Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich
  • »Ezio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. November 2011, 18:00

EOS 60D oder reicht auch eine 600D oder lieber ne Rebel T3i oder doch lieber ne Kiss X5? :D

Also ich will mir demnächst ne DSLR kaufen. Eigentlich will ich eine 60D, aber ich frag mich, ob eine 600D besser wäre? Also nicht besser (ich weiß, dass die 60D besser ist), sondern im Preisleistungsverhältnis besser.
Denn so viel schlechter ist die ja auch nicht als die 60D, aber dafür um einiges billiger. Ich hab auch schon so Vergleiche angeguckt, aber da standen Sachen drin, von den ich noch nie was gehört hab und auch nicht weiß, ob man das oder dies gebrauchen kann, oder ob das eigendlich sinnlos ist.

Was denkt ihr? Nehmen wir mal an, ich hab genug Geld für eine 600D und fast/knapp genug für eine 60D. Bei 600D wär dann also z.B. auch ein Micro mit drin.
Ich hab mal eine Umfrage reingemacht, aber mit Begründung wärs auch nicht schlecht. ^^

*unnötige Umfrage entfernt*

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (7. November 2011, 19:01)


Broken Tape Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 94

Dabei seit: 16. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 7. November 2011, 18:59

Kommt darauf an was du mit dem Teil machen willst. Wenns nur ums Filmerische geht, würde ich zur 600d bzw evtl 550d greifen, sind die doch alle identisch vom Videomodus (genauso wie die 7d, wobei die aufgrund eines zweiten Prozessors ne bessere Liveview-Ausgabe hat). Fotografisch betrachtet wird die 60d sicher ihre Vorteile haben, muss sich doch irgendwie der höhere Preis rechtfertigen. Als erstes würde mir da der Kopfdisplay einfallen, der sehr Strom sparend sein kann.

Die 550d ist halt nahezu identiswch mit der 600d 60d. Der einzige Unterschied zur 600d ist der nicht vorhandene Klappdisplay. Muss man sich halt überlegen, ob das die etwas höheren Anschaffungskosten gegenüber der 600d rechtfertigt.



Hoffe das hilft

mfg BTP

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich
  • »Ezio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. November 2011, 21:55

Also die 60D und die 600D haben ja beide einen Klappdisplay. Ich frag mich nur, ob die 60D vielleicht bessere oder mehr Einstellungen fürs Filmen hat oder ob man mit der nur schärfere Fotos machen kann oder so.

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Atti

Registrierter Benutzer

Beiträge: 13

Dabei seit: 15. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. November 2011, 21:57

Also ich werde mir auf jeden Fall "bald" eine EOS 600D zulegen. Man kommt günstiger hin im Gegensatz zur 60D, Unterschiede bestehen natürlich, diese sind meiner Meinung nach aber nicht so gravierend. Und wie gesagt, wenn man sich das Geld spart, was eine 60D kostet, kann man sich eben noch ein tolles Mikrofon kaufen.

Also ich jedenfalls bleibe bei meiner Entscheidung: EOS 600D

EDIT: Hier beispielsweise auch mal ein Vergleich http://www.digitalkamera.de/Kamera/Canon…on/EOS_60D.aspx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atti« (7. November 2011, 22:04)


Broken Tape Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 94

Dabei seit: 16. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. November 2011, 22:12

Also die 60D und die 600D haben ja beide einen Klappdisplay. Ich frag mich nur, ob die 60D vielleicht bessere oder mehr Einstellungen fürs Filmen hat oder ob man mit der nur schärfere Fotos machen kann oder so.
Hast du meinen Post überhaupt gelesen?
Wenns nur ums Filmerische geht, würde ich zur 600d bzw evtl 550d greifen, sind die doch alle identisch vom Videomodus. Fotografisch betrachtet wird die 60d sicher ihre Vorteile haben, muss sich doch irgendwie der höhere Preis rechtfertigen.
Meines Wissens nach kann die 600d bezüglich Video alles was die 60d auch kann. Der einzige relevante Unterschied ist vllt. die digitale Wasserwage(die eh fürn Arsch ist) oder die min. Belichtungszeit von 1/8000 anstatt 1/4000(und wann filmst du denn schon mit solchen Werten?).

mfg BTP

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich
  • »Ezio« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2011, 22:17

Hast du meinen Post überhaupt gelesen?

Hab ich. Ich wollts nur noch mal wiederholen, weil sich das für mich so angehört hat, wie "vielleicht ist es so" ^^

Im Moment bin ich eher für die 600D.
Aber ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden.
60D - 40/60 - 600D <- so ungefähr 40 zu 60 für die 600D. ^^

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

Social Bookmarks