Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vagabund

Registrierter Benutzer

  • »Vagabund« ist männlich
  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. April 2012

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. April 2012, 22:03

Film auf 35mm 1.4 Frage

Hallo zusammen,

ich möchte mir nun die Canon 35mm 1.4 Lens für meine 7D kaufen um auf einen schönen Film look zu kommen.

Link im Spoiler

Spoiler Spoiler

http://www.pixxass.de/Foto/Objektive/Canon-Original-Objektive/Canon-EF-35-1-4-L-USM.html?reflink=Geizhals


Habt ihr Erfahrung damit gemacht ? Abgesehen vom Geld, weil die Lens ist mit das teuerste in der Klasse, gibts was besseres auf 35mm 1.4 ? oder ist die uneingeschränkt zu empfehlen ?

Es geht mir primär darum einen schönen Film look zu erschaffen.

Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. April 2012, 22:08

Kommt drauf an, was du filmen möchtest. Ansonsten ist das 35mm 1.4 ein Top Objektiv, welches ich empfehlen kann.

NO!R

Theater!

Beiträge: 302

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. April 2012, 22:24

Es geht mir primär darum einen schönen Film look zu erschaffen.
Bin mir nicht sicher ob ich die richtig verstehe. Warum willst du eigentlich genau ein Objektiv mit der Brennweite 35 mm? Viele verstehen ja unter Filmlook eine geringe tiefenschärfe, was du mit einer 35mm optik nur bedingt (z.b. mit weit offener Blende, was das objektiv zwar durchaus hat) erreichen kannst.

Das Objektiv alleinstehend ist sicher super.

Vagabund

Registrierter Benutzer

  • »Vagabund« ist männlich
  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. April 2012

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. April 2012, 10:52

Es geht mir primär darum einen schönen Film look zu erschaffen.
Bin mir nicht sicher ob ich die richtig verstehe. Warum willst du eigentlich genau ein Objektiv mit der Brennweite 35 mm? Viele verstehen ja unter Filmlook eine geringe tiefenschärfe, was du mit einer 35mm optik nur bedingt (z.b. mit weit offener Blende, was das objektiv zwar durchaus hat) erreichen kannst.

Das Objektiv alleinstehend ist sicher super.
Unter Filmlook verstehe ich nicht nur eine geringe Tiefenschärfe,
sondern das gesamte Bild, soll dem "schwer zu erklärenden" look
entsprechen, ob mit oder ohne Tiefenschärfe.

Als Beispiel KLICK MICH
Bei dem Video wurde nichts in Szene gesetzt und auch keine Arbeit
reingesteckt und trotzdem hat es durch eine 35mm lens einen " besonderen
Look"

Als zweites Beispiel KLICK MICH
finde ich das Video sehr lehrreich, weil einfach nur aufnahmen von Kids sind,
die ne teuere Kamera in die Hand bekommen haben. Ohne viel Profi oder
ohne viel Handwerk, sieht dieser Look für mich nach Film aus.

Bitte
korrigiert mich, wenn ich mich irgendwie irre, ich will auch keine 1300
takken in den Sand hauen, aber noch hab ich kein anderes Objektiv
gefunden, was mir so einen schönen Look bringt.

Wenn ihr dem was anzufügen habt, oder bessere Beispiele, immer her damit.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 9. April 2012, 16:35

Wenn du nicht fotografieren möchtest, ist das Walimex 35 1.4 eine preislich deutlich günstigere Alternative, die dir den gleichen Look bringt. Sie hat nur keinen Autofokus, was sie fürs Fotografieren uninteressant macht.

Ansonsten ist das ein L-Objektiv, da braucht man eigentlich kaum fragen, ob es was taugt ;) Im DSLR-Forum findest du aber unendlich viele Beispielbilder zu allen möglichen Objektiven, damit kannst du dir ein gutes Bild machen. Fürs Filmen bringt dir das Walimex aber genau das gleiche wie das Canon.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 411

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 9. April 2012, 16:47

Also ich denke, du vertauscht hier zwei verschiedene Begrifflichkeiten. 35mm kann zwei verschiedene Dinge meinen:

1. Die Größe der Projektionsfläche, z.B. bei 35mm Filmmaterial (und hier spricht man vom "35mm Film-Look")
2. Die Brennweite eines Objektivs, z.B. die des Canon 35mm F1.4

Mit 35mm Filmmaterial, das gerade für einen typischen Film-Look sorgt, wirst du wohl kaum filmen können, außer du hast eine Menge Geld ;). Kameras, wie die 7D haben einen Chip, der von der Größe equivalent zu 35mm Filmmaterial ist. Dadurch kommt das erzeugte Bild der DSLR dem 35mm Film Bild von seiner Qualität recht rahe (bezüglich Schärfentiefe, Durchzeichnung, etc.).

Die Brennweite hingegen bezeichnet wieviel auf dem Bild abgebildet ist, also den Bildwinkel. Auch ein 50mm Objektiv kann ja an eine 35mm Kamera geschraubt werden und liefert den typischen 35mm Film Look.

Mit einem "schwer zu erklärendendem" Look kann ich nichts anfangen. Es gibt ganz konkrete Dinge, an denen man einen "Filmlook" festmachen kann: Schärfentiefe, Durchzeichnung, Bokeh, etc. Ich sehe nicht, warum ein 50mm Objektiv im Vergleich zu einem 35mm Objektiv diese Dinge nicht könnte.
Unser neuesten Filmprojekte:
Ein Abend Ewigkeit | Was wir zusammen machen wollen | Umgekehrt | Augen Blick

www.motion-artwork.de

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Costa« (9. April 2012, 17:08)


mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 9. April 2012, 16:47

Und den "Filmlook" bekommst du ja nicht nur mit einem 35mm Objektiv hin. Lass dich da nicht vom Begriff "35mm Film" täuschen, das ist was anderes. Du musst einfach gucken, wenn du nur ein Objektiv kaufen möchtest, welche Brennweite ( Vielleicht mit Entfernung zu übersetzen ) du am besten brauchst. Da du eine Crop-Kamera hast, sind 35mm schon recht universell einzusetzen. Wenn du "nähere" Aufnahmen machen möchtest, brauchst du mehr Brennweite, also 35mm +, wenn du "kürzere" Aufnahmen machen möchtest, wo du nicht so nah ans Objekt dran musst, brauchst du weniger Brennweite, also 35mm -

LG mo

Na toll, Costa war ne Sekunde schneller ;)

Vagabund

Registrierter Benutzer

  • »Vagabund« ist männlich
  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. April 2012

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 9. April 2012, 18:11

Danke für die Antworten, nur muss ich euch da ein wenig wiedersprechen.

Ich bekomme mit einer Canon 50mm 1.4 nie und nimmer den Look einer 35mm 1.4 hin.

Canon 50mm 1.4

Canon 35mm 1.4

Im ersten Video wurde alles nachbearbeitet, Magic Bullet Looks etc etc etc...auch wenns nicht gut gemacht ist, gibt mir das einen sehr transparenten Überblick über den allgemeinen "LOOK" dieses Objektives.

Im zweiten Video wurd nix belichtet, nicht nachbearbeitet oder sonstiges und es sieht "Filmiger" aus als mit der 50mm ( die schon nachbearbeitet wurde )

Und ich rede hier nicht von geringer Tiefenschärfe. Klar die gehört dazu und macht das ganze noch ein bisschen mehr "Filmiger". Jedoch hängt nicht viel von der Tiefenschärfe ab. Den auch mit nem 200 Euro Camcorder krieg ich mit zoom ne geringe Tiefenschärfe hin, aber trotzdem siehts billig aus.

Ein Look ist immer ein subtiler Eindruck und der entsteht im Kopf.
Natürlich ist mir auch klar, dass ich keinen Hollywood Film hinbekomme, aber wiederrum weiss ich dass man nah daran herantretten kann.

Und genau darauf zielte meine Frage.
Ich hoffe ihr wisst was ich damit meine.
Wissenschafft ist immer schön und gut, dann erklärt mir wieso es mit einer 35mm verdammt anders und Filmiger aussieht als mit einer 50mm ? Und welche Lens muss ich haben um noch näher zu kommen ? oder ist das schon das "urmögliche" in Richtung "Film Look".
Lassen wir mal After Effect etc weg, der Film muss vor After Effects schon gut aussehen :)

Jetzt sind Profis gefragt, eventuell auch leute die Jahrelange Filmerfahrung mit verschiedenen Objektiven gemacht haben, bitte keine Leute die, die Objektive noch nie in der Hand hatten :)

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 411

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 9. April 2012, 18:37

Also wenn ich bei meinem Zoom-Objektiv, das von 17-50mm geht, auf 35mm zoome, dann habe ich Filmlook und wenn auf 50mm zoome plötzlich nicht mehr? Und gilt das in Äquivalenz zum Vollformat? 35mm bei einer 7D sind ja eigentlich um die 50mm. Oder immer äquivalent zu einem APS-C Chip? Bräuchte dann bei der 5D ein 20mm Objektiv, um den 35mm Filmlook zu erreichen?

Ich arbeite seit mehreren Jahren mit 35mm Optiken (jedoch noch nie mit einer 35mm Festbrennweite :D ) und kann dir sagen, dass "Filmlook" (schönes Modewort übrigens) von vielen Faktoren abhängt (Location, Lichtsetzung, Kadrieung, Durchzeichnung, etc.). Hier mal ein Beispiel aus unserem "Augen Blick", das zeigt, welchen Unterschied ein einzelner Reflektor schon macht:


Was genau das Objektiv für einen Bildbereich abbildet, ist dabei natürlich auch entscheidend, aber nicht in dem Sinne über "Filmlook" schlechthin entscheidend. Ich sehe in den beiden von dir geposteten Videos keinen signifikanten Unterschied. Du müsstest jetzt am besten schon sagen, was genau du mit "filmiger" meinst.

Früher, als ich noch mit einem 35mm Adapter gearbeitet hatte, da hatte man tatsächlich noch einen "dreckigen" analogen Look, so wie echter Film eben. Durch die Diffusion der Mattscheibe bildet sich da Licht einfach ganz anders ab. Verglichen damit, sehen die von dir geposteten Videos beide sehr video-mäßig aus. :D

Zitat

Den auch mit nem 200 Euro Camcorder krieg ich mit zoom ne geringe Tiefenschärfe hin, aber trotzdem siehts billig aus.

Naja, ein Camcorder hat lange nicht die Unschärfe einer DSLR. Vor allem aber auch nicht die Durchzeichnung und das Bokeh.


Zitat

Ich bekomme mit einer Canon 50mm 1.4 nie und nimmer den Look einer 35mm 1.4 hin.

Klar bilden verschieden gute Objektive verschieden ab. Wenn wir aber mal die Tatsache des Bildausschnitts außer Acht lassen, sehe ich nicht, wieso ein 50mm Objektiv theoretisch nicht den gleichen Look wie ein 35mm Objektiv haben könnte.
Unser neuesten Filmprojekte:
Ein Abend Ewigkeit | Was wir zusammen machen wollen | Umgekehrt | Augen Blick

www.motion-artwork.de

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

TruePicVision

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 9. April 2012, 18:49

Wissenschafft ist immer schön und gut, dann erklärt mir wieso es mit einer 35mm verdammt anders und Filmiger aussieht als mit einer 50mm


Der einzige Unterschied (für Video) ist, dass das 35mm-Objektiv weitwinkliger ist. Der Rest ist das Drumherum. Licht (40%), Kostüm(10%), Set(20%), Kameramann(25%), Post(5%).

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 9. April 2012, 19:31

Naja das Bokeh beim Canon 35mm f/1.4 f/1.2 ist schon sehr einzigartig. Unscharfe Lichtquellen sind perfekt rund. Da kommt das Walimex f/1.4 nicht ran (man sieht ganz leichte Ecken bei unscharfen Lichtquellen). Allerdings bemerkt der "einfache" Konsument davon eh nix.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 9. April 2012, 19:36

Sorry das canon 35mm f/1.4 im Vergleich zum walimex 35mm f/1.4

Der Unterschied zwischen dem 35mm und dem 50mm am Crop liegt in der Verzeichnung. Das 50mm macht etwas schlanker, verwendet man eher für Closeups und Portraits. Vermutlich wirkt das 35mm filmischer (wie man es vom 35 Film gewohnt ist) bei Halb-/Totalen. Dazu ist mir ein leichter Gelbstich bei Lowlight aufgefallen, wohingegen das canon 50mm 1,4/1,8 eher in Richtung rot tendiert. Die Verteilung vom Near/Far Limit (Ausdehnung der Schärfentiefe) spielt sicherlich auch eine Rolle im Vergleich zwischen 35mm und 50mm Objektiv.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »rick« (9. April 2012, 19:45)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 9. April 2012, 20:01

Aber das sind alles so feine Unterschiede, dass man sie aus den verlinkten YouTube-Videos nicht rauslesen kann ;)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 9. April 2012, 20:16

Ich kann die Unterschiede nicht herraussehen, aber den "anderen" Look des Canon 35mm Objektivs erkenne ich schon - jetzt wo ich bewusst darauf achte. Ob es deswegen die 800,- Euro mehr wert ist, weiß ich nicht.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 9. April 2012, 21:06

Und das ist nicht einfach nur die andere Brennweite, weniger Wackeln etc?

mo

DP

  • »mo« ist männlich

Beiträge: 275

Dabei seit: 12. Oktober 2009

Frühere Benutzernamen: mse

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 9. April 2012, 21:45

Vielleicht solltest du vorher nochmal ein paar Sachen genauer nachlesen, bevor du über 1000 Euro für ein Objektiv ausgibst!

Birkholz

Inszenierter

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 9. April 2012, 22:33



Hier hab ich fast ausschließlich mit nem alten Nikon 50mm 1.8 gefilmt, dass ich über einen günstigen Bajonettadapter (ca. 20 € auf Amazon) anschließe. Solche alten Objektive kriegst du gebraucht sehr günstig auf Ebay und ich schätze sie für ihren etwas weicheren Look. Sieht nicht ganz so "klinisch" scharf und sauber aus wie bei neuen Objektiven, sondern etwas organischer. Weiß nicht ob dir das "filmisch" genug ist, aber am 35mm Objektiv liegt dein gewünschter "Look" sicher nicht.

Vagabund

Registrierter Benutzer

  • »Vagabund« ist männlich
  • »Vagabund« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Dabei seit: 2. April 2012

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 10. April 2012, 14:06

Vielleicht solltest du vorher nochmal ein paar Sachen genauer nachlesen, bevor du über 1000 Euro für ein Objektiv ausgibst!

Schau mal mo.
Ganz auf nem Baum schlaf ich ja auch nicht. Doch wenn ich mir ca 50 Videos angeschaut habe, von viele unterschiedlichen Leuten und alle Objektive vergleiche und dabei immer wieder merke, dass mir dieser eine Look besonders gefällt und mich an einen Film errinert, dann isses das Objektiv was ich haben will.

Ich steh nicht morgens auf und sage: Hey super ich hab bock 1300 takken ausm Fenster zu werfen.
Ich finde deinen Kommentar völlig unpassend, die Frage war vielmehr, welche Objektiv beschert mir viel Filmlook und nicht welches ist günstiger. Ums Geld geht es hier nicht 1 Sek, vieleicht für dich aber ich habe da nie ein Wort drüber verloren.

Und es ist mir auch egal, wenn ich den gleichen Look für 500 euro weniger hinbekomme, dass war nicht meine Frage. Es ging um besser, nicht um günstiger.

Was ich nicht verstehe ist, wieso schreibst du erst

Zitat

Kommt drauf an, was du filmen möchtest. Ansonsten ist das 35mm 1.4 ein Top Objektiv, welches ich empfehlen kann.
und dann

Zitat

Vielleicht solltest du vorher nochmal ein paar Sachen genauer nachlesen, bevor du über 1000 Euro für ein Objektiv ausgibst!
Danke für deine Aufmerksamkeit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vagabund« (10. April 2012, 14:17)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 10. April 2012, 14:22

Mos Kommentar ist absolut nicht unpassend. Deine Fragen lassen eben darauf schließen, dass dir so manche Zusammenhänge und vor allem die Bedeutung der verwendeten Kameratechnik im Vergleich zu den "restlichen" Faktoren nicht so recht klar ist. Natürlich kann dieser Eindruck täuschen, das ist eben die Gefahr an rein schriftlicher Kommunikation. Du kannst ihm aber nicht vorwerfen, dass er dich auf diesen Umstand hinweist, du kannst höchstens schauen welche deiner Kommentare diesen Eindruck bei ihm erweckt haben können und das richtig stellen. Gefühlte 90% der hier nach Technik fragenden Leute wissen nicht was sie wollen oder warum sie etwas bestimmtes wollen, und gefühlte 80% haben selbst erst mal ein falsches Produkt im Kopf.

Die 1300€ für das 35er L sind zu einem Teil einfach der Name, zu einem sehr großen Teil die Verarbeitung, und zu einem weiteren Teil das Bild, dass das Objektiv liefert und zum Schluss eben auch die Treffsicherheit, Lautstärke und Geschiwindigkeit des Autofokus. Wenn du da jetzt den meines Erachtens nach geringen Unterschied im Look zu einer 1/5tel so teuren Linse für dich so wichtig einschätzt, dass es dir die Kohle wert ist, hau rein!
Wenn du wirklich so viel Geld ausgeben willst, kannst du dir aber zB auch noch das 35 1.4 von P&S anschauen, das hat dann direkt einen Zahnkranz für einen FollowFokus, einen auf Film ausgelegten Schärfering, entsprechende Markierungen und so weiter bei gleicher optischer und haptischer Qualität. Beim Canon dagegen zahlst du für Funktionen die du fürs Filmen eh nicht nutzen kannst. Mein Tipp ist aber: Schau dir das Walimex an. Gute optische Qualität, gute Verarbeitung, guter Fokusring, ein Bruchteil des Preises.

Geht es dir wirklich einfach NUR um die Optische Qualität und der Preis ist einfach egal, dann vergiss den Canon-L-Schrott und kauf ausschließlich Zeiss. ;)

Was verstehst du denn an Mos "kommt drauf an"-Kommentar nicht? Willst du zB Löwen aus sicherer Entfernung filmen bist du mit dem 35er ziemlich schlecht beraten. Du schreibst aber nicht, was du vor hast. Daher ist seine "Kommt drauf an"-Anmerkung doch völlig logisch.

Abschließende Frage: Ist dir klar, dass es sich bei der 35mm-Angabe um die Brennweite handelt, und das nichts mit 35mm-Film zu tun hat? Das ist glaube ich das Problem was hier nach wie vor im Raum schwebt. Wenn dir Brennweite etc alles klar ist haben sich viele Kommentare eh erledigt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joey23« (10. April 2012, 14:28)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

mo

Social Bookmarks