Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 17. Januar 2011, 19:16

Graufilter für DSLRS

Ich möchte ja, wie viele User auch inzwischen, die best mögliche Tiefenschärfe erzeugen. Das heisst mit geöffneter Blende (kleiner Blendenwert) arbeiten. Aber dadurch wird ja alles überbelichtet. Den Shutter auf 4000 zu stellen sieht auch schlecht aus. Daher brauche ich einen Graufilter, oder nicht? Hab heute mal bisschen was mit dem 20mm 1.7 gedreht. Und im Sonnenschein muss ich die Blende auf 13-14 setzen. Dann bräuchte ich ja einen Graufilter, der 10 Blenden mindestens schluckt?! Oder gibts da noch eine bessere Lösung?
Findet uns hier auf Youtube :)

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 17. Januar 2011, 19:34

Exakt richtig. Klassischerweise mittels Mattebox.

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 17. Januar 2011, 21:29

Hab ja keine Mattebox...
Welchen Graufilter nehm ich?
Findet uns hier auf Youtube :)

Feuerreiter

Perfektionist

Beiträge: 281

Hilfreich-Bewertungen: 15

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. Januar 2011, 22:07

Am praktischsten ist ein VariND, also ein variabler ND-Fader, mit dem du die ND-Stärke einfach faden kannst, wie bei einem Polfilter in der Art.


Bei Ingo Quendler gibts welche von LCW, die sind ganz ok. Aber halt auch teuer.
Ansonsten mit dem Cokin System. Am praktischsten ist allerdings die Faderlösung, wenngleich sie einen leichten Farbstich erzeugt (allerdings nur sehr leicht).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (17. Januar 2011, 22:16)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Darth Obi Wan Kenobi, tglashau

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. Januar 2011, 22:56

Da muss man keine Mattebox haben, die Fader sind je nach Hersteller für 30-50 Euro ebenfalls zu bekommen, auch richtig brauchbare!
Zum einen habe ich bei Ebay einfach mal Fader ND eingegeben, wobei Fader eben bedeutet das man sie von Hand verstellen kann. Gibts zig Ergebnisse, dann einfach mal die Erfahrungen zu den Teilen googeln.
Ich hab meinen aus dem Geiz ist Geil Markt, 40 Euro und keinerlei erkennbare Farbpobleme oder ähnliches. Mehr Geld kosten die Filter sowieso nur wenn spezielle Glassorten benutzt werden die zum Teil kratzfester oder ähnliches sind. Für die meisten hier dürfen die günstigen ausreichen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Darth Obi Wan Kenobi

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. Januar 2011, 23:19

Vielen Dank euch beiden, nur finde ich leider keine 46mm. Das ist nämlich der Druchmesser meines Objektives.
Findet uns hier auf Youtube :)

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. Januar 2011, 23:35

Schau mal, ist zwar aus USA, aber der Preis ist super:

Amazon USA ND Filter

lg, Marc

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Januar 2011, 12:49

Wenn du viele unterschiedliche Objektive mit unterschiedlichen Durchmessern hast, ist eine Mattebox eventuell doch sinnvoll. Ein 46mm-Schraub-ND passt immer nur an Objektive mit eben diesem Gewindedurchmesser.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Januar 2011, 13:14

Kleine Ergänzung, es gibt bei Ebay usw. auch recht günstig Sets mit Adapterringen. Ich hab derzeit auch nur einen ND-Fader mit 58 mm und dank Adapterringen betreibe ich den halt an einem 52, einem 58 und sogar einem 82 mm Objektiv. Ist nicht sehr luxuriös, aber nun auch wahrlich kein Aufwand eben den Fader auf den Ring zu schrauben, und das ganze ans Objektiv. Würde man jetzt halt nur deswegen die Mattebox kaufen, würd ich sagen, ist es rausgeschmissenes Geld. Wenn man eh plant, eine Mattebox anzuschaffen, dann kann man das ja gleich entsprechend mit einplanen, da noch einen ND Fader reinzuhängen usw...

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Darth Obi Wan Kenobi

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Januar 2011, 13:52

@Mac Mave
Danke fürs suchen! Ja, der scheint recht gut zu sein. Schade nur,dass es über die USA läuft, habe weder ein Paypal Account noch erfahrungen gemacht bei solchen Bestellungen


@Heth
Hab ein wenig rumgestöbert :

Adapter von 46mm auf 52mm

und

zB. dieses ND-Fader

Würde gehen, oder?


Der sieht auch klasse aus

Die 52mm Version

Leider auch nur aus den USA
Findet uns hier auf Youtube :)

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Januar 2011, 14:26

Ich kann bei sowas echt nur die Hong Kong Teile empfehlen, da haste stufenloses Abdunkeln bis zu nahezu schwarz, mein ND Fader hat damals glaube ich keine 60 Euro gekostet und 58 mm Durchmesser. Klappt super und ändert auch den Bildeindruck nicht. Der Adapterring, das müsste auch noch günstiger gehen. Mein 82 zu 58 mm Ring hat auch nur 6,90 versandkostenfrei gekostet. Man bekommt auch schon ganze Sets mit 10 verschiedenen Ringen für unter 10 Euro, da erscheint mir fast 14 Euro für nur einen Ring etwas happig.

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Januar 2011, 16:20


Der Adapterring, das müsste auch noch günstiger gehen. Mein 82 zu 58 mm Ring hat auch nur 6,90 versandkostenfrei gekostet. Man bekommt auch schon ganze Sets mit 10 verschiedenen Ringen für unter 10 Euro, da erscheint mir fast 14 Euro für nur einen Ring etwas happig.



Ich glaube, da das 46mm überhaupt einfach eher seltener zu finden ist, dass ich wohl das von Hama 46mm auf 58mm nehme.

58mm ist gut, da hätte ich sogar noch einen Graufilter da (den hab ich bis jetzt immer auf das Canon Kit 14-55 geschraubt)
So wäre ich mit einem ND Fader 58mm gut drann, weil dann könnte ichs auf die Gh2 oder auf die 550D schrauben.
Jetzt muss ich nur noch einen guten ND Fader finden, der fast ganz abdunkelt, so wie das Heth beschrieben hat.
Heth, hättest du evtl einen Link, welchen du ungefähr gekauft hast?
Vielen Dank!
Findet uns hier auf Youtube :)

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Januar 2011, 16:40

Habe eben noch mal geschaut, scheint es leider nicht mehr zu geben, zumindest hab ich den den ich damals gekauft habe nun so auf Anhieb nicht wiedergefunden.

Die Angabe war auf jeden Fall ND-Fader ND2 bis ND400.

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich
  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Januar 2011, 16:42

Okay, danke.
Also so wie der hier aus Italien

oder der hier von Amazon


Dann würde ich nehmen:

Hama Filter-Adapter-Ring Objektiv 46,0/Filter 58,0 mm - 11,40
Fader ND Grau Filter ND 2-ND 400 58mm - 79,90
_________
91,30 Euro



Billiger gehts wahrscheinlich nur aus China?
Findet uns hier auf Youtube :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darth Obi Wan Kenobi« (18. Januar 2011, 16:52)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

frontloop

Registrierter Benutzer

Beiträge: 13

Dabei seit: 2. April 2013

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. April 2013, 10:39

*threadausgrab*

Eine Frage zur vario ND-Filtern:

Angeblich gibt es im Weitwinkelbereich Probleme mit den Variofiltern, da am Rand wohl Lichteinfallwinkel zu schräg reinkommt und Störungen bei der Polarisation erzeugt. Da aber ein variabler Filter oft für Videographie empfohlen wird, frage ich mich ob das trotzdem möglich ist. Betreibe ein Tamron 17-50mm, F2.8, 72mm Filtergewinde und ein Walimex 35mm, F1,4, 77mm Filtergewinde. (+ Canon EF 50mm 1:1.8 II ist aber jetzt nicht relevant). Das ganze mit 600D.

Mir geht es darum, bei Sonnenschein die Blende öffnen zu können. Da die 600D keinen Vollformatsensor hat, ist der tatsächliche Bildrand ja zum Teil gar nicht sichtbar, da der am Sensor vorbei geht. Kann es sein dass das Variofilter-Problem somit nicht zum Tragen kommt? Bei dem 35mm wäre es wohl sowieso kein Problem, aber bei z. B. 24mm oder 17mm Brennweite des Tamrons wäre es schon ziemlich weitwinklig. Kann man da mit dem Variofilter arbeiten?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 18. April 2013, 10:49

Da die 600D keinen Vollformatsensor hat, ist der tatsächliche Bildrand ja zum Teil gar nicht sichtbar

Bei Vollformatobjektiven stimmt das. Das Tamron ist allerdings nur ein EF-S Objektiv. Es sollte aber keine Probleme mit dem ND Fader geben. An einem 18-50mm Sigma hab ich da im Weitwinkelbereich mit LCW ND Fader 77mm keine Probleme, allerdings hat das Sigma nur 67mm Filterdurchmesser. Die vario ND Filter gibt es aber auch bis Durchmesser 82mm.

schlaflos011

Registrierter Benutzer

Beiträge: 75

Dabei seit: 20. Dezember 2009

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 19. April 2013, 21:57

Hallo, ich verwende auch einen LCW ND 77 vario Filter. Bin damit sehr flexibel und zufrieden.
Ein erster Test mit meiner Frau in der Mittagssonne ;-)

frontloop

Registrierter Benutzer

Beiträge: 13

Dabei seit: 2. April 2013

Wohnort: Mönchengladbach

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 22. April 2013, 11:43

Danke für die Infos!

Den LCW ND 77 hätte ich aufgrund der Amazon-Bewertung nicht sofort bedenkenlos angeschafft, aber man hört ja dass das Teil eigentlich ziemlich gut sein muss. Mal sehen.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 22. April 2013, 12:35

Den LCW ND 77 hätte ich aufgrund der Amazon-Bewertung nicht sofort bedenkenlos angeschafft

Einziger Nachteil ist der starke Hang zu Lensflares wenn man direkt in Licht filmt. Eventuell ist der Filter mit Durchmesser 82mm die bessere Wahl, wenn Du vorhast viel unterschiedliche Objektiv damit zu nutzen.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

graufilter

Social Bookmarks