Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Marko mit k

Registrierter Benutzer

  • »Marko mit k« ist männlich
  • »Marko mit k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 28. September 2011

Wohnort: Frankfurt

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. September 2011, 12:04

Reine Filmkamera oder doch lieber Spiegelreflex?

Equipment im Filmbereich verbessert sich ja sehr schnell.
Was ist denn aktuell eine gute Wahl, wenn man als Einsteiger eine Filmkamera mit folgenden Ansprüchen sucht:

Kosten: zwischen 1000-2000 Euro
Optik: Flexibel / Lichtstark / So manuell wie möglich
Handling: Hauptsache man kann das Gerät/Equipment noch alleine transportieren
Auflösung: Kino-Optik (annähernd möglich) / Sehr hohe Auflösung / künstlerisch anspruchsvoll

Freue mich über Tipps jeder Art.
Und ein fröhliches "Hellöö" an alle hier ;)

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (28. September 2011, 19:01)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 857

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. September 2011, 12:32

EOS 550D mit ein paar netten Objektiven. Mehr versteckt sich hinterm Link in meiner Signatur.

Marko mit k

Registrierter Benutzer

  • »Marko mit k« ist männlich
  • »Marko mit k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 28. September 2011

Wohnort: Frankfurt

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. September 2011, 15:23

Super, les ich mir heute Abend mal in Ruhe durch.
Aber klingt schon gut beim ersten überfliegen.

Gude

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 635

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. September 2011, 17:04


Auflösung: Kino-Optik (annähernd möglich) / Sehr hohe Auflösung


Davon wirst Du Dich in diesem Preisbereich leider gleich verabschieden müssen.
Das wäre eher der Preisbereich 35.000 - 100.000.

Die DSLRs liefern zwar ein Full-HD Bild, aber die tatsächlich meßbare Auflösung liegt eher im Halb-HD-Bereich.
Was nicht heißt, dass man nicht trotzdem schöne Bilder damit machen kann.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (28. September 2011, 20:31)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 857

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. September 2011, 17:29

Und auch trotzdem ins Kino damit kann. Gibt ja genug Beispiele bei denen auch SD-Material im Kino gelandet ist.

Echtes 2K/4K gibts aber natürlich erst ab preiskategorie RED.

Marko mit k

Registrierter Benutzer

  • »Marko mit k« ist männlich
  • »Marko mit k« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 28. September 2011

Wohnort: Frankfurt

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. September 2011, 21:47

Wow, das ist durchaus zuviel Geld - Wahnsinn.

Danke für die Info.

Social Bookmarks