Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 397

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Januar 2011, 00:32

Erfahrungsbericht: Alte analoge Canon FD Objektive an digitalen Canon EOS DSLRs

Hallo!
Mein Adapter um FD Objektive an der Canon DSLR ( an die eigentlich nur EF Objektive passen) ist endlich eingetroffen und ich hab mir die Zeit genommen mal einen kleinen Bericht zu drehen, einige kleine Testshots sind auch drin:



Grundsätzlich bin ich sehr begeistert, trotz des Crop Faktors. Ich warte leider noch immer auf meine weitwinkligen Objektive welche hoffentlich noch diese Woche kommen.
Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Hier der Link zum Adapter: KLICK!

lg, Marc

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (15. Februar 2015, 22:52)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

mello, Blubberfisch

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 24. Januar 2011, 16:07

Hi,

irgendwie vermisse ich einen Überblick über die verfügbaren Adapter, welcher davon nun zu empfehlen ist, und eine genaue Berechnung der Brennweite.

Joey

FerhatBeyaz

unregistriert

3

Dienstag, 25. Januar 2011, 21:43

Grundsätzlich führen solche Adapter (selbst sehr gute Adapter) zu einem Helligkeitsverlust. Dies ist auch bei Konvertern (1,4x oder 2x) der Fall. Im Grunde sind das ja auch nur Adapter. Das heißt, dass man auf "wirkliche" 1.4f nicht rankommt, sondern wohl eher auf 2.4f, wenn nicht sogar noch schlechter.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 397

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 25. Januar 2011, 22:31

Zitat

irgendwie vermisse ich einen Überblick über die verfügbaren Adapter, welcher davon nun zu empfehlen ist


Sage ich doch, die mit Glas in der Mitte! Das sind alles China-Billigheimer, auch wenn ne "Marke" draufsteht :D
Da gab es auch einen Vergleich auf DVXuser.com, alledings sind die Bilder nicht mehr online. Alles das Gleiche, auch der teurere "Bowers" Adapter.
Brennweiten-Berechnung ...hmmm. Stimmt.
Wenn der Konverter angeschlossen ist, verlängert sich die Brennweite um 1,26x (550D)

Zitat

Das heißt, dass man auf "wirkliche" 1.4f nicht rankommt, sondern wohl eher auf 2.4f, wenn nicht sogar noch schlechter.


Das kann ich nicht bestätigen. Verlust, ja, aber gleichauf mit dem Ef 1.8er wenn nicht sogar noch besser.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (25. Januar 2011, 22:50)


normalnull

Registrierter Benutzer

Beiträge: 27

Dabei seit: 20. Juni 2010

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Januar 2011, 22:10

Die Blende eines Objektivs mit Anfangsblende 1,4 verschlechtert sich durch einen Konverter mit dem Faktor 1,26 ungefähr auf eine Anfangsblende von 2,0 die Formel dafür ist 6,644log n wobei n der Faktor des Konverters ist (hier also 1,26).
Man verliert in diesem Fall also ungefähr eine Blendenstufe. Der Unterschied zum 1,8 dürfte minimal sein, da das 1,8er wahrscheinlich real gar nicht ganz die Blende von 1,8 erreicht.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. Januar 2011, 13:16

Allerdings muss man noch dazu sagen, dass sowohl beim 1.8 als auch beim 1.4 die Abbildungsleistung bei Offenblende nicht besonders gut ist. das 1.4 fängt ab 1.8 an richtig Spaß zu machen, das 1.8 ab 2.4.

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 4. Februar 2011, 19:23

Wenn der Konverter angeschlossen ist, verlängert sich die Brennweite um 1,26x (550D)

Also muss ich z. B 50mm Objektiv erst mal 1,5 Cropfaktor der Camera rechnen und dann nochmal mal 1,26 oder wie ?


@Macmave
Hattest du jetzt schon die weitwinkligeren objektive bekommen.Wie siehts damit aus? .
Ich hab hier noch das 24mm,35mm,50mm,100mm. Hattest die schonmal in der Hand mit dem adapter?
Überleg mir auch so einen anzuschaffen

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 397

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 4. Februar 2011, 20:30

Wie auch immer das ist mit dem Crop Faktor, leider kann ich nur die Angaben machen die ich dazu im Netz gelesen hab, da steht 1,26.
Grundsätzlich muss ich auch sagen das mir der Faktor bis jetzt egal ist, mit dem 24mm (das hab ich mitlerweile) bin ich sehr zufrieden.

Die eine Blende schlechter kann ich immer nicht nachvollziehen, das FD 1.4er ist einfach wunderbar und weitaus heller als das EF 1,8 und rechnen will ich dabei auch nicht - für 15 Euro ist mir das schlichtweg egal. Wenn das 1.8er kein 1.8 hat, dann sollte man Canon verbieten das drauf zu schreiben...

Punkt ist: ich sehe das als Erfahrungsbericht für Filmer und ich bin mit der Leistung mehr als zufrieden. Schlechtere Abbildungsleistungen bei bestimmten Blenden - ich mach keine Fotos mit den alten FDs, geht auch gar nicht gescheit. Bei Videos ist es einfach egal. Ich bin was Lautsprecher betrifft auch der absolute Klangfetischist, bei Bildquali ist erlaubt was gefällt und ich bin froh das es so ist für die paar Kröten...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MrVideo

H_P

Registrierter Benutzer

Beiträge: 1 059

Dabei seit: 22. April 2009

Frühere Benutzernamen: H_P

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 4. Februar 2011, 20:32

Okay :) Danke
Werd mir jetzt auch so einen Adapter kaufen.
Denke der ist perfekt wenn man grad kein geld für neue Objektive hat.

Wann gibs ne neue Folge von deinen Tutorials. Find die klasse

normalnull

Registrierter Benutzer

Beiträge: 27

Dabei seit: 20. Juni 2010

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Februar 2011, 21:36

Die eine Blende schlechter kann ich immer nicht nachvollziehen, das FD 1.4er ist einfach wunderbar und weitaus heller als das EF 1,8 und rechnen will ich dabei auch nicht - für 15 Euro ist mir das schlichtweg egal. Wenn das 1.8er kein 1.8 hat, dann sollte man Canon verbieten das drauf zu schreiben...

Punkt ist: ich sehe das als Erfahrungsbericht für Filmer und ich bin mit der Leistung mehr als zufrieden. Schlechtere Abbildungsleistungen bei bestimmten Blenden - ich mach keine Fotos mit den alten FDs, geht auch gar nicht gescheit. Bei Videos ist es einfach egal. Ich bin was Lautsprecher betrifft auch der absolute Klangfetischist, bei Bildquali ist erlaubt was gefällt und ich bin froh das es so ist für die paar Kröten...
Ich geb dir recht, dass es verwirrend ist, dass ein Objektiv nicht die Blende erreicht, die es eigentlich haben sollte, aber da ist Canon nicht der einzige Hersteller, das machen alle so.

Ich bin dir auch sehr dankbar für deinen Erfahrungsbericht und ich sehe es ganau so wie du. Zum Filmen und auch für spezielle Anwenuden zum photographieren leisten diese alten Objektive sehr sehr gute Dienste. Mman muss aber eben wissen auf was man achten muss. Dazu gehört, dass sich die Brennweite durch den Adapter ändert und dass die Lichtstärke darunter leidet. Aber gerade der Look mancher alter Objektive kann sehr sehr schön und passend sein.




Also muss ich z. B 50mm Objektiv erst mal 1,5 Cropfaktor der Camera rechnen und dann nochmal mal 1,26 oder wie ?
Ja genau, um die Bildwirkung einschätzen zu können musst du zusätzlich zum Cropfaktor noch den Faktor von 1,26 berücksichtigen

Verwendete Tags

CANON, Eos, fd, Objektive

Social Bookmarks