Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Davinci

Registrierter Benutzer

  • »Davinci« ist männlich
  • »Davinci« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Dabei seit: 12. Oktober 2015

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. November 2016, 21:26

Video in Buch abspielen lassen?!

Hallo Zusammen,

Ich brauch mal wieder eure kompete Hilfe. ;)
Wie der Titel schon verrät, wollen wir für ein Projekt Videos in einem Buch laufen lassen. Die Szene soll so ablaufen: Jemand schlägt ein Buch auf. Auf den Seiten sind verschiedene Szenen zu sehen (evtl. Auch zwischendurch mit umblättern). Dann zoomen wir in eine Szene bis zum Vollbild rein und danach wieder raus, sodass man wieder das Buch sieht. Am Ende sollen die Szenen dann aus dem sonst leeren Buch verschwinden.
Ich kam bis jetzt auf zwei Möglichkeiten:
Entweder wir filmen die Szenen vorher und drucken jeweils Bilder vom Anfang der Szene aus und kleben die ein, zoomen dann drauf und blenden dann in das Video über. Wie können die Bilder dann am Ende verschwinden?
Oder:
Wir kleben Greenscreenbilder ein, die nachher durch die Videos ersetzt werden. Da ist das Problem, dass man beim Umblättern das eingefügte Video ja strecken und stauchen usw. muss. Und auch hier, wie verschwinden nachher die Szenen (bzw. Die Greenscreenbilder)?

Vielleicht hab ich auch eklatante Denkfehler oder Ähnliches und es gibt eine viel einfachere Lösung :/.

Habt ihr sowas schonmal gemacht, oder wie würdet ihr das machen?

Danke,
David

Ps: Ich hab leider auch noch nie wirklich mit After Effects gearbeitet.

Matthes

Registrierter Benutzer

  • »Matthes« ist männlich

Beiträge: 78

Dabei seit: 8. Juni 2014

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. November 2016, 21:42

Ich kann Dir nur sagen, wie ich das Ganze in Magix lösen würde:
Spur 1: Clip vom Buch
Spur 2: Alphamaske für die Einblendung des Videoclips, ggf. mit Keyframes in Position/Größe bzw. 3D-Verformung animiert, vor allem, wenn umgeblättert oder gezoomt wird
Spur 3: Einzublendender Clip, ggf. mit Keyframes in Position/Größe bzw. 3D-Verformung animiert, vor allem, wenn umgeblättert oder gezoomt wird
Spur 4: Ton des Clips auf 3, sofern Bild und Ton nicht auf einer Spur liegen sollen

Falls mehrere Clips auf einer Buchseite eingeblendet werden sollen, wird das über analoge Spuren zu 2 - 4 gemacht.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

wabu

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 388

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. November 2016, 23:22

Ich hab leider auch noch nie wirklich mit After Effects gearbeitet.


Hast du denn die Möglichkeit in After Effects zu arbeiten? Wenn nicht, mit welchem Programm dann?

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 230

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 14. November 2016, 00:01

Greenscreen / Keying brauchst du nur, wenn die Buchseiten mit dem Film z.B. von den Fingern des Schauspielers verdeckt werden. Das würde ich vermeiden oder wenn es nur wenige Frames sind rotoscopen. Alternativ könnte man auch die weissen Seiten zum keyen verwenden, es muss nicht immer grün sein. An sonsten würde ich Buchseiten mit Tracking Markern präparieren (z.B. kleine schwarze Kreuze auf weissen Seiten), diese tracken (z.B. mit Blender, wenn das Budget knapp ist) und daran das Video tackern. Wenn die Videos selbst auf "biegsamen" Image Planes im 3D Raum laufen, können die auch umgeblättert werden und stauchen sich entsprechend. Um wieder leere Seiten zu bekommen, musst du nur die Marker weg rotoscopen (z.B. mit einem Clone Tool im Compositing Programm deiner Wahl). Alternativ könnte auch das ganze Buch oder zumindest die fraglichen inneren Seiten komplett per CGI erstellt werden. Dann wird nur glaubhaftes Umblättern etwas komplexer.

Miker87

Mike Rasching

  • »Miker87« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 15. November 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. November 2016, 17:16

Du meinst sowas?



1. Buch mit dem Frame aus dem Video drucken lassen.
2. Abfilmen.
3. In After Effects das abgefilmte tracken.
4. Über den Tracker das Video mit dem gleichen Frame wie auf dem gedruckten Buch legen.
5. Alles maskieren, fertig.

Davinci

Registrierter Benutzer

  • »Davinci« ist männlich
  • »Davinci« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Dabei seit: 12. Oktober 2015

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 19. November 2016, 02:15

Ich hab leider auch noch nie wirklich mit After Effects gearbeitet.


Hast du denn die Möglichkeit in After Effects zu arbeiten? Wenn nicht, mit welchem Programm dann?


Mit AE wär nur mit Testversion möglich. Sonst Magix, Davinci Resolve und zur Not auch Hitfilm Express.

Miker87

Mike Rasching

  • »Miker87« ist männlich

Beiträge: 102

Dabei seit: 15. November 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 19. November 2016, 12:44

Magix kenne ich nicht, das sowas mit Davinci möglich wäre weis ich nicht, wahrscheinlich nur sehr umständlich, von Hitfilm habe ich viel positives gehört aber ich denke da musst du dich genauso wie in ae einarbeiten.

Zu Ae gibt es halt unendlich viele sehr gute Tutorials, an deiner Stelle würde ich es mit der Testversion probieren.

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 230

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 19. November 2016, 21:55

Mit AE wär nur mit Testversion möglich. Sonst Magix, Davinci Resolve und zur Not auch Hitfilm Express.

Mit Davinci Resolve dürfte das ziemlich unmöglich sein, einen wirklich schönen Effekt hinzubekommen. Wenn es freie Software sein soll, nimm wie oben geschrieben Blender. Da sind definitv alle Tools an Bord für den Effekt, es wird aber einiges an Fleissarbeit anfallen.

LennO

Registrierter Benutzer

Beiträge: 359

Dabei seit: 3. Juni 2015

Hilfreich-Bewertungen: 117

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 19. November 2016, 23:26

Für den nicht-existenten und unkommerziellen Geldbeutel: Blender + Nuke (non-commercial bis 1080 Output) oder Fusion.

Verwendete Tags

Davinci Resolve, effekte, greenscreen

Social Bookmarks