Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

alconamediastudios

Registrierter Benutzer

  • »alconamediastudios« ist männlich
  • »alconamediastudios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 30. Januar 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 28. Oktober 2011, 17:26

Fd objektiv an eos - adapter?

ich habe mir vor kurzem für meine canon versehentlich ein fd objektiv bestellt,dachte es wäre ein noormales... :pinch:
bevor ich das jetzt wieder verkaufe will ich natürlich versucehn ob ich das mit einem adapter an die cam anschließen kann,ist auch ein gutes objektiv (50mm f 1,4).
ich habe allerdings nur adapter gefunden mit denen man ausschließlich markroaufnamen machen kann...
nun ist meine frage: hat jeman erfahrung mit solchen adaptern oder kann mir einen empfehlen?
danke schonmal

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 28. Oktober 2011, 17:35

Du brauchst einen FD adapter mit Korekturlinse. Würde ich aber nur bei Lichtstarken hochwertigen Objektiven anschaffen, da der Adapter so ab 30,- Euro anfängt. Du verlierst etwas Lichtstärke und Schärfe durch die Linse, außerdem gibt es eine leichte "künstliche" Brennweitenverlängerung - sprich das Motiv wird etwas größer abgebildet, als es sonst bei der gleichen Brennweite der Fall wäre - liegt aber am veränderten Auflagemaß und nicht an der Linse.

alconamediastudios

Registrierter Benutzer

  • »alconamediastudios« ist männlich
  • »alconamediastudios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 30. Januar 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 28. Oktober 2011, 17:49

nach solchen adaptern habe ich auch schon geguckt,aber alle adapter mit korrekturlinse auf amazon haben schlechte bewertungen... :S
hat jemand einen tipp wo ich gute adapter bekomme?

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 28. Oktober 2011, 18:04

Es gab nur mal einen offiziellen von Canon, der wird für sehr viel Geld gehandelt. Ansonsten gibts nur noch Chinaware und ein paar aus den USA, letztere aber ab 100 Dollar. Ich hab auch so ein China Teil für 20 Euro, das reicht und das Bild ist klasse Die Kritiker bei Amazon fotografieren damit wohl, das habe ich mit Linse oder ohne Linse im Adapter noch nicht ordentlich hinbekommen, zum Filmen ist es aber klasse! Wichtig wie oben erwähnt mit Korekturglas drin.

Hab da auch einen Bericht mit Video drüber gemacht: KLICK!

alconamediastudios

Registrierter Benutzer

  • »alconamediastudios« ist männlich
  • »alconamediastudios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Dabei seit: 30. Januar 2010

Wohnort: Lübeck

Hilfreich-Bewertungen: 4

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. Oktober 2011, 18:25

cool,danke für den link ;)
kannst mir vielleicht einmal den link von dem adapter geben den du jetzt hast?

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. Oktober 2011, 07:15

Ich habe einen einfachen FD Adapter mit Glas genommen da man bis unendlich zoomen kann, knapp 23 Euro bei Tmart: KLICK MICH!

Mit Chip hab ich keinen genommen, wenn man die Eos einschaltet beschwert sich die kurz das kein Objektiv drauf wäre, das kann man ignorieren und einfach bestätigen drücken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (15. Februar 2015, 22:49)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alconamediastudios

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 29. Oktober 2011, 07:40

Den FD Adapter von Liebefoto habe ich, er ist in der Montage etwas hakelig. Man muß den Lock->Open Ring in der richtigen Stellung festhalten beim Einschrauben des Objektivs, da sonst die manuelle Blendenwahl nicht geht. Bei Blende 1.4 an einem Canon 50mm FD Objektiv ist das Bild fast schon schwammig. An einem 28mm 2.8 Canon FD stelle ich keinen Einfluß der Linse auf die Bildschärfe fest.

Die mit Bestätigungs-Chip können beim Filmen eh Probleme machen. Ich habe einen M42 mit so einem Chip. Dieser signalisiert der Kamera wann man richtig fokusiert hat. Allerdings pendelt die Anzeige der Blende zwischen 0 und 2. Der Chip ist auf Blende 2.0 eingestellt und sendet diese Info pausenlos an die Kamera (7D), die scheint aber in Sekunden Intervallen den vorgegaukelten Blendenwert mit 0 bzw. - zu überschreiben, dies äußert sich beim Filmen in sporadisch auftretenden Helligkeitsschwankungen (ähnlich wie 60hz Flimmern) - sehr lästig und es hat eine Weile gedauert, bis ich die Ursache ermittelt habe. Ich nehme den Adapter jetzt nur noch zum Fotografieren, da ist er praktisch.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

alconamediastudios

Social Bookmarks