Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. September 2014, 10:01

Akku betriebener Scheinwerfer - Empfehlungen?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem oder zwei Scheinwerfer ( jenachdem wie der Preis ausfällt ), welche mit Akku betrieben werden. Wir wollen demnächst in einem Steinbruch ( mitten im Wald ) drehen, da wird es schwer, eine Steckdose zu finden^^
Die Scheinwerfer müssen nicht so viel Licht erzeugen wie Studioscheinwerfer, aber es sollte schon so viel Licht erzeugt werden, dass wir im Umkreis von sagen wir mal 5-10m genügend Licht hat, dass man die Schauspieler auch sieht. Die Lichtquelle wollen wir im Film dann einfach als Mondschein verkaufen ;)

Welche Scheinwerfer könnt ihr empfehlen?
Budget: Wäre gut, wenn die nicht allzuviel kosten würden. Da wir auch im Audiobereich einiges nachlegen wollen und neue Kameras hermüssen, ist das Budget auch recht bald aufgebraucht. Ich bin eben auf den hier gestoßen, wäre der für unser Vorhaben schon ausreichend? Der Preis ist natürlich klasse.

Ich freue mich auf eure Kommentare :)
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

Jack1943

Registrierter Benutzer

  • »Jack1943« ist männlich

Beiträge: 220

Dabei seit: 22. Mai 2013

Wohnort: Ziemetshausen

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. September 2014, 10:28

hallo,


den würde ich mal bestellen und dann testen! Falls er nicht ausreicht kannst Du ihn bei Amazone ja problemlos zurück schicken!
Ich werde den für mich auch bestellen, denn der Preis ist wirklich unschlagbar!

Gruß, Paul

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. September 2014, 10:36

Eine Handvoll LED-Taschenlampen kann dafür schon ausreichen, erst recht wenn es als Mondlich durchgehen soll, was recht hart ist.

mr_turrican

Registrierter Benutzer

  • »mr_turrican« ist männlich

Beiträge: 8

Dabei seit: 29. Juni 2013

Wohnort: Sopron

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 15. September 2014, 09:06

Das finde ich ganz interessant. Vorallem da man die HElligkeit und Farben regulieren kann und somit der Umgebung anpassen kann.
http://www.amazon.de/Yongnuo-YN-300-LED-…lligkeit+regeln

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. September 2014, 20:03


Ich bin eben auf den hier gestoßen, wäre der für unser Vorhaben schon ausreichend?


Ein Akku mit 4,2 Wh der 12 Stunden Brenndauer liefern soll?

Das wären ja fast 1W LED-Licht. whoaaa.....

Nee. Taugt nicht.
It's all about the light.

LilIdiotsProductions

Registrierter Benutzer

  • »LilIdiotsProductions« ist männlich

Beiträge: 134

Dabei seit: 4. Juli 2011

Wohnort: Köln

Frühere Benutzernamen: LilIdiotsProductions

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 16. September 2014, 20:16

Habe die gleiche wie @mr_turrican aufgezeigt hat, nur als 160 LED:
http://www.amazon.de/gp/product/B004YT2J…0?ie=UTF8&psc=1

Als kleine tragbare Lampe ne super Sachen, als Mondlicht vielleicht mehr als eine nehmen, aber bin ziemlich zufrieden mit dem Billigteil ;)

Hier mal ein Screenshot com letzten Dreh, Blende 3,8 glaube ich, ISO 640, Shutter 1/50:


DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. September 2014, 17:31

Wir haben uns jetzt mal zwei von den "billigen" Scheinwerfern bestellt ( sind seit gestern da ) und testen den einen mal heute Abend, notfalls schicken wir den originalverpackten wieder zurück und bestellen was neues ;)

Der, den mr_turrican gepostet hat, finde ich sehr interessant :)
Der steht auf jeden Fall auf der Liste für unsere größeren Projekte im neuen Jahr, es sei denn wir finden einen noch besseren der im etwa gleichen Preisniveau liegt
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 387

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. September 2014, 19:23

Die Lichtquelle wollen wir im Film dann einfach als Mondschein verkaufen


Kann man ja einfach mal machen, aber ich denke der Zuschauer kauft lieber sowas:



oder sowas:



Oder findest du, dass das Licht in dem Bild von LilIdiotsProductions nach Mondschein aussieht.

Habt ihr mal über day for night nachgedacht? Vielleicht frühmorgens?
Hier bei 02:01 gibt's ein schönes Beispiel (sowieso ein interessantes Video)



JoJu

DreieichPictures

Private Filmproduktion

  • »DreieichPictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 325

Dabei seit: 10. Januar 2012

Wohnort: Dreieich

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. September 2014, 18:15

@JoJu

Da hast du recht, mit den Scheinwerfern sieht das längst nicht so realistisch aus. Wir haben die gestern Abend mal getestet, die werfen zwar schon ausreichend Licht, aber klar, richtiges Mondlicht kann es nicht simulieren.

Ja day for night wäre schon richtig geil, aber ich habe echt überhaupt keine Ahnung, wie ich das anstellen soll :whistling:
Welche Programme braucht man den dafür?
Wie es aussieht, müssen wir den Dreh sowieso auf Frühjahr verschieben ( soll Samstag stark gewittern und wir wollen am See drehen mit Badesequenz und es wird ja immer kälter ). Zudem der Vorteil: Im Frühjahr sind wir mit neuen Rechnern und neuen Programmen versorgt :D
Dreieich Pictures Filmproduktion
Website:
http://www.dreieich-pictures.de
eMail: info@dreieich-pictures.de

Sie suchen ein kompetentes Filmteam? Wir erledigen Ihren Filmauftrag.

JoJu

UndergroundFilmGroup

  • »JoJu« ist männlich

Beiträge: 387

Dabei seit: 18. August 2011

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 63

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. September 2014, 20:20

Du brauchst ein Programm mit dem du ein bisschen an Helligkeit und Farben drehen kannst. Geh mal Google.

Und mach vorher ein paar Testaufnahmen. Ich hab vorhin selber ein bisschen ausprobiert und bisher sieht's sch**** aus.

JoJu

Ähnliche Themen

Social Bookmarks