Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich
  • »rick1000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. Januar 2012, 14:46

3-FACH Hintergrundsystem

Ein kurzer Erfahrungsbericht zu diesem 3-FACH Hintergrundsystem. Von meinem "Lieblingshändler" der auch immer noch die angeblichen "105W" Tageslichtlampen im Programm hat (meine 3 emails dies bezüglich wurden ignoriert).

Bestellt habe ich das Hintergrundsystem, wegen der drei Querstangen, die ich als mobile Gardrobe/Ankleide auf richtigen Stativen verwende (eine davon habe ich schon).
Auf den mitgelieferten Stativen kann man die Querstangen auch für leichte Stoffvorhänge nutzen, ansonsten ist das komplette Set für die eigentliche Bestimmung unbrauchbar.

Die Stative sind die bekannten Nachbauten des WT-803 (ohne Angabe der maximalen Tragelast). Ich gehe von den Werten des WT-803 aus (max. 2,5 kg). Wer da jetzt drei Hintergrundrollen mit Pappkern draufpackt, überschreitet die maximale Tragelast bei Rollenbreite 1,35m plus Stangen um ca. 7kg bei Rollenbreite 2,72 um ca. 16kg. Die Befestigung der drei Querstangen, erfolgt übrigens auf Plastik Streifen, auf denen die Spigots für die Stangenaufnahme draufgestanzt sind, vermutlich brechen die Teile ab noch bevor die Stative in sich zusammensacken können (bei voller Bestückung mit drei Rollen) - daß ganze nennt sich dann laut Werbung "in Profi-Qualität".

Die Querstangen sind soweit okay und können auch eine 6,7kg Rolle Fotokarton aushalten. Für die 30,- Euro die man so im Schnitt zahlt, ist der Preis okay wenn es nur um diese Teleskopstangen geht.

Nun denn ich hoffe dieser Bericht ist für den einen oder anderen Hilfreich.
Gruß Rick

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Januar 2012, 20:11

Von Megaman gibt es Tageslicht-ESLs mit 300W. Habe hier die 100W Version - war teuer aber ist sehr hell :)
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Social Bookmarks