Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Machine1985

Registrierter Benutzer

  • »Machine1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. September 2016

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Februar 2017, 10:29

Studiobeleuchtung Tipps zur Ausleuchtung gesucht

Hallo Forum,

wir haben uns ein Studio gebaut das bisher
überwiegend für Fotoaufnahmen genutzt wurde. Nun kommen vermehrt
Videoproduktionen hinzu. Daher sind wir auf der Suche nach geeigneten
Lampen die an einer Deckenkonstruktion montiert werden sollen um den
Hintergrund vollflächig auszuleuchten.
Wir können uns aktuell keine
Lampen leisten die 1000€ oder 2000€ kosten. Daher sind wir auf der Suche
nach günstigen Alternativen. Kennt ihr bestimmte Marken oder auch
Internetseiten mit passendem Angebot?

Hier ist ein Bild vom Studio. Die Größe beträgt 4 (Tiefe) *6 (Breite) *3 (Höhe) Meter : https://www.dropbox.com/sh/kyko2jxcnoof9…aQ7PcFydCa?dl=0

vg und danke.

starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Februar 2017, 10:43

Hi,
es geht also darum den Hintergrund für wenig Geld gleichmäßig hell zu bekommen? Ich würde dafür einen normalen Horizontfluter nehmen. Die Dinger auf Kunstlichtbasis kosten kosten selbst neu wenig. Schau mal nach Rank Strand Horizontfluter oder Arri miniCyc.




joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 044

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1148

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Februar 2017, 10:45

Was soll denn passieren? Einfach nur den Hintergrund weiß? Muss das ganze Flexibel sein, mit der Deckenkonstruktion? Also: Sollen die Scheinwerfer mal hier, mal da montiert werden, ohne viel Arbeit? Weil nur dann macht eine Deckenkonstruktion wirklich sinn. Ich habe sowas bei mir im Studio, davon kann ich gerne ein Bild machen, bei Interesse.

Wenn die Scheinwerfer einmal aufgehängt werden sollen und fertig, würde ich mir den Aufwand mit der Deckenkonstukrion sparen, und einfach Fluter an die Decke hängen. Wieviel Budget habt ihr denn? Mit richtiger Filmtechnik seid ihr ruck zuck bei 1000-2000€, eher mehr. Bei dem Budget würden eher einfache Fluter mit passendem Reflektor oder ev auch Leuchtstoffröhren in Frage kommen.

Machine1985

Registrierter Benutzer

  • »Machine1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. September 2016

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Februar 2017, 12:04

Danke für die schnellen Antworten.

@starend: Genau, es geht um eine günstige, gleichmäßige Ausleuchtung der Hitnergrunds. Die Tipps von dir gehen schonmal in die richtige Richtung, die Rank Strand-Fluter sind allerdings ganz schön riesig °_°

@joey23: Der Punkt sich die Deckenkonstruktion zu sparen ist vielleicht gar nicht so blöd. Es geht tatsächlich primär darum den Hintergrund einfach weiss auszuleuchten. Von daher könnten wir auch ein paar Lampen fix montieren. Dann brauchen wir aber noch 2-3 Leuchten die wir mobil im Studio hin und her bewegen können. Also vielleicht LED-Panels die die selbe Farbtemperatur wie das Hintergrundlucht haben, also Tageslicht. Poste gerne mal ein Foto von deinem Studio. Welche Fluter würdest du empfehlen? Budgettechnisch rechnen wir schon mit 2000-3000€ aber soweit es geht würden wir natürlich gerne günstig fahren.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 044

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1148

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. Februar 2017, 12:12

Das Licht für die Personen sollte ihr in jedem Fall von dem Licht für den Hintergrund trennen, alles andere wird viel zu unflexibel und kompromissbehaftet was zB Schatten unter den Augen etc angeht.

Schau dich mal nach sowas in dieser Bauart um: https://www.thomann.de/de/ultralite_ulcy10a_cyclo_fluter.htm
Die sind asymetrisch, heißt dass sie die Wand gleichmäßiger ausleichten, als das ein symetrischer Fluter (Baumarkt) könnte. Ausserdem hat er schon eine Filteraufnahme, ein Schutzgitter, lässt sich bequem neigen und die Leuchtmittel gibts günstig im Baumarkt. Die Lichtfarbe ist hier Kunstlicht, sowas lässt sich also mit allem was ebenfalls Kunstlicht hat problemlos mischen. Allerdings ist das bei dem Preis natürlich Halogen, wenn ihr die lange laufen lasst, wird es warm im Studio, und die Decke sollte das aushalten können.

Machine1985

Registrierter Benutzer

  • »Machine1985« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 26. September 2016

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Februar 2017, 12:26

@joey23: Die Lampen sind schonmal super, vor allem dass Filter eingesetzt werden können. Also sollte es kein Problem sein die auf Tageslicht zu trimmen? Allerdings werden die ja schon ganz schön warum und ziehen ordentlich Strom. Hast du vielleicht noch einen Tipp in Richtung LED-Panels?

Tiger

Registrierter Benutzer

Beiträge: 229

Dabei seit: 7. August 2016

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Februar 2017, 12:49

Für die reine Hintergrundbeleuchtung habe ich auch schon LED Leuchstäbe (sehen aus wie Leuchstoffröhren, nur dünner) verwendet. Man kann die Dinger an den Wänden entlang an die Decke tackern und nach vorne eine Blende montieren, daß wirklich nur der Hintergrund beleuchtet wird. Die Dinger haben allerdings ein mäßig sauberes Lichtspektrum und taugen daher nur für weiße oder monochrome Hintergründe (Greenscreen geht z.B. problemlos). Als Hauptlicht sollte was besseres verwendet werden.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 5 044

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1148

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Februar 2017, 16:13

Bei einer LED-Empfehlung in dem Preissegment würde ich mich lieber zurück halten. Gute LEDs, im Sinne einer guten Farbwiedergabe, sind teuer. Vermutlich findet man da für euer Budget nichts, was meinen (vll zu hohen) Ansprüchen genügen würde. Jedenfalls kann ich leider nichts aus eigener Erfahrung empfehlen. Wenn du nach "Wall Washer LED" googelst, wirst du vermutlich aber diverses finden.

Social Bookmarks