Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Juni 2015, 15:08

Checkliste für Filmbeleuchtung

Hallo Leute. Ich plante schon mehrmals einen Film zu drehenn, nun möchte ich mit meinen Freunden selbst anpacken. Geplant ist etwas in die Richtung Action/Abenteuer/Horror. Nach Blogg Beiträgen und dem herrvorragenden Leitfaden von Joey bin ich zu dem Entschluss gekomme, das PAR- Kannen die beste Lösung sind. Meine Kaufliste wäre gemäß des 3 Punkte Systems:

- Stairville Par 56 (17 €)
- Stairville Flügeltor Par 56 (8 €)
- 300 Watt 30* Wide (11 €)

...für das Hauptlicht

- 2 Stairville Par 30 (26 €)
- 2 Stairville Flügeltore (12 €)
- 2 100 Watt 30*Wide (12 €)

..für das Stimmungslicht

- 3 Par 56 Filter ( fand nur 56)(15 €)

Wie gesagt will schon Stimmung erzeugen.Mein Vater meinte das gehe am Compute. Meine Ausrede das ist Discolicht :-) . Bei Stativen gänge Selbstbau. Passt das? Für 100 € auf allen Fall...

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Juni 2015, 15:23

Der Par56 300Watt ist selbst als Aufheller mehr als dürftig. Was möchtest Du damit ausleuchten ? Einen Raum, einen Oberkörper ? Welche Kamera wollt ihr verwenden ? Deine Auswahl ist eigentlich viel zu lichtschwach um damit mehr als eine Naheinstellung auszuleuchten.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Juni 2015, 15:30

Kamera weiß ich auswendig nicht, bin gerade nicht daheim...Ja mag sein, eher draußen und schon klein Raum Maß.. habe vergessen:

- 5 teiliger Reflektor (20 €)

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Juni 2015, 18:08

Wenn du draußen filmst: Die PARs brauchen Strom, und zwar 230V Wechselstrom. Den kannste nicht an Tannen ab"zapfen" (höhö). Du brauchst dann nen Generator, den du dir ausleihen kannst - so ein Teil ist schwer (Auto!) und laut (Tonaufnahme!). LED-PARs halte ich für viel besser geeignet, weil sie mehr Leistung bringen bei sehr geringerer Leistungsaufnahme. Du könntest dich dann nach ner Akkuklösung umsehen, oder dir selbst eine bauen, notfalls aus Autobatterie + Trafo + AC/DC-Wandler, eventuell auch Gleichrichter.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Juni 2015, 18:11

Zu LEDs habe ich was in meinem Leitfaden geschrieben. In der Kategorie unter mehreren 100€ pro Scheinwerfer kann ich davon nur abraten.

Auch zu "draußen drehen" habe ich was in meinem Leitfaden geschrieben. Mit den PARs kommt man da nicht weit. Autoscheinwerfer, Reflektoren, Sonne funktioniert dagegen sehr gut.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Juni 2015, 19:07

Ja eben. Also in deinem Ohne Schatten kein Licht Beitrag ist aber deine Kaufempfehlung bei den Lampen 300 und 100 Watt (ich nehme den breiteren Strahlwinkel, zum verengern gibt es ja Flügeltore). Und das kann ich für Räume nehmen. Und für draußen eben mit Reflektoren und dem ca. 6000 Grad heißen Feuerball der nicht nur Sonnenbrand verursacht :D :P ;)
Aber für innen reichen die oben genannten Sets (PAR 64 zu stark, oder?) ? Und außen Sonne, Autoscheinwerfer, Reflektor und gegebenenfalls Baustrahler. Also für Standardaufnahmen. Bei Dunkelheit frag ich wenn nötig nochmal extra, zuerst will ich das Licht mal kaufen. Disco Baby :thumbsup:

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 628

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 154

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Juni 2015, 19:12

Was sind "Standardaufnahmen"?

Außerdem ist es keine sonderlich gute Lösung mit Flügeltoren den Strahlwinkel einzugrenzen. Dann nimm lieber PAR-Kannen mit Spot-Flood Einstellung (sollten eigentlich fast alle haben).
Sonst geht dir von der eh schon geringen Lichtstärke nochmal ne Menge durch die Tore verloren und die Lichtcharakteristik ist auch völlig anders. Nur Mut zu starken Lampen und hartem Licht!

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Juni 2015, 20:15

Denke dran das an PARscheinwerfern teilweise keine Schutzkontaktstecker sind! Als gleich Stecker und Aderendhülsen bestellen.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Juni 2015, 00:37

Aber für innen reichen die oben genannten Sets (PAR 64 zu stark, oder?) ?

Nur mal so als grober Richtwert aus meiner Erfahrung.
Ausleuchtung von zwei sitzenden Personen (Kopf bis Knie ausgeleuchtet) in einem mitteldunklen 9qm großen Set:
Dafür benötige ich 2x1000W mit Lee 216 w. Diffusion (Licht aus 2,4m Höhe) und 2x100W (Spitzlicht von Hinten 75cm Abstand) plus 1x500Watt indirekt auf Styroporplatte (von Vorne), damit ich auf ca. Blende 2.8-3.0 bei ISO 160 komme.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Juni 2015, 14:35

Okay, okay kurze Zusammenfassung:

Für Außenaufnahmen oder Gun&Run soll ich folgendes verwenden:

- Sonne
- Autoscheinwerfer
- Reflektor (20€)

Für Innenaufnahmen in kleineren Räumen:

- PAR 64 30° 1000 Watt (18€)
- PAR 64 Flügeltore (6€) - Hauptlicht
- Leuchtmittel 30° 100 (12€)

- 2PAR 30 10° 100 Watt (26€)
- 2PAR 30 Flügetore (12€) - Stimmungslicht
- 2 Leuchtmittel (18€)

3 Filter (15€)

.......................................................................
~120€

Bei der Kaufempfehlung von joey stand das anders, außerdem bin ich noch nicht Erwachsen das heißt ich kann das mit den Watt nicht so einschätzen. Tut mir leid aber immerhin kümmere ich mich überhaupts um das Licht. Außerdem habe ich nur 300 Watt oder so gefunden. Okay hartes PAR Licht mit Filtern ausgleichen. Aber Flügeltore sind doch zur Veränderung des Winkels?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. Juni 2015, 14:56

Flügeltore begrenzen das Licht seitlich, den Austrittwinkel ändern sie NICHT! Bei verändertem Austrittwinkel fokussierst du quasi wie bei einer alten Taschenlampe, mit einem Flügeltor deckst du nur die halbe Taschenlampe ab.

Meine Kaufempfehlungen bitte eher als Beispiele verstehen, nicht als ultimative Einkaufsliste. Ich schreibe nirgends, dass 300W reichen. Das bezieht sich eher auf eine Startausrüstung, um überhaupt mal sinnvoll mit Licht spielen zu können. Dass du im Einzelfall vielleicht mehr Leistung brauchst ist definitiv richtig.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. Juni 2015, 15:06

Aber Flügeltore sind doch zur Veränderung des Winkels?

Flügeltore (Begrenzer, Flags) sind dazu da um das Licht zu begrenzen. Den Abstrahlwinkel änderst Du über das Leuchtmittel oder über die Linse und deren Fokus z.B. in einem Stufenlinser. Bei engem Abstrahlwinkel hast Du eine weiche und runde Verteilung im Übergang von Hell zu dunkel. Ohne Flags kannst Du aber nicht gezielt Bereiche abdunkeln die Du nicht ausgeleuchtet haben willst.

Hartes Licht kannst Du auch durch indirekte Beleuchtung weich machen. Ich bevorzuge Folien, weil da mehr Lichtleistung erhalten bleibt und das Licht immer noch gerichtet werden kann, dafür sind die Schatten nicht ganz so weich wie bei Indirekter Beleuchtung.

Ich bin mir nur nicht sicher ob Du in Deinem Alter ohne Aufsicht mit diesen Scheinwerfern rum hantieren solltest. Die Dinge sind nicht ungefährlich und wie schon angemerkt kann es sein das Du die Schuckstecker selber anbringen mußt.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:15

Haha ich bin vielleicht nicht 35 aber auch nicht 5, sondern 11 8-) Scherz. Okay dann ist dass nicht die ULTIMATIVE EINKAUFSLISTE VON JOEYS"§ BEITRAG OHNE LICHT KEIN SCHATTEN BEITRAG GANZ UNTEN EINFACHHEITSHALBER ÜBER THOMANN.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. Juni 2015, 16:30

Nein. Bisher hat das auch niemand so verstanden. Vll muss ich das aber für 11jährige noch mal etwas deutlicher machen? ;)

the machine one

Registrierter Benutzer

  • »the machine one« ist männlich

Beiträge: 581

Dabei seit: 11. Mai 2015

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 112

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 24. Juni 2015, 19:22

Hilft dir denn jemand beim Licht machen? Das ist echt nicht ohne! Vom richtigen(!) anschließen der Schukos mal abgesehen kann man da viel falsch machen.
Die Teile werden verdammt heiß und brennen schnell durch wenn du sie im eingeschalteten Zustand bewegst. Auch können die Lampen Explodieren, was sehr unangenehm ist wegen den Splittern.

Wenn dir so eine heiße Lampe umkippt oder runterfällt macht sie schnell mal Brandflecken auf dem Teppich. Hol dir am besten noch jemand der aufpasst das keine Lampen umkippen weil jemand über ein Kabel stolpert.
Das ist wirklich schnell passiert und dann ist, wenn du Pech hast nicht nur die Lampe kaputt. Ich findes es toll das du dich ans Thema Licht wagst! Ist ne spannende Sache und, in meinen Augen, ist Licht wichtiger als eine gute Kamera um ein schönes Bild zu erzeugen.

Zu jung bist du nicht! Nur hole dir bitte jemanden der dir die Stecker richtig anschließen kann und jemanden der am Set auf die Lampen und den richtigen Umgang damit aufpasst.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 24. Juni 2015, 21:07

Danke, ich werde noch nach Material schauen, dann melde ich mich wieder!

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 25. Juni 2015, 17:32

Meine Kamer ist die ...
Sony HDR PJ530E ...

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 28. Juni 2015, 13:54

Sol ich dann eine PAR 64 mit 1000 Watt mittlerer Winkel nehmen? Dazu noch zwei PAR 36 mit 250 Watt enger Winkel. Und ein Reflektor 5 teiliges Set. Plus Folien/Filter.

manuma

Registrierter Benutzer

  • »manuma« ist männlich
  • »manuma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62

Dabei seit: 16. Juni 2015

Wohnort: Schörfling

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 29. Juni 2015, 14:11

Bracuht man wirklich so viel Licht ( 1000 Watt) für so einen 8-20 m² Raum? Ich meine 500 ist doch schon viel. 100, okay 2 mal und dann noch ? BITTE! DANKE!

*Rot nur für Moderatoren.*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Selon Fischer« (29. Juni 2015, 16:06)


joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 856

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1098

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 29. Juni 2015, 14:43

Das kommt völlig drauf an, was du machen willst.

Wenn es HighKey, Person vor Weiß sein soll, oder Greenscreen, brauchst du noch viel mehr. Wenn du mit einer DSLR eher eine gemütliche Stimmung haben willst, reichst du damit wohl aus.

Verwendete Tags

Licht, PAR, Scheinwerfer

Social Bookmarks