Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

worrest-t

Registrierter Benutzer

  • »worrest-t« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Dabei seit: 5. Februar 2012

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. März 2012, 22:40

Sigma vs Tamron 70-200 für Videoaufnahmen

Hallo,

nach einer super Kaufberatung habe ich mir vor gut einem Monat die Sony SLT A35 + Kitlinse gekauft. Ich selber möchte es hauptsächlich für Videoaufnahmen beim Klettern an der Felswand benutzen (ab und zu auch Fotos).

Ich bin mir sicher, dass ich ein lichtstarkes Teleobjektiv haben möchte und kam zu dem Brennweitenbereich 70-200mm. Zum händeln habe ich mir schon ein Manfrotto Stativ (701 Set) gekauft, um die 200mm beim filmen auch auszunutzen.

Nun war ich los und habe beim Media Riesen das Sigma 70-200mm 2.8 ausprobiert und war von der Verarbeitung und dem Fokus sehr zufrieden. Leider konnte ich das Tamron nicht ausprobieren, da es nicht vorrätig ist.

Aus einem Forum habe ich folgende Pro & Contra Liste gefunden, die auch Dpreview unterstreichen würde.

Sigma

Zitat

PRO: Haptik, Autofocus (inkl. manuelles Eingreifen)Verarbeitungsqualität KONTRA: leichter Frontfokus <2m offene Blende, sehr weich bei offener Blende.

Tamron

Zitat

TAMRON PRO: knackiger auch bei Offenblende, so gut wie keine Vignettierung, AF sitzt fast perfekt (aber auch ganz leichter Forntfokus) 5 Jahre Garantie KONTRA: manuelles Eingreifen Fokus nicht ganz meins, Verarbeitung im vgl. Sigma nicht so gut, eine Spur teurer.

Da ich noch nicht lange dabei bin, kann ich nun nicht genau sagen, welches der Objektive zu meinen Anforderungen besser passt.

Das möchte ich von euch nun wissen und bitte, um Empgehlungen und Argumente, wiese das xy Objektiv sich zum Filmen von Kletteraufnahmen besser eignet als Objektiv xy


Gruß

worrest-t

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 4. März 2012, 13:42

Konkret zu Klettern kann ich nichts sagen. Ich stehe aber gerade vor der gleichen Überlegung. 70-200 soll her, das originale Canon ist definitiv zu teuer. Bleiben Sigma und Tamron. Vor wenigen Tagen im Fotofachgeschäft wurde mir klar zum Sigma geraten. Habs an einer Nikon D90 getestet, Fokus saß gut, lief schnell und sauber. Fasst sich gut an. Das Tamron war leider nicht da. Fest steht aber für mich: Der Stabi ist eine gute Sache. 200mm aus der Hand ohne Stabi kann man bei den aktuellen Rolling Shutter-Geräten ziemlich vergessen. Mit Stabi ist das ganze durchaus möglich.
Ich glaube ob Sigma oder Tamron ist in diesem Fall nicht eindeutig zu klären, beide Objektive bieten eine tolle Leistung für das aufgerufene Geld. Angeblich ist das Sigma unschärfer, das Tamron schneller im Autofokus. Das wäre jetzt für Video egal, daher würde ich dann eher das Sigma nehmen. Allerdings nutzt man die Auflösung der Objektive ja eh nicht aus, im Videomus ..