Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

41

Samstag, 25. Juli 2015, 09:34

Das Stativ was du ausgewählt hast für 29€ mit der Querstange... Weil davon brauche ich ja drei...

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 25. Juli 2015, 10:00

Das habe ich doch schon geschrieben.

Du kannst die Par Kannen direkt an der Quertraverse befestigen. Das ist ein bißchen unpraktisch bei den PAR64, geht aber.

oder Du kannst die Par Kannen direkt auf dem Stativ (ohne Stange) befestigen mit entweder

http://www.thomann.de/de/manfrotto_rapidadapter_014ms.htm (ist universeller weil es auf alle anderen Lampenstative auch paßt, ist aber minimal kippelig auf dem Spigot in der Aufnahme vom Stativ)

oder

http://www.thomann.de/de/manfrotto_264.htm (finde ich etwas besser von der Befestigung, ist aber weniger universell)

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 25. Juli 2015, 10:12

Und irgendwelche Kabeln? Was ist der Unterschied zu Lee Folien und den Lee Farbfolienzuschnitte? Welche Folie für Kunst,welche für Tagesicht? Und welche Farbtemperatur haben die PAR`S?

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 25. Juli 2015, 10:35

Was ist der Unterschied zu Lee Folien und den Lee Farbfolienzuschnitte

Das eine sind Rollen. Die Zuschnitte sind 25cm x 25cm für PAR64/PAR56 und kommen in den Filterrahmen. Die Rollen kann man an den Barndoors befestigen. Geht schneller und die Folien halten länger.
Es gibt auch schmalere Rollen für die PAR30/36 da müßtest Du zwei Streifen nebeneinander legen, das wäre nicht so optimal geht aber auch.
Das sind die breiten Rollen die Du direkt drüber legen kannst -> http://www.ebay.de/itm/LEE-Farbfolien-50…=item2801d42e60 ich glaube Thomann hat die aber nicht.

Lee 201 F.C.T. Blue (CTB) macht aus Halogen Kunstlicht 3200K Tageslicht von ca. 5200-5600K
Lee 204 F. C.T. Orange (CTO) macht aus Tageslicht ca. 5400K Halogenlicht 3200K.

Die Farbtemperatur entnimmst Du dem Leuchtmittel, idealerweise 3200K möglichst alle im gleichen Kelvin Bereich auswählen.

Kabel ? Keine Ahnung. Das steht bei den Par Kannen dabei ob sie mit Kabel und Stecker ausgeliefert werden.
Wenn nicht dann brauchst Du Stromkabel dreiadrig z.B. (http://www.thomann.de/de/concab_730025003.htm) und Schukostecker z.B. (http://www.thomann.de/de/stairville_gumm…od_rel_105114_1)

Einmal Holzwäscheklammern zum Befestigen der Folien wenn du sie an den Torklappen befestigen möchtest.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick« (25. Juli 2015, 10:42)


manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 25. Juli 2015, 10:54

Okay danke ich nehme dann diese zwei Lee Folien und trotzdem so einen Filterbogen...ja Kabel und Stecker sind ran, und die PAR Lampen gehen ja auch in jede PAR Kanne...

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 25. Juli 2015, 11:02

Ich galube du kannst einfach unter dem Produkt über das "creative bundle" auswählen welche Lechtmittel du dazu haben möchtest

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 25. Juli 2015, 11:22

Ja ich habe jetzt die Tonsachen (495€) bestellt sowie 2 64 und 1 56 mit 1000 /500 W (Mal) (P64) und 300/100 (MFL/VNSP) W (P56). Dazu drei Flügeltore, ZWEI Stative (eine Par kann man aufstellen) zwei Foliensets, und diese Lee Bögen... WIE kann ich Fotos einfügen?

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 30. Juli 2015, 20:38

Meine Mutter meinte die 1000 Watt wären gefährlich. Sie stanken nach etwa 20 Sekunden und waren sehr heiß. Außerdem hat sie Angst das etwas explodiert. Und das das in einem 2,5 mal 3,5 Meter Raum nicht Gänge. Wiesehr sind ihre Sorgen berechtigt. Auspacken und wieder zurückschicken wäre sehr gemein.

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

49

Donnerstag, 30. Juli 2015, 20:56

Lass sie draußen mal ne Stunde laufen (die Lampe, nich deine Mama).
Die Teile werden sehr warm und verbrennen dann Rückstände von der Herstellung(ÖL/Lösungsmittel).

1000w sind erstmal nicht gefährlicher als 500w oder 300w.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

50

Donnerstag, 30. Juli 2015, 20:57

Äh, wie bitte?

Ja klar, was hast du denn erwartet? Das ist ein Scheinwerfer! Eine Glühbirne wird auch sehr heiß und die hat im besten Fall ein zehntel der Leistung.

Aber stinken sollte da nichts, bis auf ein paar Rückstände vielleicht. Ist denn irgendwas angekokelt? Was hast du denn gemacht? Kamen die jetzt mit SchuKos?

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 30. Juli 2015, 21:08

1000 Watt werden nunmal heiß. Daher solltest du dir auch gescheite Handschuhe besorgen, gibt's für 15-30 € im Arbeitskleidungsbedarf. Stell die Lampen nicht in der Nähe von brennbarem Material auf. Die sich aufheizenden Gehäuse der PARs dürfen auf gar keinen Fall drekten Kontakt zu Tapeten, Gardinen, Kabeln etc. haben oder ihnen so nahe sein, dass sie sich entzünden oder schmelzen können. Sicherheitshalber immer nen Feuerlöscher bereithalten (und wie du den mit elektrischem Material bedienst, solltest du auch wissen) und die Wärme nahestehender Gegenstände überprüfen. Scheinwerfer ausmachen, wenn sie nicht gebraucht werden.
Dass sie stinken, wenn sie neu sind, ist normal - das ist der Lack, das verfliegt mit der Zeit. Auch die Folien stinken, wenn du sie vor die Lampe packst.
Die Leuchtmittel der PARs können durchaus explodieren. Das ist aber selten, solange du die Sicherheitstipps und Herstellerhinweise beachtest, und in 5 Jahren Rumhantieren mit PARs hab ich das noch nie erlebt. Dabei kann die Explosion so heftig sein, dass das Gehäuse schaden nimmt und Splitter die Menschen im Raum verletzen. Deshalb solltest du die Lampen ausschalten, wenn du sie nicht brauchst. Im Gegensatz zu LEDs sind Scheinwerfer nicht zur Dauerbeleuchtung gedacht!

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 30. Juli 2015, 23:03

Ja, meine Mama draußen herumlaufen lassen...

Okay, okay ja sie hatten Schutzkontaktstecker. Naja, man kann fast gar nicht in die Richtung Schauen...

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 31. Juli 2015, 09:34

PAR-Kannen empfehle ich grundsätzlich in Alu blank zu nehmen, weil das elegant
den stinkenden Lack umgeht. Ansonsten ist das mit dem Gestank normal, der Lack
wird quasi vom Käufer eingebrannt. Das kann auch eine ganze Weile dauern bis
der Gestank weg ist. In Alu blank ist das gerade mal 5% davon.
It's all about the light.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 2. August 2015, 20:15

Hallo ihr lieben ☺️
Danke für eure Mühen bei der Beratung der Par's ... Allerdings gibt es jetzt ein kleines Problem wegen der Sicherheit....die sind ziemlich unkompakt. Außerdem werden sie heiß blablabla...deshalb schicken wir sie zurück. Ich weiß andere Methoden sind teurer, aber vielleicht gibt's bessere Methoden statt dieses Discolicht was ziemlich ungeeignet ist für Innenräume die nicht die Größe einer Disco haben...Anscheinend sind Led's kompakter aber keine Punktleuchten. Kann mich da jemand aufklären. DANKE DANKE DANKE ihr seid die größten :P

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 2. August 2015, 23:04

Wärmeentwicklung und Sicherheitsabstände wurden Dir vorher gesagt.

Ich bin ehrlich gesagt ratlos, wie ich mit Dir umgehen soll.

Wenn es ausreichend hell sein soll gibt es nicht viele Alternativen, und
das was es gibt sprengt Deinen Etat so weit daß es allein schon aus
Preisgründen nicht in Frage kommt.

Das, was vermutlich ideal für Dich ist schickst Du zurück, weil Du damit
bereits überfordert bist.

Vielleicht versuchst Du erst mal Filmer in Deiner Gegend zu finden
denen Du gegen Assistenzleistung zusehen darfst.
Das ist sicher zielführend als wahllos weitere Spontankäufe ohne
jede fachliche Grundlage zu tätigen.
It's all about the light.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

56

Sonntag, 2. August 2015, 23:16

Ich bin nicht überfordert! :cursing: das mit der Sicherheit wurde vorher schon besprochen das ich die Scheinwerfer nich einem Meter nebeneinander stellen kann. :-( Wallos? Ob du es mir glaubst oder nicht ich hab lange genug recherchiert

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

57

Montag, 3. August 2015, 18:38

Das Problem ist das sich hier jeder warscheinlich die Finger danch lecken würde ein günstiges Leuchtmittel zu finden was einen hohen Licht-Output, geringe Wärme, niedrigen Energieverbrauch, fokusierbar, kompakt, stufenlos Dimbar, formbar (Torblenden) und eine einstellbarer Farbtemperatur hat.

Also muss man Abstriche machen. Diese hier finde ich ganz gut als Flächenlicht: http://www.amazon.de/gp/product/B00S0V9N…ailpage_o05_s00
Diese Lampe hat eine einstellbare Farbtemperatur (die Angaben stimmen nicht ganz, aber immerhin) und ist dimmbar(sogar über Funk).
Leider lässt sie sich nicht bündeln oder Fokusieren.

Diese hier : http://www.traumflieger.de/shop/Fotolamp…umen::1624.html scheint unglaublich stark zu sein.
3 Stück davon für eine 3Punktbeleuchtung.
Dimmen in 4Stufen kann sie auch. Großer Nachteil ist die Farbtemperatur.

Leider stirbt man beim Licht immer irgendeinen Tod...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »the machine one« (3. August 2015, 20:02)


manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

58

Montag, 3. August 2015, 23:20

Okay aber da meist draußen gedreht wird:
Welche Möglichkeiten habe ich draußen?
Gibt es auch Lampen für draußen?
Wenn ja, welche Preiskategorie oder was gibt es zu beachten?

Das die in Hollywood Lampen draußen verwenden ist mir klar aber etwas ... Mit Akku oder so...

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 3. August 2015, 23:40

Dazu hab ich ganz am Anfang was geschrieben, lies nochmal nach.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

60

Dienstag, 4. August 2015, 00:00

Okay ich habe da auf Amazon solche 180 Red Lights aus China gefunden, 800 Watt Dimmer mir Stativen 3 Stück, sollten aber auch heiß werden...
Außerdem fand ich solche 30-70 € led videoleuchten, teilweise Dimmer, laut Rezessionen hell genug. Wäre das okay?

Verwendete Tags

Licht, PAR, Scheinwerfer

Social Bookmarks