Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

cRazu

Registrierter Benutzer

  • »cRazu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 8. September 2014

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 8. September 2014, 16:42

Mein 1. "privates Musikvideo" mit einem Stroboskop - welches, worauf achten..?

Hallo!

Ich mache Musik und nun soll dazu mal ein Video gedreht werden im Zimmer (ca. 25 qm).
Ich habe mir überlegt, dass ich gerne ein Stroboskop dazu nutzen würde, für bestimmte Effekte.

Leider weiß ich überhaupt nicht, welches nun gut wäre, bei Amazon gibt es nie Videos dazu, wie der Effekt wirkt bzw. das Stroboskop, das erschwert mir das ganze.
Würde so 30-40 Euro schon ausgeben.

Kriterien wären, dass es wenn möglich eine Musiksteuerung hat bzw Regelbar ist (Blitze pro Sekunde), dann dass es weißes Licht ist (also nicht farbig) und ja für eine Zimmergröße/Partyraum halt geeignet!

1. Habt ihr da Empfehlungen?
2. Brauche ich dazu auch eine Nebelmaschine, oder reicht es den Raum abzudunkeln?
3. bei einigen Youtube Videos, die bestimmte Stroboskope vorstellen, erscheint dann immer schwarze "Zwischenbilder", es sieht nicht fließend aus.. brauche ich da etwas eine bestimmte Kamera (habe ein Fotoapparat von Lumix mit Videofunktion..damals für 500 Euro, also nicht allzu billig)?

Ich stelle es mir halt so vor, dass ich meinen Song anmache, in einem Dunklen rahm, dann tanze/singe und mich das Ding anblitzt, und das ganze dann ganz top aussieht ^^

Wird das so sein oder gibt es da Probleme?

cRazu

Registrierter Benutzer

  • »cRazu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 8. September 2014

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. September 2014, 19:20

zb hier:

Warum macht das solche komischen Bilder bzw. ist der Ablauf nicht flüssig?

Rockstar2

Super-Moderator

  • »Rockstar2« ist männlich

Beiträge: 489

Dabei seit: 14. Juli 2014

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 141

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. September 2014, 12:02

Zum Kotzen, Forum hat mich rausgeschmissen, nachdem ich auf Post Absenden gedrückt habe und alles war weg, daher hier jetzt die Kurzfassung:

- Stell dein Stroboskop mal auf 5 Bilder die Sekunde, dann solltest du dein Phänomen auf ein Minimum reduzieren können
- Eigentlich müssen für so ein Effekt Kamera und Stroboskop gesynct sein, damit das Licht dann kommt, wenn auch ein Frame von der Kamera aufgezeichnet wird
- Grund: Kamera nimmt in 25 Vollbildern bzw. 50 Halbbildern auf. Und es passiert bei 10 Blitze Pro Sekunde vom Stroboskop, dass die Blitze halt irgendwo zwischen den Vollbildern liegen.

Rockstar

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 9. September 2014, 13:22

Mach das im Schnitt, nicht vor der Kamera. Einfach nur jedes zB 5. Bild benutzen.

cRazu

Registrierter Benutzer

  • »cRazu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 8. September 2014

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 15:34

Schwarze Streifen im Video beim Filmen mit Blitzlicht (Strobe)

Hallo!

Ich habe eine Frage. Ich möchte gerade ein kleines VIdeo drehen in einem Dunklen Raum ohne Fenster nur mit einem Strobe Blitzgerät. beim testen fiel mir aber auf, dass meine Kamera (Lumix DMC FZ150) schwarze streifen macht dabei… was heißt das? kann ich da was ändern oder geht es nicht anders?

*Topic verschoben* / Bitte benutze deinen schon erstellten Thread für die gleiche Fragestellung.
LG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rockstar2« (2. Oktober 2014, 15:49)


cRazu

Registrierter Benutzer

  • »cRazu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Dabei seit: 8. September 2014

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 15:54

Blitzlicht

Für den Schnitt /Videobearbeitung habe ich leider nur iMovie..also nix großes … aber damit könnte ich es versuchen. davon abgesehen ist es auch eine Art Effekt mit den Balken… wenn ich noch eine Lichtquelle hinzunehme, müsste es besser werden?

*Topic verschoben* / Nocheinmal: Bitte benutze in diesem Thread die "Antwort" Funktion, anstatt ein neuen Thread aufzumachen. Wahrscheinlich ein Unachtsamkeitsfehler deinerseits.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rockstar2« (2. Oktober 2014, 16:10)


Social Bookmarks