Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich
  • »MJ Studios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. März 2014, 12:16

Von 3200k auf 5500k

Hallo,

momentan besitze ich 2 Softboxen mit insgesamt 8 Lampen a 50W 5500k.

Ich möchte mir jetzt 3 Par 64 Lampen kaufen :
http://www.thomann.de/de/stairville_par64_kurz_schwarz.htm


Bei der Wahl des Leuchtmittels ist mir aufgefallen das es Folien gibt, mit denen man zum Beispiel die Farbtemperatur von 3200k auf 5500k bringen kann. (Diese Lampe würde ich auf den ersten Blick nehmen: http://www.thomann.de/de/omnilux_nsp_par_64_1000w240v.htm )

Ich hab jedoch bisher beim googlen nix gefunden was mir weiter hilft :(

Freue mich über jede Hilfe ;)

Viele Grüße

MJ Studios

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 136

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 22. März 2014, 12:37

Hallo!

Also das Problem mit Tageslicht & Kunstlicht in Kombination ist ja erstmal nichts weltbewegendes, insofern gibt es auch eine einfache Lösung.
Um Scheinwerfer von Kunstlicht auf Tageslicht und anders herum zu korrigieren gibt es Folien - genau genommen CTO (Tageslicht auf Kunstlicht) und CTB (Kunstlicht auf Tageslicht) und das Ganze von 2/1 (doppelt) bis zu 1/8 Dichte. Dabei ist zu beachten, dass man mit dem Folieren Licht verliert und es sich empfiehlt eher die Tageslichter auf Kunstlicht zu korrigieren, weil du dabei weniger Licht verlierst als wenn du Kunstlicht auf Tageslicht bringst.
Die Folien kommen idR. von LEE und haben die Codes LEE 200 bis LEE 203 für Doppeltes bis 1/4 CTB und LEE 204 bis LEE 206 für Volles bis 1/4 CTO.
Kaufen kannst du die auch bei Thomann oder anderen Firmen zB. LTT oder LMP oder so.

Zu den PAR's ... du hast dich jetzt für Kurze PAR's entschieden... die Streuen zu den Seiten mehr und sind somit eher für breite Abstahlwinkel. Die langen PAR's dann eher für spotigeres Licht.
Bei den Leuchtmitteln gibt es eines zu beachten: Die Wahl des Leuchtmittels bestimmt den Abstrahlwinkel. Es gibt da abgesehen von den Gradzahlen ein Kürzel... Da gibt es VNSP (sehr geringer Abstrahlwinkel - Spot), NSP (geringer Abstrahlwinkel - Spot), MFL (mittlerer Abstrahlwinkel), VWFL (großer Abstrahlwinkel - Fluter).

Hoffe, dass die Antwort dir weiterhilft!

LG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

MJ Studios, KalleHH

MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich
  • »MJ Studios« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 106

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 22. März 2014, 12:41

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Mir ist ein Licht aufgegangen :P

Ähnliche Themen

Social Bookmarks