Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

vanjank

Registrierter Benutzer

  • »vanjank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 27. März 2011

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. März 2011, 20:50

Film Look EInstellungen EOS 550d

Hallo bin seit kurzen stolzer Besitzer der eos 550 d. ich möchte mit ein paar freunden ein aar kurzfilme drehen allerdings hab ich keinen plan welche einstellungenn wohl am besten aussehen, achja ich hab das objektiv aus dem kit. danke für eure antworten

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (27. März 2011, 21:16)


Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. März 2011, 20:54

Mich würde auch mal interessieren ob man bereits mit den Grundeinstellungen einen gewissen "Look" erzielen kann.

Manchmal wenn der manuelle Weißabgleich nicht ganz hingehaut, kommt auch ab und zu mal was gutes raus :D

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. März 2011, 20:59

http://www.hdslrhub.com/
Folge 2 wars glaub ich. Aber am besten mal alle anschauen, sind ein paar gute Tipps dabei!

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

whysoserious, EorlBruder

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. März 2011, 16:46

Mal zum Kino-Look eine Frage.

Was ist daran so super oder toll ? Sind die Unterschied so groß, dass man von einem besseren Film mit diesem Look sprechen kann.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 090

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 28. März 2011, 16:57

Hab bei mir die Schärfe komplett rausgenommen.
Ansonsten machen die DSLR schon ne gute Farbe. Vielleicht ein wenig Kontrast rausnehmen?

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 28. März 2011, 17:28

Ich nutzte für den Film "Sperrstunde" das Flat Preset von Stu Maschwitz, bzw die Einstell-Tips von Stu Maschwitz und bin sehr zufrieden. Direkt aus der Kamera sieht das Material wirklich sehr "flach" aus, dafür kann man im Anschluss in der Software mehr beim Grading herausholen.
Gerade das Schwarz wird ja ganz gern "verschluckt", hier nicht mehr so sehr. Deswegen nutze ich nur noch das.

Das gefilmte Material sieht also keinesfalls besser aus wenn man direkt aus der Kamera rüber zieht, man hat nur mehr Freiheit bei der Postproduktion. Wenn man nicht in der Postpro rumspielen will bleibt einem nur zu probieren was am Besten aussieht. Ich nehme auch immer etwas Schärfe und Kontrast raus und wenn es sein muss noch einen Punkt Sättigung.

Link:
http://prolost.com/blog/2009/8/3/flatten-your-5d.html

Und hier nochmal ein Bericht warum nan das machen sollte:
http://dslrhd.com/?p=650

Und hier ein Vergleich:
http://www.learningdslrvideo.com/compari…picture-styles/

Und bevor jemand frägt, die Einstellungen sind eigentlich für die 5D, gelten aber genauso für die 550D oder 5D.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HareMadeFilms

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 29. März 2011, 11:14

Mal zum Kino-Look eine Frage.

Was ist daran so super oder toll ? Sind die Unterschied so groß, dass man von einem besseren Film mit diesem Look sprechen kann.

Sagen wir mal so: Ich denke, daß es noch niemals zuvor in der gesamten Filmgeschichte so einfach/erschwinglich/möglich war, für einen Amateur, Aufnahmen zu produzieren, die absolut "sendefähig" sind, die man auf 35mm-Film fazen könnte und Niemand würde bemerken, daß die Aufnahmen in Wirklichkeit aus einer Consumer-Cam kommen und die so erschreckend nah am Look professioneller Produktionen "vorbeischlittern", wenn überhaupt.
Ich denke aber auch, daß dieser Look, den wir alle so lieben und anstreben, durch mehrere Faktoren hervorgerufen wird: Eine gute, spannende Story, eine tolle Location, die schon mal per se viel "herausreißt", eine gekonnte Beleuchtung,(wobei gekonnt nicht unbedingt mit teuer gleichzusetzen sein muß), schöne Kulissen, gekonnte Darsteller, professioneller Ton,(nicht zu vergessen), und über den Rest..., wie progressive Aufzeichnung und selektive Tiefenschärfe, gute Farben, ausreichende Auflösung brauchen wir uns ja (fast) keine Sorgen mehr zu machen.
Die Zeiten steriler, flatteriger Bilder mit ausgefransten Lichtern, Steifen im Bild usw. sind ja Gott sei Dank vorbei, also der typische "Amateurvideolook".
Eines steht doch wohl fest: Um diesen "Kino-Look" zu erreichen, brauche ich weder unbedingt eine RED, noch eine ARRI-Alexa. :thumbsup: (Meine Meinung!)

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 182

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. März 2011, 12:59

Zitat

Was ist daran so super oder toll ? Sind die Unterschied so groß, dass man von einem besseren Film mit diesem Look sprechen kann.

Richtig - Du kannst auch mit ´ner Handy-Kamera ´nen tollen Film drehen, Hauptsache, Du hast ne gute Story und etwas Ahnung vom Filmemachen.
Gute Beleuchtung/Ton, Texte, glaubhafte Darsteller, tolle Story, geile Kostüme, gute Planung, whatever...
Würde ich mir auf jeden Fall lieber anschauen, als nen Film, den Kiddies drehen, die -Hauptsache, sie haben ne DSLR- irgendwas dahin präsentieren,
wo mir das kalte Grausen kommt.
Den "Kinolook" macht eben die Tiefen(un)schärfe aus. Das sind wir so aus dem Kino gewöhnt.
Die neuen digitalen Videokameras (also nach Hi8 und VHS) hatten den Vorteil, dass sie günstiger waren und alles scharf abbildeten,
deswegen wurden die ersten digitalen Kameras auch vorwiegend in der Porno-Industrie eingesetzt und traten von da an den Siegeszug
bei den Filmemachern an. Durch die Erschwinglichkeit dann auch bei den Privatfilmern.
Seit kurzem sind dann auch die Foto-Hersteller auf die Idee gekommen, ihre Foto-Kameras videotauglich zu machen.
Und da viele Consumer so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen konnten, werden DSRLs zur Zeit ziemlich gehypt.
Schließlich können sie so fotografieren und filmen und dabei die Vorteile der Objektive nutzen.
Trotzdem vergessen viele die Folgekosten für anständigen Ton, zusätzliche Objektive, etc.
Aber Fanboys gibt´s ja zu jeder neuen Technik-/Produktserie, ich würde mir zum Beispiel nie ein iPad kaufen,
solange da kein -heut schon überall im Netz zum guten Ton gehörenden- Flashplayer drauf läuft.
Und was den Filmlook angeht, den kann übrigens auch jeder mit seiner Videokamera erzeugen,
wenn man ein paar manuelle Einstellungen machen kann...
Schlußendlich gehört übrigens auch noch etwas Colorgrading in der Post noch dazu...
Aber wie gesagt, die Story macht das Kinofeeling auch entscheidend mit aus.
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 29. März 2011, 13:26

Dass man mit anderen Kameras Filme machen kann ist ja klar aber ich find inzwischen auch die Ergebnisse einer DSLR super und würde nicht zurück wechseln. Außerdem finde ich, dass Zuschauer zu sehr verwöhnt sind und einfach heutzutage ein gutes Bild dazu gehört. Egal wie schlecht am ende dass Video ist. Ein Gutes Bild wertet da schon viel auf. Jedenfalls ist es meine Meinung^^

Im Fotomodus kann man schön seine WB-Korrektur einstellen. Eigentlich sieht es ja gut aus. Beim Videomodus geht dass leider nicht, oder ich hab es einfach nicht gefunden :( Wäre für mich allerdings vom Vorteil :D

Beiträge: 2 599

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 29. März 2011, 15:17

Beim Videomodus geht dass leider nicht, oder ich hab es einfach nicht gefunden :( Wäre für mich allerdings vom Vorteil :D


Das geht! Guck mal im Handbuch genauer nach. Ich habs am Anfang auch nicht gefunden...
Musst WB auf manuell stellen, dann ein FOTO! der weißen Fläche machen und dieses dann als Vorgabe für den Weißabgleich auswählen.

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 29. März 2011, 16:00

Beim Videomodus geht dass leider nicht, oder ich hab es einfach nicht gefunden :( Wäre für mich allerdings vom Vorteil :D


Das geht! Guck mal im Handbuch genauer nach. Ich habs am Anfang auch nicht gefunden...
Musst WB auf manuell stellen, dann ein FOTO! der weißen Fläche machen und dieses dann als Vorgabe für den Weißabgleich auswählen.

Moment jetzt, von welcher DSLR redet ihr? Bei der 5D geht es wohl. Ich glaube bei meiner 550D gehen nur diese Fixpunkte und keine Kelvin-Einstellung per Hand.
Dass man mit anderen Kameras Filme machen kann ist ja klar aber ich find inzwischen auch die Ergebnisse einer DSLR super und würde nicht zurück wechseln. Außerdem finde ich, dass Zuschauer zu sehr verwöhnt sind und einfach heutzutage ein gutes Bild dazu gehört. Egal wie schlecht am ende dass Video ist. Ein Gutes Bild wertet da schon viel auf. Jedenfalls ist es meine Meinung^^

Im Fotomodus kann man schön seine WB-Korrektur einstellen. Eigentlich sieht es ja gut aus. Beim Videomodus geht dass leider nicht, oder ich hab es einfach nicht gefunden :( Wäre für mich allerdings vom Vorteil :D

Dass man mit anderen Kameras Filme machen kann ist ja klar aber ich find inzwischen auch die Ergebnisse einer DSLR super und würde nicht zurück wechseln. Außerdem finde ich, dass Zuschauer zu sehr verwöhnt sind und einfach heutzutage ein gutes Bild dazu gehört. Egal wie schlecht am ende dass Video ist. Ein Gutes Bild wertet da schon viel auf. Jedenfalls ist es meine Meinung^^

würde mich ohnehin echt mal interessieren, ob das ein "normaler" Zuschauer schnallen würde, wenn man es "drauf anlegt" und einen richtigen Kinofilm mit einer kleinen Kamera, wie der Canon-HF100 dreht, oder halt auch mit einer EOS550D/7D. Das ganze Surrounding wie sonst, also gleicher Regisseur, gleiche Darsteller, gleiche Beleuchtung, Ton, alles, wie gehabt und dann alles gefilmt mit meiner HF100, hihi :D . Wäre interessant, ob das beim Endprodukt auffallen würde. Ich lasse mich mal auf ne Wette ein und behaupte: Nein, würde nicht weiter auffallen! :thumbup:

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 29. März 2011, 16:20

Gabs schon! Crank2 wurde auf MiniDV zum Teil auf der Canon HV30 gedreht. Siehe dazu hier.
Außerdem wurde beispielsweise eine Folge der großen TV-Serie House auf der 5D gedreht.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 29. März 2011, 16:52

Das geht! Guck mal im Handbuch genauer nach. Ich habs am Anfang auch nicht gefunden...

Musst WB auf manuell stellen, dann ein FOTO! der weißen Fläche machen und dieses dann als Vorgabe für den Weißabgleich auswählen.

Ja, wie ich Weißabgleich mache, weiß ich^^ Aber im selben Menüpunkt, genau unter Custom WB ist im Fotomodus eine Einstellung die ich im Videomodus nicht nutzen kann. Was ich doof finde.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 29. März 2011, 16:53

Kurz zum thema Weißabgleich bei der 550d, mit dem Magic Lantern Firmware Hack kann man den Weißabgleich wie bei nem Camcorder direkt über das Menü ohne Foto machen oder bei Bedarf sogar die Kelvinzahl manuell eingeben.

EorlBruder

Kaffeeträger

  • »EorlBruder« ist männlich

Beiträge: 165

Dabei seit: 6. Juli 2009

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 29. März 2011, 16:58

Es geht sogar schneller, wenn man auf etwas weißes richtet und q drückt, macht ML den manuellen...
Hier könnte Ihre
Werbung
stehen
[

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 907

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 42

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 29. März 2011, 16:59

Mist! Ich will auch den Hack aber mein Kartenlesegerät liest meine Karte nicht^^

Hier mal ein Vergleich zu dem was ich meine:
Dieses Bild ist im Fotomodus geschossen worden mit WB-Korrektur Einstellungen:


Dieses Bild im Videomodus mit den gleichen Einstellungen bis auf WB-Korrektur, weils dass da nicht gibt:

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 29. März 2011, 17:49

Kurz zum thema Weißabgleich bei der 550d, mit dem Magic Lantern Firmware Hack kann man den Weißabgleich wie bei nem Camcorder direkt über das Menü ohne Foto machen oder bei Bedarf sogar die Kelvinzahl manuell eingeben.

Dann wäre also auch die Kelvineinstellung durch den Hack bei der 550D möglich. Natürlich schon cool.
Ist denn dieser ominöse Hack von Magic Lantern mittlerweile "salonfähig", oder schießt man sich da, wenn man Pech hat, was kaputt? Habe hier gelesen von "EOS schaltet sich bloß noch ein, nachdem der Akku einmal rausgenommen wird" und solchen Mätzchen. Das wäre mir die Sache nicht wert, wenn die Cam danach "Macken" hätte.
Hat denn Jemand den Hack geladen und alles läuft ohne solche lästigen Störungen einwandfrei?

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 29. März 2011, 17:55

Suche mal nach dem großen Magic Lantern Thread hier im Forum. Da wurden alle diese Fragen mehrfach beantwortet. Kurz: Ja, Magic Lantern funktioniert und läuft ohne Probleme!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Kalle

Kalle

Registrierter Lochindenbauchfrager

  • »Kalle« ist männlich

Beiträge: 398

Dabei seit: 13. April 2010

Wohnort: Travemünde

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 29. März 2011, 18:13

Suche mal nach dem großen Magic Lantern Thread hier im Forum. Da wurden alle diese Fragen mehrfach beantwortet. Kurz: Ja, Magic Lantern funktioniert und läuft ohne Probleme!

Mach ich. Sorry! :love:

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. März 2011, 01:21

Es geht sogar schneller, wenn man auf etwas weißes richtet und q drückt, macht ML den manuellen...

Genau den meinte ich ;) Das mit dem direkten Kelvinwert eingeben war mehr als Alternative gemeint, kann ja auch durchaus sinnvoll für gewünschte Bildeffekte genutzt werden.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks