Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

croniso

Registrierter Benutzer

  • »croniso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 3. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. Oktober 2014, 19:15

Suche gute Ausleuchtung für draußen und drinnen für musik-videos

Hallo liebe community,

ich wollte euch fragen welches Licht könnt ihr mir empfehlen für draußen und drinnen...
ich dachte an so etwas :
http://www.ebay.com/itm/Pro-3-650W-Fresn…%3D170689727563

ich brauche auf jeden fall starkes licht...ca. 5-7m von kamera entfernt für draußen ,ich kenn mich nicht aus was ausreichend ist 500watt 1000w 2000...aber es muss dimmbar sein für innen aufnahmen...
also farbschablonen würde ich auch vorne stellen wollen,gibts da vielleicht was fertiges ohne zu basteln zu kaufen?
budget ca. 500 eur

bitte alles anbieten
vielen dank an alle im voraus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »croniso« (4. Oktober 2014, 09:16)


rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. Oktober 2014, 21:48

Hier gibt es von arri einen calculator http://calc.arri.de/calculator wähle dort tungsten fresenel tungsten und arri junior 650W (die sind stärker als konventionelle 650W Stufenlinser) aus.
Für Dein Vorhaben würde ich eher zu 2000W als zu 1000W raten auf keinen Fall reichen 500W.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 815

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Niederrhein

Hilfreich-Bewertungen: 38

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 3. Oktober 2014, 23:49

Kunstlicht wird bei Ausseneinsätzen erst ab bedeutend größeren Einheiten erst interessant (undenkbar bei dem Budget), besonders bei der vorgesehenen Entfernung. 2KW sind Peanuts im Vergleich zur Intensität von Sonnenlicht, womöglich noch auf Tageslicht gefiltert wird Output gefühlt gleich 0 sein.

Mit das einzige was in deinem Budget Sinn macht ist in Dinge zu investieren mit denen du mit dem Sonnenlicht arbeiten kannst.

Nesselstoff, gebleicht oder ungebleicht, weißer und schwarzer Molton, Rahmen mit Diffusionsfolie und Reflektoren. Alles völlig bezahlbar und in solchen Budgetrahmen tolle Mittel das Sonnenlicht zu nutzen. Vorteil ist zudem auch man ist völlig Stromunabhängig (da bei Aussenszenen i.d.r. sehr leistungsstarke Lampen von hoher Wattzahl nötig sind, die u.u. nicht über eine ordinäre Hausstromsicherung laufen).

croniso

Registrierter Benutzer

  • »croniso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 3. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 4. Oktober 2014, 09:05

hallo,
erstmal danke an eure antworten...
ich hab mir gedacht ich zeig euch mal mein letztes musik-video um es leichter zu sehen...es ist in einer sprache die ihr vielleicht nicht versteht und die musik vielleicht nicht mögt aber es geht mir hier nur ums video bzw. licht...




der musiker vorm auto: ich habe hier die szene mit 2 softboxen je 65 watt ausgeleuchtet...wenn man sie ausgeschaltet hat war es stockdunkel...ich bräuchte etwas mehr licht...und mit blendklappe
musiker am pool...es war das selbe....also nur mit 2 softboxen mit 65w ausgeleuchtet....

so in der art von der enfernung und ausleuchtung möchte ich auch an zukünftigen projekten arbeiten...deswegen frage ich euch was das beste licht dafür ist...

wenn ich den musiker vorm auto mit 2 softboxen genügend ausgeleuchtet hab brauche ich nicht dafür das teure film licht was für mich nicht leistbar ist.
vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen,
dankeschöööööön :D

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 4. Oktober 2014, 10:26

Für solche Sachen wie mit dem Musiker vor dem Auto (abends), sind die Scheinwerfer aus deinem Link geeignet. Ich würde trotzdem 1000W oder besser noch 2000W empfehlen. Du könntest auch Deine bestehenden Softboxen mit mehr Lampen bestücken, allerdings hast Du dann immer noch keine Barndoors. Bei Tageslichtlampen kenne ich auch nur die Chamäleon Lampen die sowas haben, allerdings kennen die eigentlich nur zwei Zustände (offen und halb offen).

croniso

Registrierter Benutzer

  • »croniso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 3. Oktober 2014

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 4. Oktober 2014, 11:01

hallo rick,

mit 2000 watt gehts noch aus der 220v steckdose???und wenn ich jetzt mit 3 mal 2000w anschliesse fliegen denn da schon die ersten sicherungen oder nich???

danke dir für deine hilfreiche antwort :-)

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 4. Oktober 2014, 11:53

Bei 2x 2000W fliegen die Sicherungen bei normalem Hausstrom schon raus. Du brauchst drei getrennte Stromkreise. Du kannst aber in die 2000W Strahler auch 1000W Leuchtmittel einsetzen und je nach Bedarf variieren.

Social Bookmarks