Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Till Eulenspiegel

Registrierter Benutzer

  • »Till Eulenspiegel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. April 2017

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. April 2017, 10:26

Beleuchtung - lang und schmal

Hallo liebes Forum,

da dies mein erster Post ist, möchte ich mich erstmals kurz vorstellen. Mein Name ist Chris und ich fotografiere mittlerweile seit vier Jahren. Meinem Selbstverständnis entsprechend bezeichne ich mich daher auch eher als Fotograf - wobei auch die Videoproduktion mittlerweile einen zentralen Platz in meinem Schaffen einnahm: Ich erstelle Lehrvideos. Und hier kommt eure Expertise ins Spiel, da ich an die Grenzen meiner technischen Erfahrung stieß.

Folgendes Setting:
Wir arbeiten in einem recht engen Raum, mit schwarzer Tafel als Hintergrund. Die Belichtung besteht aus drei 40x60 Softboxes, wodurch wir ein klassisches three-point-lighting realisieren wollten. Dies gelang uns nur bedingt, da der Raum so eng ist und es bei steilen Winkel (~45°) zu Spiegelungen an der schwarzen Tafel kommt. Das Hair light belichtet von vorne und oben, Fill- und Set light stehen sehr stumpf zu den Darstellern. Da wir Lehrvideos drehen, ist uns ein gleichmäßig ausgeleuchtetes, nicht zu dynamisch wirkendes Gesicht wichtig. Mit der derzeitigen Belichtung sind wir ziemlich nah dran, wobei das Kinn durch das Hair-Light recht starke Schatten auf den Hals wirft. Nun würde ich gerne als Antagonist von unten eine der 40x60 Softboxes installieren, wodurch uns aber ein Key- oder Setlight abhanden kommt. Bei Kollegen (die im Wesentlichen das Selbe machen wie wir) sahen wir eine lange und schmale Softbox als Key-Light, die den gesamten Darsteller schön gleichmäßig ausleuchtete.
Eine solche würden wir nun gerne kaufen, und hier baue ich auf eure Erfahrungen:

Die Maße entsprechen 180 x 25 bzw. 150 x 40 - oder irgendwie in dem Dreh herum. Leider habe ich bis dato keine Softbox in diesen Maßen zum Filmen gefunden, denn die meisten werden für Fotografen mit Blitzeinrichtungen hergestellt und scheinen auf diese abgestimmt / mit diesen kompatibel zu sein - wir filmen jedoch mit Walimex Spirallampen. Hier ergeben sich für mich zwei zentrale Fragen:

Kennt ihr Softboxes in diesen Maßen die mit einfachen Spirallampen kompatibel sind?
Und: Reicht tatsächlich eine einzige Lampe um die gesamte Softbox auszuleuchten? Bei 180cm scheint mir eine einzige Lampe beinahe zu wenig zu sein, die Softboxes besitzten jedoch nur einen Eingang...

Falls ihr Erfahrungen mit solchen Softboxes und Lampen habt, würde mich das sehr freuen. Falls ihr mir gar bestimmte Produkte nennen und empfehlen könntet, wäre das natürlich grandios!

Danke schon im Voraus,

liebe Grüße,
Chris

Miker87

Mike Rasching

  • »Miker87« ist männlich

Beiträge: 98

Dabei seit: 15. November 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. April 2017, 16:02

Dein Problem ist also das die ein Licht fehlt was ein Spooky Lighht von unten machen soll, das restliche Setup bleibt wie es ist?

Dann reflektier doch einfach euer Haarlicht von unten ins Gesicht, zu Not mit Spiegel. Oder Reflektiert euer Keylight und nutzt die freigewordene Softbox als Spooky light. Wenn ihr doch sowieso nicht viel Platz habt, dann würde ich nicht noch eine riesige Softbox in euer Studio stellen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks