Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Falk

Registrierter Benutzer

  • »Falk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. April 2014

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. April 2014, 14:49

Ballon Licht bei Nachtdreh auf Wasser

Hallo,
wir wollen bei Nacht auf einem See einen Ponton der Größe 4x6 ausleuchten. Das Ballon Licht soll dabei auf einem Stativ in der Mitte des Pontons stehen. Wieviel Lichtleistung sollte kalkuliert werden um den Ponton für Videoaufnahmen sinnvoll zu beleuchten. Taghell ist nicht das Maß der Dinge.
Besten Gruß und Dank,
Falk

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 136

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. April 2014, 15:02

Hey,

also das ist von mehreren Faktoren abhängig...
HMI oder Halogen?
Wie hoch soll der Ballon über dem Ponton sein? - Doppelte Entfernung ist 1/4 Lichtleistung.
Wie empfindlich ist die Kamera und welche Blende soll verwendet werden?
Und ganz klar... letztlich stellt sich natürlich die Frage, was soll erzählt werden & welche Stimmung ist dafür nötig?!

Ich stelle mal eine wage Vermutung an und sage mal, dass man sicherlich mit irgendwas zwischen 2,5KW / 4KW evtl. 6KW HMI rechnen müsste - Halogen würde ich gleich vernachlässigen...

denis

Registrierter Benutzer

  • »denis« ist männlich

Beiträge: 160

Dabei seit: 30. Mai 2013

Wohnort: NRW

Hilfreich-Bewertungen: 41

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. April 2014, 15:16

Auch die Frage wie es mit der Umgebungsbeleuchtung aussieht und falls vorhanden, wie prominent diese mit eingebunden werden soll (Ich denke da an das Ufer, welches man vielleicht sehen kann und welches eventuell auch beleuchtet ist, oder Häuser/andere Boote o.ä. im Hintergrund).

Falk

Registrierter Benutzer

  • »Falk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 5. April 2014

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 5. April 2014, 15:31

Danke für die schnelle Antwort.
Ich beschäftige mich auch erst seit heute mit dem Thema, habe aber folgende Infos:

Kameras:
Red Epic und Sony NEX FS 700 E


Der Ballon wird mit der Unterseite nicht viel höher als 4 - 5 m sein können. Er darf im Bild sein. Da wir die gesamte Technik
nicht verstecken können müssen wir sie als Szenerie akzeptieren.

Es ist okay wenn alles etwas düster oder mystisch wirkt, es wird wohl auch viel Nebel geben.
Etwa so, jedoch nicht ganz so dunkel:


Ich kläre gerade noch die Frage nach der Blende.


Die Umgebungsbeleuchtung wird vorhanden sein (Berlin). Da kommt es sicher stark auf das Wetter an wie viel
Reflexion wir von den Wolken bekommen. Es wird aber definitiv nicht absolut dunkel sein.
Die Ufer sollen möglichst wenig eingebunden werden. Ist aber Industrieufer und nachts nicht belebt.


Danke!

Social Bookmarks