Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. November 2014, 21:22

Zusammenhang Farbtemperatur, Farbwiedergabeindex, Wellenlänge

Hallo,
Kann mir bitte jemand den Zusammenhang zwischen Farbwiedergabeindex, Farbtemperatur und Wellenlänge erklären? Wir lernen in Chemie die ganze Zeit nur mit Wellenlängen. Mit den anderen 2 Begriffen habe ich meinen Chemieprofessor überfragt.

Danke schon einmal jetzt für jede Antwort!
Thomas131

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 741

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 133

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. November 2014, 22:28

Farbwiedergabeindex: Wikepedie

Farbtemperatur: ebenda

Wellenlänge: Das menschliche Auge ist in einem Wellenlängenbereich von etwa 380 nm (Violett) bis 780 nm (Rot) empfindlich
oder auch hier
Diese drei Begriffe hängen eng zusammen und wenn du bei den links was gelesen hast - weitere Fragen: gerne

Thomas131

Registrierter Benutzer

  • »Thomas131« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 102

Dabei seit: 1. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. November 2014, 21:15

Hallo,
Ich habe ganz vergessen zurückzuschreiben. Ich weiß natürlich, was die drei Sachen sind. Bei Farbwiedergabeindex bin ich mir nicht ganz sicher. Stimmt das?

Zitat

Es gibt an, wie gut man Farben erkennen unterscheiden kann.
Was mich interessieren würde ist der Zusammenhang. Welche Wellenlänge(n) hat Licht mit z.B. 5500K und z.B. Ra=95% ? Gibt es da eine Umrechnungsformel oder irgendein Diagramm, wo man das ablesen kann?

m.f.G.:Thomas131

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas131« (6. November 2014, 21:31)


wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 741

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 133

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 7. November 2014, 08:32

Also der Farbwiedergabeindex ist mir als Begriff nicht so geläufig - aber vom Inhalt nicht neu. Dabei geht es kurz ausgedrückt um die saubere spektrale Mischung der Farben zu weiss. Es geht nicht um die Farbtemperatur! Sondern es geht um Lücken innerhalb des Lichtes einer Leuchtquelle. Neonröhren waren wegen ihres lückenhaften Spektrums sehr gehasst.

Die Farbtemperatur hat schon was mit Temperatur zu tun. Wenn du z.B. Eisen erhitzt ist es schwarz wird dann rot - dann ins weisse und weiter in das Blauweisse. Und der Herr Kelvin hat das nachgewiesen - deswegen das "K"

Die Wellenlänge des Lichtes haben damit nur sehr indirekt zu tun. Denn es gibt kein Weiss - das Weiss ist eine Mischung aus Farben (da spielt der Farbwiedergabeindex rein)

Die Wellenlänge beschreibt letztlich nur die Farbe als physikalischen Wert.

Im Film, Fotografie und Druck spielt dann der verwendbare Farbraum eine Rolle.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks