Du bist nicht angemeldet.

Dirk666

Registrierter Benutzer

  • »Dirk666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 25. Oktober 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. November 2011, 22:30

Imperatormaske selber machen ( Star Wars )

Ich habe hier viel gelesen und mochte euch jetzt was zurückgeben.


Imperatormaske selber machen.


Es geht hier um eine Halbmaske aus Silikon.

Als erstes muß man ein Abguss von seinen Gesicht machen.

Das Gesicht dick ein cremen und mir Gipsbinden belegen, die Form dann mit einen Trennmittel bestreichen und mit Gips ausgießen.

Wenn das gemacht ist sollte so was herauskomme.






Dann wird aufmoduliert ich habe Plastilin von Pelikan genommen, es darf kein Schwefel enthalten.










Jetzt wird ein Trennmittel aufgetragen ich habe Vaseline genommen, was sich als nicht so gut herausgestellt hat da es die feinen Falten zudeckt welch beim Abguss dann nicht mehr vorhanden sind.






Jetzt wird eine Verschalung hergestellt.






Auf geht es, der Gips wird angerührt, ich habe 10 kg benötigt.






Vorsichtig eingießen bis alles bedeckt ist und noch 3 cm mehr.






Wenn es ausgehärtet ist kann man den Gipskopf entfernen. Ich mußte ihn mit einen Schraubenzieher raus hebeln, bitte mit Vorsicht um die Negativform nicht zu zerstören.

Dabei lieber den Gipskopf kaputt machen.






Wenn die Negativform ausgetrocknet ist das hat bei mir ca. zwei Wochen gedauert wird sie mit ein Lack versiegelt. Ich habe Rot genommen da ich es hatte. Ein kräftige Farbe hat sich als äußerst Hilfreich herausgestellt. Alles wieder Trocknen lassen.






Jetzt kann das Silikon angerührt werden. Ich habe DragonSkin F/X Pro genommen, das ich mit Silc Pig Flesh Tone eingefärbt habe.










Das Silikon in die Form geben und immer wieder verreiben bis das Silikon abbindet, das hat bei mit 40 Minuten gedauert angegeben waren 15 Minuten, ich hätte die Form auf die angegebenen 23°C bringen mußen.






Über Nacht trocknen lassen


Jetzt kann man die Maske vorsichtig aus der Form nehmen.






Die Zeit ist gekommen um die Löcher rein zu schneiden.






Jetzt anmalen, da habe ich Eulenspiegel Farben genommen.






Fertig

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro, stephan-neumüller, Anderl Smithee

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. November 2011, 10:00

Hat die Rote Lackfarbe sich auf das Silikon abgefärbt? Weild ie Nase auf dem vorletzten Bild schon ziemlich geschminkt aussieht... So richtig mit feinen Äderchen...

Echt eine klasse Maske geworden.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

Dirk666

Registrierter Benutzer

  • »Dirk666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 25. Oktober 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. November 2011, 10:52

Ja das Rot hat abgefärbt. Nichts schlimmes konnte man gut schminken.
Es gibt Silikon Farben die man mir der Airbrush aufträgt, die war mir aber zu teuer.

Mr Dude

schlägt zurück!

  • »Mr Dude« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Meinersdorf in Sachsen

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. November 2011, 16:46

Ich fand diese Abfärbungen ja gerade gut. Hat die Haut so schön ungleichmäßig durchblutet... die Nase sah richtig gut aus.
Aktueller Film: "Zwei Donuts schlagen zurück" Filmthread

The movie-goofs - Die Amateurfilmer aus dem Erzgebirge www.movie-goofs.de

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 28. November 2011, 19:40

Doch das sieht richtig gut aus. :thumbup:

Nur Du hättest Dir etwas mehr Mühe geben können beim anlegen der Falten. Sonst eine gute Arbeit. Beim Gips solltest Du den Alabastergips einsetzen, da er feiner ist. Um die Oberflächenspannung vom Gips zu nehmen, einfach in die Mischung ein Schuss Ajax (Fensterklar) beifügen. Das Mindert die Luftblasenbildung.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

sphifanpro

Dirk666

Registrierter Benutzer

  • »Dirk666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 25. Oktober 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 29. November 2011, 05:02

Hi
mir dem Gips gebe ich dir recht da hatte ich nicht genug vom feinen und mußte schnell aus dem Baumarkt welchen holen, den Tipp mit Ajax werde ich mir merken.
Ich denke aber das ich relativ nah am Original bin.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 29. November 2011, 10:23

Sehr schön geworden! Stehe total auf die altmodische Handwerkskunst der SFX und würde gerne bewegte Bilder sehen!
lg, Marc

Dirk666

Registrierter Benutzer

  • »Dirk666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 25. Oktober 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 29. November 2011, 19:45

Es wird von mir wohl keine bewegte Bilder geben, da ich nichts mit Filmen am Hut habe.
Ich habe dieses Forum vor Jahren entdeckt wie ich mir meine erste Maske gemacht habe.
Seitdem schaue ich mal rein.
Das war als Dankeschön gedacht, für die Tipps die ich hier gefunden hatte, und das es dem einen oder anderen leichter fällt so was zu machen.

HobbyfilmNF

unregistriert

9

Dienstag, 29. November 2011, 19:48

Es wird von mir wohl keine bewegte Bilder geben, da ich nichts mit Filmen am Hut habe.
Ich habe dieses Forum vor Jahren entdeckt wie ich mir meine erste Maske gemacht habe.
Seitdem schaue ich mal rein.
Das war als Dankeschön gedacht, für die Tipps die ich hier gefunden hatte, und das es dem einen oder anderen leichter fällt so was zu machen.


Das ist aber schade. Hätte gerne gesehen wie die Maske in nem Clip rüberkommt denn auf Fotos wirkt es meist anders als in einem Film.
Schade

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. November 2011, 19:08

Ich würde vorschlagen, zeige mehr von Deinen Arbeiten. Wäre zu schade, wenn es nur bei einer Maske bleiben würde, weil das Thema doch sehr interessant ist. Für Anfänger sehr guter Stoff, um selber so umzusetzen.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 035

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1146

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 2. Dezember 2011, 14:45

Eine Verständnisfrage: Bei dem Prozess passt doch die Maske trotzdem nicht exakt auf das eigene Gesicht, der Raum den das Plastilin gefüllt hat bleibt überwiegend leer, von der dünnen Silikonschicht mal abgesehen. Gibt es da keine Lösung?

Die Kante zu den Augen und zum Mund, was passiert mit der?

Dirk666

Registrierter Benutzer

  • »Dirk666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Dabei seit: 25. Oktober 2011

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 3. Dezember 2011, 05:02

Die Maske passt gut da die Innenseite eine glatte Fläche ist,weil man alle Falten usw. mit Silikon ausfüllt.
Sie wird mit zwei Komponenten Silikon ( Skin Tite ) auf das Gesicht geklebt.
Augen und Mund sind immer ein Problem, wo ich auch noch keine schnelle Lösung für habe.
Wenn man sich helfen lässt, sollte der Silikon Kleber eine gute Lösung darstelle, da man damit auch modulieren kann.

Social Bookmarks