Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

solalaundso

Registrierter Benutzer

  • »solalaundso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. September 2016, 21:41

Möchte ein Musikvideo drehen mit Bunten Lichteffekten (Strahler)... brauche Hilfe ..

Hallöchen!

Zuerst: Ich bin wirklich Amateur ;) Ich möchte ein eigenes (nur ich, ohne weitere Personen / darsteller/ Helfer) kleines Musikvideo zu meinem Song machen. Ist aus Bereich ElektroPop / NDW...
Dazu stelle ich mir ohne großes Wissen vor, einen Raum, der an sich Dunkel ist, und worin dann "Disko-Atmosphäre" geschaffen wird. Ich suche einen Strahler/ Scheinwerfer mit buntem Licht (was sich abwechselt?) ... und sich an der Musik orientiert. Ich habe null Ahnung, wonach ich da suchen muss. Bei Amazon finde ich welche für 15 Euro..

Wahrscheinlich möchte ich das mit dem typischen Nebeleffekt verbinden, also einer Nebelmaschine. (Gibts das nicht auch zusammen als ein Gerät?)

Mein Problem ist... ich hatte das mal probiert mit Strobelight-Effekt. Ich hatte so ein Blitzgerät aber die Kamera hat das nicht so aufgenommen. Es waren schwarze Bereiche/Teile zu sehen, wenn es "geblitzt" hat. Ich habe einen guten Fotoapparat mit Videofunktion ...also echt ganz einfach. Meine Frage ist, ob das auch ein Problem bei den Lichtwechseln von so einem buntem Strahler sein wird dann? Oder wird das Bild normal aufgenommen?

Bin ich mit meinen Gedanken dann richtig bei so einem Gerät:
https://www.thomann.de/de/cameo_flat_par…CFRMUGwod4hIOnA


??

Das Video soll zwar gut sein, aber nur für mich und Freunde...also wirklich zum Spaß - trotzdem würde ich schon gerne mit guter Qualität "strahlen" ;))

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 6. September 2016, 10:48

Ich suche einen Strahler/ Scheinwerfer mit buntem Licht (was sich abwechselt?) ... und sich an der Musik orientiert.

Du suchst eine Lichtorgel.

Nebelmaschine. (Gibts das nicht auch zusammen als ein Gerät?)

Mag es geben, aber in der professionellen Veranstaltungstechnik würde niemand sowas benutzen. Nebelmaschinen kann man relativ günstig leihen oder du guckst mal, ob es in deiner Gegend Trockeneis zu kaufen gibt.

So allgemein ist dein Vorhaben leider gar nicht so einfach. Ich kann dir ja nicht in den Kopf gucken, aber ich kann dir sagen, dass ein "Discofeeling" lichttechnisch immer eine Herausforderung ist und du weit mehr als nur ein blinkendes Ding und Kunstnebel brauchst, damit das gut aussieht. Wenn du als Darsteller fungierst, musst du zusätzlich zu den Akzentlichtern noch separat ausgeleuchtet werden. Kurz gesagt braucht man dafür Erfahrung und etwas vernünftiges Lichtequipment. Zudem will sich niemand ein Video ansehen, das weitgehend aus Stroboskopeffekten besteht. Überleg dir besser, ob du wirklich das Geld und die Mühe investieren willst, nur damit du und deine Freunde sich das ansehen oder ob nicht vielleicht für den ersten Versuch auch irgendwas draußen in der Natur geht oder so, denn da musst du dich nicht groß ums Licht kümmern.

hatte so ein Blitzgerät aber die Kamera hat das nicht so aufgenommen. Es waren schwarze Bereiche/Teile zu sehen, wenn es "geblitzt" hat.

Meinst du, die obere Bildhälfte ist weiß und die untere schwarz? Oder wie genau manifestieren sich diese schwarzen Teilbereiche? Hast du einen Screenshot?
Gerade bei Lichtproblemen ist es oft eine Frage von Einstellungsmöglichkeiten der Kamera. Was für eine hast du denn zur Verfügung und kennst du dich mit den manuellen Einstellungen bereits aus?

solalaundso

Registrierter Benutzer

  • »solalaundso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. September 2016, 11:40

Hallo!


Danke für die Antwort..

Ja eine Lichtorgel, so etwas suche ich.

Ich habe halt einen Raum, und wollte da nicht so allein und verloren als Darsteller stehen (zb Szenen mit Mikrofon beim Einsingen). Ich wollte eine Atmosphäre schaffen...und das am Besten schon beim Aufnehmen, da ich auch nur das Einfache Videoprogramm vom Mac habe (iMovie). Und da Effekte zu setzen ist sehr beschränkt, bzw. gibt es kaum Möglichkeiten. Deswegen dachte ich, kann ich einfach ein bisschen Nebel machen und buntes Licht ? So dass die Aufnahme an sich spannender aussieht, als wenn ich mein Zimmerlicht anmache und dann da rumtanze/singe - ohne Alles...

Ich würde dafür nicht mehr als 100 Euro ausgeben wollen (weil ich es zukünftig auch brauchen kann) - aber wie gesagt, mein Problem ist auch die Kamera... Ich habe diese hier:
https://www.amazon.de/gp/product/B00TFLR…0?ie=UTF8&psc=1


Einen Screenshot von meinen damaligen Versuchen müsste ich erst raussuchen. Bei Videoaufnahme war das Blitzen nicht so wahrzunehmen, es gab schwarze Streifen oder komplette schwarze Bilder mittendrin dann ein paar Sekunden sah es richtig aus, wie in Echt - dann wieder schwarze Streifen. Die manuellen Einstellungen kannte ich damals nicht so gut, bzw habe mich damit nicht beschäftigt (hatte es nur mal getestet und bin dann gescheitert und umgestiegen auf den Strobelight Effekt im iMovie, den man da erzeugen kann...)..war aber schade, da es Spaß gemacht hat und am Ende alles umsonst war.
Das würde ich nun vermeiden!

Es sieht sicher nicht perfekt aus, aber ich brauche eigentlich nur ein paar Effekte, das Lied ist bunt und schnell und so wollte ich es ungefähr auch umsetzen. Im iMovie arbeite ich dann aufreden Fall sehr mit Kontrasten und Farbbereichen, die ich dann sättige - schon richtig übertrieben, soll es werden... Dazu passt auf jeden Fall Nebel, aber das Licht .. vllt tuts auch ein einfacher Sternenhimmel /Kugel? So eine für Kinderzimmer? ...

Ich finde auch Lichtstäbe ? richtig toll aber damit kenne ich mich nun garnicht aus.. oder einfach einen blauen oder roten Scheinwerfer.

Kurz gesagt: Ich suche einfache, auffällige Analoge Effekte (als Erweiterung zum Stehlampen hin- und herschieben) :D

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. September 2016, 09:26

Ein kurzer Blick aufs Datenblatt enthüllt, dass deine P610 nur einen 1/2,3" großen Sensor hat. Dazu geht es erst bei Blende 3.3 los. Das heißt praktisch gesehen, dass die Kamera sehr viel Licht braucht, um vernünftige Bilder zu machen. Und genau da wird es knifflig, denn viel Licht und stimmungsvolles Licht gleichzeitg ist schwer zu machen. Du willst nicht, dass du als schwarze Silhouette vom Hintergrund verschluckt wirst, also musst du dich selbst gut ausleuchten. Wenn du das nicht gut machst, wirfst du zu viel Licht auf den Hintergrund und deine Lichteffekte kommen nicht mehr zur Geltung.
Du siehst, das kann alles sehr kompliziert sein und man braucht Erfahrung, um sowas ordentlich zu machen. Ich hätte jetzt konkret zwei Empfehlungen für dich:

1. Falls du dein Dekolicht wirklich noch für andere Sachen gebrauchen kannst und es nicht schade um die Anschaffung wäre, mach einfach mal drauf los und gucke, wie weit du kommst. Da werden dir schon selbst genug Fehler auffallen, aber die ersten Videos stecken sowieso immer voller Fehler und das ist auch absolut richtig so.

2. Besorg dir eine bessere Software für Effekte (evtl. Magix VDL) und versuch erstmal zu 100% deinen Look in der Postpro zu machen. Auch das wird sicher nicht so wie in deiner Vorstellung werden, aber zumindest hast du dann noch andere Stilisierungsmöglichkeiten, falls der 1. Versuch zu schrecklich aussieht.

Lies dir ruhig mal den Beitrag Amateurfilm-Beleuchtung - Bringen wir Licht ins dunkel durch. Da kriegst du einen Eindruck, wofür Licht gut ist und warum es so wichtig ist.

Was das mit den schwarzen Streifen angeht, weiß ich nach deiner Beschreibung auch nicht so richtig, was es damit auf sich hat. Dass das Bild sich nachreguliert, deutet auf Automatikmodus hin und eine Anpassung der Blende oder ISO seitens der Kamera. Das machen die, wenn es plötzlich viel heller oder viel dunkler wird. Allerdings wirkt sich das auf das gesamte Bild aus und nicht nur auf einzelne Bereiche. Vielleicht hat da jemand noch ne bessere Antwort, aber vermutlich kannst du dem Herr werden, wenn du alles manuell einstellst (sofern noch nicht erfolglos versucht natürlich).

Ich hoffe, das bringt dich etwas weiter. :)

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. September 2016, 10:58

Geh zu einem lokalen, kleinen Club, sag du brauchst 2 Stunden, und erwähnst sie dafür woimmer du das Video verbreitest, schreibst sie in den Abspann und so weiter. Die Chance da einen Club zu finden ist hoch, der Aufwand vergleichsweise gering. Da hast du Nebel (Dunst), buntes Licht, jemanden der den Kram bedient...

Die schwarzen Streifen entstehen bei Stroboskoplicht durch den Rolling Shutter.

solalaundso

Registrierter Benutzer

  • »solalaundso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. September 2016, 18:47

Hallo pikk,

die Kamera ist sicher nicht für sowas geeignet... aber tritt das Problem mit schwarzen Bereichen/Steifen dann auch bei Lichteffekten auf? In dem Video hier ab minute 15:22 ist es so, wie ich es mir wünschen würde von einer Kameraaufnahme:

Dieses dort vorgestellte Lichtorgel würde ich zum Probieren mal bestellen. Meint ihr, meine Kamera schaff das (dunkler Raum, diese Lichtorgel an)?

Das ding ist, ich will garnicht deutlich sein im Video...ich will -wie du sagst- direkt Silhouetten ähnlich erscheinen, man soll mich "erahnen" können und sehen, da ist ein Mensch--aber richtig erkennbar will ich garnicht sein! Das heißt, das wäre ein Vorteil vllt.? Mir ist es wichtig, dass eben das Licht /der Wechsel der Farbe von der Kamera gut aufgenommen wird, wie im Video oben.

Wie es nicht sein sollte und so ähnlich es auch war bei dem Stroboskop sieht man hier ein bisschen:
(gleiche Lichtorgel wie oben im Video - aber Riesen Unterschied) ...

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. September 2016, 20:42

Also wenn du das wirklich genau so wie in dem Video willst, könnte das klappen. Das Problem ist halt, dass die lichtschwache Kamera bei zu viel Dunkelheit strakes Bildrauschen produziert. Lässt sich vielleicht bei so einem Vorhaben verschleiern, aber grundsätzlich siehts halt ziemlich amateurmäßig aus. Wenn du aber genug Licht bereit stellst, hast du keinen großen Effekt mehr. Du könntest hinter die Lichtorgel noch einen schwachen Scheinwerfer als Aufheller stellen oder vielleicht auch die Wand dahinter anleuchten. Oder die klassische Zimmerecke, da hilft nur Probieren. :) Ich glaube aber, Nebel bringt dir dann nicht wirklich was. Vielleicht sogar mehr Probleme als Nutzen...

solalaundso

Registrierter Benutzer

  • »solalaundso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. September 2016, 21:19

Okay...danke auf jeden Fall! Ich probiere es mal nur mit der Lichtorgel..wobei ich den Nebel natürlich toll finde, aber er würde am Ende, auf Grund meines Wissens und Budget, ja niemals so aussehen, wie ich es mir gerade vorstelle?! ;/ Fakt ist, es stört mich nicht, wenn es verraucht /dunkel aussieht..im Gegenteil, es soll geheimnisvoll wirken und man soll nur erahnen, was da so los ist...

phillie

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2

Dabei seit: 25. Oktober 2016

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:21

Hallo solaundso,

ich möchte mich hier kurz anschließen:
Die weißen Lichtteile treten höchtswarscheinlich auf, weil du den Lichteffekt direkt in die Kamera hältst.
Hier sei gewarnt: Ich hörte schon öfter von Sensoren die durchgebrannt sind, weil die Lichtinformationen zu stark waren.

Bei starken Lichteffekten solltest du also eher passiv arbeiten und auf die Decke oder eine Wand strahlen - nicht direkt ins Objektiv!

Der von dir gepostete Cameo Flat Par *Link wg. Verdacht auf Werbung entfernt* scheint mir für deine Zwecke geeignet.
Im Video auf der Seite sieht man eine Disko Atmosphäre die sogar mit dem seichten Nebel sehr gut funktioniert.

Hier das Video:


Aber auch eine Lichtorgel kann funktionieren.

Bevor du dir etwas kaufst, kannst du ja mal bei Event oder Hochzeits DJs fragen ob du das für einen Drehtag ausleihen darfst - die gibt es meist in jedem Ort und haben sicherlich nichts gegen einen kleinen Nebenverdienst.
Vielleicht hast du ja so sogar noch einen wertvollen Statisten gewonnen :).

LG
Max

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (25. Oktober 2016, 19:57) aus folgendem Grund: Zitat Funktion hat alles zerschossen.


Social Bookmarks