Du bist nicht angemeldet.

A.X

Registrierter Benutzer

  • »A.X« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 10. März 2006

Wohnort: Nrw

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. November 2007, 16:06

Stromagregat

Also wir nutzen unseren Stromerzeuger!Der hat genug leistung für 3 scheinwerfer und akuladegerät!

Gekostet hat er uns auch nur 60€ also ein richtiges schnäpchen!
bin legastheniker kann ich auch nichts für!!!

Jojo100

Registrierter Benutzer

  • »Jojo100« ist männlich

Beiträge: 77

Dabei seit: 3. August 2007

Wohnort: 55450 Langenlonsheim

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. November 2007, 16:40

Nene

Zitat

Manchmal wäre es doch noch schön Schüler zu sein.
Man könnte bei so einer Gelegenheit einfach immer sagen "dürfen wir ihren Strom benutzen, wir drehen was für die Schule" und dann sind die Leute immer noch freundlicher. Außerdem ist es viel leichter an genügend Leute zum Aushelfen und als Schauspieler zu kommen. ;)
Wir behaupten eig so gut wie nie wir machen was für die schule. wenn wir freundlich fragen und alles erklären reicht das schon. Man muss nur sympatisc h rüebrkommen.
Besucht unsere Seite:

www.pbh-film.de

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 2. Dezember 2007, 14:00

RE: Stromagregat

Also wir nutzen unseren Stromerzeuger!Der hat genug leistung für 3 scheinwerfer und akuladegerät!

Gekostet hat er uns auch nur 60€ also ein richtiges schnäpchen!
Was genau ist das für ein Teil, wo bekommt man es und wie sieht's mit'm Lärm aus? :D :)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

24

Montag, 3. Dezember 2007, 10:27

Wir haben nur in einer Höhle gedreht, aber zum Glück nur in der Nähe des Einganges, da wo es dann tiefer in die Höhle ging, haben wir einfach das Licht der Kamera benutzt, das reichte - das es os uns o sehr dunkel aussehen mußte. Für die Kurze Szene reichte es vollkommen.

Ich werde mir irgendwann ein kleines Notstromaggregat kaufen, *g* das könen nwir zum Glück in die Buchhaltung unserer Firma nehmen - denke ich jedenfalls, man muß nur sagen wir brauchen es für den Computer,... Im Endeffekt brauche ich es für den SAT und DVD Recorder. Bei den Stromsschwankungen die es bei uns gibt, löscht es mir immer wieder die Kanaleinstellungen vom DVD Recorder :(

Am Berg wo wir drehen da dürften wir nicht mal ein Notstromaggregat mitnehmen... aber was keiiner weiß *fg* Man darf ja nciht mal sagen das man in der Höhle einen Film drehen will, sonst bekommt man sicher nicht den Schlüssel,...
Seit der WWF einen Teil des Berges gekauft hat, verbieten sie einem alles - gerade spazierengehen darf man - mehr.

Der STromerzeuger um die 60 Euro würde mich auch interessieren :)

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 3. Dezember 2007, 12:53

Also wir nutzen unseren Stromerzeuger!Der hat genug leistung für 3 scheinwerfer und akuladegerät!

Gekostet hat er uns auch nur 60€ also ein richtiges schnäpchen!
Was genau ist das für ein Teil, wo bekommt man es und wie sieht's mit'm Lärm aus? :D :)


Son Generator ist schon das beste, aber son Baumarkt-Teil für unter 100 Euro hat nur 750-1000W Durchschnittsleistung, das reicht auch nur (im besten Fall) für zwei 500W-Scheinwerfer. OK, mehr als die 70W von som Handscheinwerfer schlägt das lange, aber nen Set kannste damit ja auch nicht ausleuchten. Tragisches Thema, geil sind die Geräte voner Feuerwehr/THW, die können mit einem Gerät 4 1000W-Scheinwerfer beliefern... So geil, aber leihen kannste die dir nicht (auch nicht als FW-Mitglied), ich spreche da aus Erfahrung.
Vielleicht kann man sich aber irgendwo anderes solche Geräte für eine Tag kostengünstig leihen.


Ihr könnt einen Generator bei einem Generatorverleih borgen - sind meist mit Veranstaltungsfirmen gekoppelt. Einfach nach Generatorverleih googlen. Für JENSEITS haben wir zweimal einen Generator (Honda) übers Wochenende geliehen, kostete je 70 Euro für ein 6,5 kW Teil. In der Regel sind das Benzingeneratoren, die sind halbwegs transportabel, haben aber den Nachteil, daß sie viel Treibstoff verbrauchen und recht schwach sind. So ein Generator besitzt dann einen Starkstromanschluß, d.h. ihr benötigt noch einen Verteiler auf Schwachstrom. Denkt daran, daß es 3 Phasen gibt, welche gleichmäßig zu belasten sind (sonst würde das elektrische Feld im Generator einseitig verzerrt und der Generator läuft unrund, was sich durch einen erhöhten Kraftstoffverbrauch und ein verändertes Betriebsgeräusch, sowie eine variierende Stromfrequenz bemerkbar macht). Beim Filmverleih gibt es auch abgeschirmte Generatoren, die deutlich leiser sind als die bei Veranstaltungen üblichen.
6,5 kW Gesamtleistung bedeutet, daß an einer Phase max. ein Drittel davon zur Verfügung steht, mehr als 1500 Watt pro Phase würde ich daher nicht nutzen.
Dreht ihr auf einem Berg in einer Höhe ab 900 Meter gibt es weitere Probleme mit dem Benzin/Luftgemisch, da die Luft dünner wird, je höher ihr euch befindet - daher muß der Treibstoff verdünnt werden. Fragt am besten den Verleiher, was zu tun ist. Zusätzlich nimmt die Abgabeleistung ab (ca. 3% je 300 Meter).

Wer mehr Leistung benötigt, muß sowieso einen Dieselgenerator leihen. Die sind aber auch deutlich schwerer und nur als Anhänger zu bekommen.

Platzierung: Generatoren machen viel Lärm, daher überlegt euch vorher, wo ihr das Ding austellt. Möglich wäre hinter einem großen Fahrzeug, einem Gebäude, unter einem Abhang - möglichst weit weg vom Set. Dreht die lauteste Seite weg vom Set. Ihr braucht viele Verlängerungskabel zum Set - vielleicht ein paar Hundert Meter. Je länger jedoch die Leitungen sind, desto mehr Leistung (Spannung=Volt) verliert ihr aber durch Leitungsverluste. Kommt am Ende weniger Spannung aus der Leitung, so zieht der Verbraucher mehr Ampere um das Auszugleichen und belastet damit den Generator stärker. Elektronische Geräte (Verbraucher) können durch die Unterversorgung sogar kaputtgehen. Um den Spannungsverlust so gering als möglich zu halten, benutzt Starkstromverlängerungskabel solange es geht (am besten die dickeren und teureren mit 2,5mm² statt die mit nur 1,5mm² - kann man auch leihen). Bei einem 16 A Starkstromkabel mit 2,5mm² Querschnitt verliert man 0,019 Volt / Meter / Ampere d.h bei 100 Metern Lauflänge und 4500 Watt Verbrauchern wären das 35,6 Volt. Mehr als 4% sollte der Leistungsverlust nicht betragen (=16 Volt) um Schäden vorzubeugen. Mit 50 Metern und 3000 Watt wären wir mit 11,9 Volt Verlust noch auf der sicheren Seite. Schwachstromkabel haben natürlich noch geringere Leitungsquerschnitte.


Ich werde mir irgendwann ein kleines Notstromaggregat kaufen, *g* das könen nwir zum Glück in die Buchhaltung unserer Firma nehmen - denke ich jedenfalls, man muß nur sagen wir brauchen es für den Computer,... Im Endeffekt brauche ich es für den SAT und DVD Recorder. Bei den Stromsschwankungen die es bei uns gibt, löscht es mir immer wieder die Kanaleinstellungen vom DVD Recorder :(

Am Berg wo wir drehen da dürften wir nicht mal ein Notstromaggregat mitnehmen... aber was keiiner weiß *fg* Man darf ja nciht mal sagen das man in der Höhle einen Film drehen will, sonst bekommt man sicher nicht den Schlüssel,...
Seit der WWF einen Teil des Berges gekauft hat, verbieten sie einem alles - gerade spazierengehen darf man - mehr.

Der STromerzeuger um die 60 Euro würde mich auch interessieren :)


Für die Firma wirst Du Dir wohl kaum ein Notstromaggregat kaufen, sondern eher eine USV, die per Akku eine kurzzeitige Notstromversorgung liefert. Mehr als ein paar Minuten wirst Du damit aber keinen Scheinwerfer befriedigen können.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (28. Juli 2009, 10:30)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks