

Zoomobjektive neben dem Canon 18-55mm Kit, wären das Tamron 17-50mm (gibt hier einige Threads zu dem Thema) oder das Sigma 18-50mm beide mit f2,8 durchgehend.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HD.Boss

HD.Boss

Registrierter Benutzer

  • »HD.Boss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 18. Juni 2012, 14:48

Danke euch beiden.

Aber wären Zoomobjektive eigentlich von Vorteil bei meinem Unternehmen ?

Also die Objektive mit der Festbrennweite sind Gut und werd mir mit meinem Nächsten Lohn erstmal zulegen.

Eine Frage hätte ich noch gibt es Qualitativ Hochwertige Fisheye Objektive für wenig Geld ? sollte die ganze Bandbreite des FullHDs ausnutzen oder lieber nachträglich per After Effects diesen Fisheye Effekt erstellen ?

Unterschiede dabei wären ?^^

Mfg

Filmstammtisch

Registrierter Benutzer

  • »Filmstammtisch« ist männlich

Beiträge: 98

Dabei seit: 31. März 2012

Wohnort: Wien

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. Juni 2012, 15:01



Eine Frage hätte ich noch gibt es Qualitativ Hochwertige Fisheye Objektive für wenig Geld ? sollte die ganze Bandbreite des FullHDs ausnutzen oder lieber nachträglich per After Effects diesen Fisheye Effekt erstellen ?

Unterschiede dabei wären ?^^

Mfg


Hallo

Hochwertige Fisheye Objektive kosten so richtig viel Geld. Ausserdem sieht man sich an dem Effekt bald satt oder er ist schlichtweg störend.
Lieber das Geld in andere Dinge investieren.
Mfg

pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 18. Juni 2012, 15:03

Mit Zoomobjektiven muss man sich halt im Vorhinein nicht so sehr mit dem Motiv auseinandersetzen, da man eben in der Brennweite variabel ist.

Jedoch liefer Festbrennweiten selbst im niedrigen Preissegment großteils sehr hübsche Bilder, da können billigere Zoom-Objektive selten mithalten.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 18. Juni 2012, 15:16

Hallo,
"Mit Zoomobjektiven muss man sich halt im Vorhinein nicht so sehr mit dem Motiv auseinandersetzen ..."

Oh,oh - war das wirklich so gemeint, wie´s geschrieben wurde? Dafür bekäme man von jedem Kameramann, der die Grundlagen beherrscht, eine Kopfnuss. Ich kann einen Menschen mit Teleeinstellung formatfüllend aufnehmen. Ich kann das aber auch mit Weitwinkel tun (und muss dann näher herangehen). Beide Bilder unterscheiden sich sehr in ihrer Bildwirkung. Das zu bedenken, gehört zum Handwerkszeug.
Gruß, Hajo könig
hans joachim könig

HD.Boss

Registrierter Benutzer

  • »HD.Boss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 18. Juni 2012, 15:36

Ich bedanke mich Herzlich :love:

Falls jemand noch mit Disskutieren will , ist dieser eingeladen :D :thumbsup:

Zu meinem Equipment

Flycam Nano DSLR
Canon 50mm 1.8 II
Standart Objektiv
GoProHeroHD
Normales Stativ Mit Schwenkarm

Bitte alles noch dazu schreiben was ihr mir Empfehlen würdet für mein Vorhaben. Budget 900Euro

Herzlichen Dank

Mit freundlichem Gruß

HD.Boss :whistling: :whistling: :whistling:

pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 18. Juni 2012, 15:42

Es war definitiv so gemeint, wie ichs geschrieben habe, aber aus der Sicht eines Anfängers, weil die in der Regel eher ungeplant filmen.
Einfach die Kamera hinstellen und dann per Zoom den Bildausschnitt festlegen, ohne die Kamera bewegen zu müssen und ohne sich über die von dir erwähte "Bildwirkung" Gedanken zu machen, scheint am Anfang gängige Praxis zu sein. Weil mans eben erst lernen muss :)

Für solche krasse Aussagen, kriegt man von Profis immer auf die Nuss ;)

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 18. Juni 2012, 15:49

Genau umgekehrt sollte es laufen. Erst mal mit einer Festbrennweite lernen was es heißt ein Bild zu machen. DANN kann man sich mit einem Zoom zurechtfinden, und trotzdem noch an das Bild denken.

Ich empfehle jedem ein 50er an Fotovollformat bzw ein lichtstarkes 30er an Crop (leider meist ungleich teurer), um zu lernen. Dieses beigelege der 18-55-Schüsseln, ist eine gigantische Unart und trifft den Nerv derer, die eigentlich mit einer Bridge- oder Miniknipse besser bedient wären.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 18. Juni 2012, 16:21

Aber wären Zoomobjektive eigentlich von Vorteil bei meinem Unternehmen ?

Unabhängig von der genannten Bildwirkung, die beim Zoomen häufig nicht berücksichtigt wird, ist bei Blende 2,8 bereits die größte Lichtstärke bei einem Zoomobjektiv erreicht.
Wer viel mit Schärfentiefe spielen möchte oder bei ungünstigen Lichtverhältnissen filmen will/muß, bekommt bis zu 2 1/3 Blenden mehr Lichtstärke aus einer Festbrennweite rausgeholt.
In der Praxis bedeutet das: Du stellst 1000Watt bei einer f2,0 Festbrennweite auf oder knapp 4000Watt bei einer 2,8 Blende und hättest dabei den gleichen Belichtungswert.

Willst Du die Fahrzeuge eigentlich im Stehen oder im Fahren filmen ? Ein Teleobjektiv wäre dann sinnvoll wenn Du an die fahrenden Autos nicht dicht genug ran kommst (oder einen schlechten Platz auf der Rennstrecke hast).
Ein CPL Filter kann bei starkem Sonnenlicht helfen um ungewünschte Überbelichtungen (weiße Flecken) zu verhindern. Ein ND Fader ist hilfreich, wenn sich bei vorbeiziehenden Wolken permanent die Lichtverhältnisse ändern. Der Helligkeitsausgleich findet dann über den Filter und nicht die Blende statt, was letzendlich zu homogeneren Bildern führt, da die Schärfentiefe gleich bleibt. Ein oder zwei Faltreflektoren (wurden galube ich schon erwähnt), helfen um ein stehendes Fahrzeug gleichmäsiger auszuleuchten (gerade im Bereich unter der Motorhaube oder den Kotflügeln ist es bei senkrecht stehender Sonne recht dunkel). Über die Anschaffung dieser Dinge würde ich mir allerdings erst dann einen Kopf machen, wenn Du bei Deinen ersten Aufnahmen, mit den genannten Problemen konfrontiert wirst.

Filmstammtisch

Registrierter Benutzer

  • »Filmstammtisch« ist männlich

Beiträge: 98

Dabei seit: 31. März 2012

Wohnort: Wien

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 18. Juni 2012, 16:33


Oh,oh - war das wirklich so gemeint, wie´s geschrieben wurde? Dafür bekäme man von jedem Kameramann, der die Grundlagen beherrscht, eine Kopfnuss.


Von mir hat er schon eine...... :whistling:

*****Kopfnuss*****

Mfg

Walter, der sich hier mal als professioneller Kameramann outet

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 18. Juni 2012, 17:09

Wenn die Fahrzeuge während der Fahrt gefilmt werden sollen würde ich dringend zu einem Camcorder raten, mit Autofokus und solchem Schnickschnack ... ;)

HD.Boss

Registrierter Benutzer

  • »HD.Boss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 17. Juni 2012

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 18. Juni 2012, 19:44

Aber wären Zoomobjektive eigentlich von Vorteil ?
Willst Du die Fahrzeuge eigentlich im Stehen oder im Fahren filmen ?


Der Reiz sowas zu drehen ist da , davor hab ich nur Musikvideos Produziert und da mir Sportwagen zur Verfügung stehen zwecks Arbeit meines Dads ^^ ^^ Wieso nicht

Spielberg

Registrierter Benutzer

Beiträge: 30

Dabei seit: 24. November 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 28. Juni 2012, 13:03

Aber wären Zoomobjektive eigentlich von Vorteil ?
Willst Du die Fahrzeuge eigentlich im Stehen oder im Fahren filmen ?


Der Reiz sowas zu drehen ist da , davor hab ich nur Musikvideos Produziert und da mir Sportwagen zur Verfügung stehen zwecks Arbeit meines Dads ^^ ^^ Wieso nicht
Was, er ist dein Vater? Hahaha, nicht schlecht. :P
Lässt er dich mal mitfahren?

Verwendete Tags

Kfz Objektive

Social Bookmarks