Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Lollipop

Registrierter Benutzer

  • »Lollipop« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Dabei seit: 15. März 2015

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. April 2015, 22:39

Lichtquelle mit Akku

Ich habe vor eine Szene im Dunkeln zu drehen , dort ist jedoch keine Steckdose vorhanden . Kann mir jemand günstige Lichtboxen mit Akku o.ä. Empfehlen ? Oder einen Laden in dem man das bekommen könnte ?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (3. April 2015, 14:53)


Till

Director, Cutter & VFX Artist

  • »Till« ist männlich

Beiträge: 42

Dabei seit: 2. Dezember 2011

Wohnort: Lingen (Ems)

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. April 2015, 15:20

Bei Akkubetrieb ist LED das beste was man für wenig Geld bekommen kann, da muss man aber immer beachten, dass günstige LED-Leuchten oft einen schlechten Farbwiedergabeindex haben und teilweise schwer einzustellen sind. Ich bin bis jetzt mit der Marke Yongnuo immer gut klargekommen, laufen auf Sony NP-F Akkus und sind echt hell (reinschauen kann man da auch auf geringster Dimmstufe nicht) und die gibt es häufiger als Sets auf Ebay zu kaufen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. April 2015, 09:24

Auch LED-Taschenlampen (oder noch besser Halogentaschenlampen) und Autoscheinwerfer (kein Xenon) mit Reflektor können geeignete Lichtquellen sein.

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. April 2015, 11:49

Auch LED-Taschenlampen (oder noch besser Halogentaschenlampen) und Autoscheinwerfer (kein Xenon) mit Reflektor können geeignete Lichtquellen sein.


Den Teil mit dem Xenon unterschreibe ich nicht.
Klar - man braucht Vorschaltgeräte, und die Dinger sondern einiges an UV ab.

Aber grundsätzlich geht das. Ich habe mehrere Xenonlampen von einer Filmbude
in Norddeutschland übernommen. Der gute Mann hat Xenonbrenner in Klemmlampen
von Ikea montiert und die Vorschaltgeräte an den Klemmsockel gestrapst.
Da kommt aus 12V Bleiakkus ordentlich was raus.

Die Farbwiedergabe ist nicht perfekt und die Lampen sind ein bißchen kalt (~7000K),
aber die Lichtausbeute ist beeindruckend.

Die Vorschaltgeräte (wasserfest in Alugehäusen) bekommt man für
rund 30 Euro als Ersatzteil.
It's all about the light.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. April 2015, 12:10

Ok, das war vll etwas zu pauschal. Mir ging es um die Farbwiedergabe und die Farbtemperatur. Sofern man sich dessen bewusst ist, und weiß, was das zB mit Gesichtern macht, und ggf weiß, wie man das halbwegs korrigieren kann, funktionieren natürlich auch Xenon-Scheinwerfer, da hast du völlig recht.

majam

Registrierter Benutzer

  • »majam« wurde gesperrt

Beiträge: 7

Dabei seit: 7. April 2015

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 7. April 2015, 21:09

Hatten mal die:
Reflecta Akku-Videoleuchte RAVL-200 20308.

Aber nicht die Größte!
Ich denke also bin ich

Social Bookmarks