Du bist nicht angemeldet.

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich
  • »Neo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 3. März 2008, 12:11

Indymogul Tutorial: Blutgefüllte Fake-Hand | Frage zu den "Zutaten"

Hi Leute, ich bin ja öfters auf Indymogul.com und schaue mir die schönen Videos an. Dort werden viele Sachen gezeigt, die hauptsächlich den Bereich Special Effects betrifft. Kunstblut, Kunstprops etc.

Jetzt hab ich allerdings Fragen zu diesem Video:

http://www.indymogul.com/backyard-fx/episode/BFX_20080225

Das ganze nochmal als Textversion:

http://www.indymogul.com/post/5876/build…illed-fake-hand


So, mein Problem ist jetzt, das ich nicht weis, wo es spezielle Zutaten in Deutschland gibt. Die aufgelisteten Zutaten sind:

  • 1 roll plaster gauze. -> Gipsbinden
    (You should be able to buy this at any good art store or online.)
  • One 1lb. container of Alginate. -> Was zum Teufel ist Alginate??
    (We used "Algiform" brand "slow set" alginate.)
  • 4-5 (1oz.) boxes of Knox Gelatin. -> Gelantine... okay dürfte kein Problem sein. Was ist aber "Knox Gelantine"?
    (We actually made 8 boxes worth and had way too much left over.)
  • Red food coloring. -> Rote Lebensmittelfarbe (auch kein Problem)
    (You should always have some of this on hand. Whenever I go to the grocery store I clean them out of Red food coloring!)
  • Liquid Latex.
    (Flesh tone, not clear.) -> Hautfarbendes Flüssig Latex (wo bekommt man das am billigsten her?
  • 1 pair of pantie hose.
    (A cheap flesh tone is good. Even an old pair would do.)
  • 3 feet of tubing.
    (I would recommend soft rubber tubing for this application.)
  • 1 non-lubricated condom.
    (You can get free condoms in lots of places like health centers and often school.)
  • Basic makeup kit. -> Basis Make Up, auch verständlich
    (Some reds and whites to add detailed shading to your fake hand.)
  • Fake Blood. -> Kunstblut
    (Red food coloring, corn syrup and water.)

So, die meisten Zutaten sind ja verständlich und hier auch leicht zu bekommen. Aber was zum Teufel ist Alginate?
In dem Video hat dieses "Pulver" eine türkise Farbe. Scheint so eine art Modeliermasse zu sein, evtl. aus Gummi, das sie nicht beschädigt wird, wenn man die Hand aus der Form rauszieht...

Hat jemand eine Ahnung wo man so etwas herbekommt, oder ob es Alternativen gibt?

Gruß, Neo

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. März 2008, 12:51

http://de.wikipedia.org/wiki/Algins%C3%A4ure
Is irgendwas Pulver-Salzartiges was aus Algen gewonnen wird ^^

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. März 2008, 13:30

Alginat bekommst du in der Apotheke, dort aber teuer. Jalatex und diverse online Shops bietend as zum abformen an, kommt vom zahnarzt-Bereich. Ist dort eine blaue Masse auf die man in eine Schiene gefüllt draufbeisst um Zahnabdrücke zu machen.
Mache öfters Abformungen damit, geht einwandfrei und ist ungiftig. Beim anrühren aber den Staub nicht einatmen!
Wenn du einen Zahnarzt kennst, kannste dort auch mal nachfragen, wenn du es gleich haben willst bestellt dir das auch jede Apotheke....

Kannst ganz normale Gelatine nehmen, aber nicht die für den Tortenguss, sondern einfach die Standart Gelatine, gibts bei Edeka zB als RUF Gelatine, weiss,gemahlen. Nimm welche wo wirklich nur Schweinegelatine drin ist, ohne Zucker oder Aspikgewürze.
Wenn du das bastelst bedenke bitte dass die Gelatine nicht lang haltbar ist, dh. wenn du das Zeug länger als einen Tag liegen lässt fängt es an sich aufzulösen, als erst am Drehtag oder am Abend vor dem Drehen basteln und kühl halten. Ausserdem schimmelt es sehr schnell, wie auf einem Obstkuchen nach 3 Tagen....
Gelaitine etwas ziehen lassen damit sie sich vollsaugt und lieber zu wenig Wasser nehmen als zuviel.

Ich hoffe das hilft ein wenig....
Mac

PS: hier zb eine Anleitung wie man sowas macht mit Alginat:
http://www.la-gum.de/algifix/algifix_alg…eitung_hand.htm

Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich
  • »Neo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 3. März 2008, 17:49

Hmm okay dann werd ich der Apotheke mal einen Besuch abstatten...

Das mit der Gelantine wusste ich aber nicht, das ist natürlich äußerst blöd mit der Haltbarkeit. Da muss irgendwas anders her... nur was?
Die Hand soll nicht steinhart sein (da fällt Gips schonmal aus der Reihe)
Solle leicht durchschneidbar sein, oder das man ne Nadel in die Fake Hand reinpieksen kann.
Was eignet sich da am besten?

WUSELmane

Registrierter Benutzer

  • »WUSELmane« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 21. November 2006

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 3. März 2008, 17:52

Vieleicht solltest du dann Knete benutzen ;-)

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 3. März 2008, 18:20

Grundsätzlich eignet sich an sich am besten Silikon. Das hält ewig und ist stabil, trotzdem schön Wabbelig. Dragon Skin zB. ist ein FX Silikon, das aus dem Baumarkt dürfte nicht klappen. Nachteil: das zeug ist sauteuer und glasklar, es muss mit speziellen Pigmenten eingefärbt werden.
Latex geht nicht da es nicht trocknet wenn du eine Vollhand machst. Man könnte die Form zwar ausschwenken, aber da das Alginat Feuchtigkeit abgibt, wird das Latex kaum trocken. Und wenn es trocknet (nach 4 tagen) hat das Alginat alle Feuchtigkeit verloren und hat sich verzogen. Glaub mir, hab ich alles probiert, da ich das Gleiche auch machen wollte.
Lösung, allerdings nicht für CloseUps geeignet:
Latex in Hautfarbe kaufen. Die eigene Hand schön einpinseln mit dem Zeug, wie ein Handschuh. Mit Fön trocken. Wirklich trocknen. Schön die Finger ruhig halten. Dann wieder eine Schicht Latex drüber. Egal wie es aussieht oder ob es Nasen gibt, einfach drüber. 3-4 mal Wiederholden.




Dann die Latexhand mit Talkum einpudern und den Handschug EXTREM Vorsichtig ausziehen, gleich so dass die Aussenseite nach innen geht und die Innenseite des Handschuhs nach aussen gestülpt wird. Immer wieder Talkum dran, klebt das Latex einmal zusammen ist essig!
Dann hast du einen Handschuh den du mit Watte (wirklich watte, kein Papier oder sowas!) und Blutpolstern füllen kannst, hinten mit Latex verschließen und fertich. Man braucht ein paar Anläufe und die Hand wird dabei taub und man muss sich Zeit lassen.....
Natürlich kannst du auch mit Alginat einen Abdruck machen und dann mit Gips füllen und diesen dann mit Latex überziehen, wird besser da Bewegungslos und sich der Gipsfinger unter dem Latex nicht ausdehnt wie deine eigene Hand dann....



Das wäre jetzt eine relativ günstige Möglichkeit. Und wenn du Latex bestellst, 1 Liter ist sehr ergiebig und reicht für 10 Hände und zig Finger. Nachteil: Alles was an deiner Hand eine Vertiefung ist, steht beim Latexnegativ heraus. Daher leider nicht immer zu gebrauchen. Schminken solltest du es auch ein wenig, sonst sieht es zu künstlich aus.

Ansonten bleibt dir wirklich nur dir eine Silikonfüllmasse zu besorgen, die in Hollywood haben da ja genug Geld für... oder eben den Effekt kurz vor dem drehen mit der Gelatine zu machen....

Ich hoffe das hilft dir ein wenig!
Viele Grüße
Mac

PS: Hier gibt es so Silikon Zeugs: http://www.smooth-on.com/specialfx.htm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (3. März 2008, 18:27)


Neo

Registrierter Benutzer

  • »Neo« ist männlich
  • »Neo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 081

Dabei seit: 1. August 2003

Wohnort: Langgöns

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 3. März 2008, 20:17

Cool danke für die Antwort! Das hilft mir jetzt sehr weiter!



Also der erste link oben ist schonmal sau cool, so billig hab ich die Latex Milch nirgends gefunden! Und dieses Algen Zeugs werd ich wohl auch mal testen.



Das mit dem flüssig Latex is bestimmt auch net schlecht... mal sehn wie die Preislich liegen, ganz so viel möchte ich auch net ausgeben ^^

SebastianK

Registrierter Benutzer

  • »SebastianK« ist männlich

Beiträge: 130

Dabei seit: 9. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. März 2008, 08:42

Zu Alginat...

Es ist in der Tat ein Extrakt aus Alsgen. Das besondere daran ist, dass es unter Einwirkung von Calcium eine Feste Struktur bildet.

Wird auch gerne in der Küche verwendet... Wenn man z.B. Fruchtsaft/Mus damit mischt und in Calciumwasser einbringt, dass bildet sich eine feste Haut (Je nach dem, wie lange man es einwirken lässt dicker oder dünner) und innen bleibt es flüssig.



Gruß, Sebastian
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Versager (Oscar Wilde)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks