Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

noci

Registrierter Benutzer

  • »noci« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 17. Oktober 2013

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 19:01

Lichtempfehlung für Videodrehs

Hallo zusammen,
ich fange gerade an mich mit dem Videothema zu beschäftigen und bin mir absolut unsicher welches Lichtequipment geeignet ist.
Wichtig ist für mich, dass ich auch stehende Personen komplett ausleuchten kann. Da ich hartes Licht mag wäre dieser Aspekt nicht
ganz unwichtig. Ich liebäugel ein wenig mit den Arri Fresnel, die ich auch für Shootings einsetzen könnte, allerdings ist mir nicht klar
wieviel Watt ich benötige. Das Hauptlicht wird so um die 2 Meter entfernt sein und für die Lichtsetzung am Haar evtl. 1 Meter.

Meine Überlegung war 2 Arri´s mit 650 Watt und 300 Watt zu kaufen, weil man die Teile ja nicht herunterregeln kann wie einen Studioblitz
oder verstehe ich da was falsch?

Über Tipps würd ich mich freuen.

VG Nico

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 136

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 20:40

Hallo!

Also es gibt ja reichlich Möglichkeiten gutes Licht zu machen, wobei das alles natürlich stark vom Budget abhängt. Daher gleich die erste Frage: Wieviel Budget hast du denn für den Kauf von Scheinwerferun & allem was dazu gehört?
"Meine Überlegung war 2 Arri´s mit 650 Watt und 300 Watt zu kaufen" ... Das ist schon ne Menge Geld. ARRI ist zwar ein ausgezeichneter Hersteller ausgezeichneter Scheinwerfer, aber das lässt sich ARRI auch bezahlen.

Gleich noch zur nächsten Frage: "[...] weil man die Teile ja nicht herunterregeln kann wie einen Studioblitz oder verstehe ich da was falsch?" Du kannst die ARRIs dimmen, wenn es normale Halogenscheinwerfer sind. Wie aber auch schon öfter im Forum gesagt wurde: Das dimmen verändert die Farbthemperatur des Lichtes und ist somit nicht unbedingt zu empfehlen. Lieber ND-Folie verwenden.

_____

So jetzt prinzipiell zur Frage "welches Lichtequipment geeignet ist". Da du schreibst, dass du gerade erst anfängst dich mit Video zu beschäftigen, würde ich nicht gleich die teuren ARRIs kaufen, da gibt es wesentlich günstigere Modelle zum Einsteigen.
Ich kann als Einstieg die PAR-Scheinwerfer sehr empfehlen. Dabei sind für den Film wohl die PAR64 & PAR56 em interessantesten. Prinzipiell sind PAR-Kannen nur etwas zusammengebogenes Metall mit Stromanschluss... ABER(!) die unterschiedlichen Leuchtmittel (von 300 - 500 bei PAR56 / 500 - 1000W bei den PAR64) ermöglichen einen vielseitigen Einsatz. Es gibt vom Spot bis zum WideFlood verschiedene Varianten was die Streuung betrifft. Dabei liegst du preislich (Scheinwerfer + Leuchtmittel) bei ca 35€ - 40€.

Die zweite Variante sind günstige Stufenlinsenscheinwerfer. Die ähneln den ARRIs im Aufbau und haben diesselbe Funktionsweise. Du hast einen Scheinwerfer der fokussierbar ist, mit einer Linse und einem Spiegel (innen). Hier reicht die Auswahl an Scheinwerfern von 300/500W bis hin zu 2KW. Preislich fängt man da bei etwa 130€ (Scheinwerfer + Leuchtmittel).

Als drittes gilt es die Fluter anzusprechen. Das sind also Scheinwerfer für die flächige Ausleuchtung. Die gibt es in Größenordnungen von unter 100W bis hin zu 5KW und mehr.

Alles bisher genannte bezieht sich auf Halogenbrenner. Dh. Kunstlicht. Diese sind immer dimmbar (Nachteil siehe oben.) Eine zweite Art der Beleuchtung ist das Leuten mit Tageslichtbrennern - HMI / HQI. Der Vorteil ist, dass mit geringerer Leistung eine wesentlich höhere Lichtausbeute erziehlt wird, der Nachteil, man benötigt immer ein Vorschaltgerät und hier geht es preislich nicht unter 1000€ los. Die Brenner sind zudem wesentlich teurer, haben aber auch eine höhere Lebensdauer.

Interessant sind auch zahlreiche Hilfsmittel beim Beleuchten im Film, die keine Lichtquelle an sich sind, sondern diese nur reflektieren oder abschatten. Also Reflektoren und Fahnen.


Das war jetzt ne Masse Infos... vielleicht auch zuviel... Ich würde dir zum Ausprobieren und kennen lernen auf jeden Fall die günstigen PAR-Kannen empfehlen.

Gern kannst du dich persönlich mit Fragen an mich wenden: info@toxicpictures.de - ich hab Erfahrung in der Beleuchtung, also frag ruhig nach!

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 21:25

Also wir drehen gerade fast nur noch mit LED-Licht Fluter. Nur die sind recht teuer. Schön daran, dass Licht flackert nicht und kann mir einem großen Akku betrieben werden. Studioblitz, ist aber für einen Dreh nicht geeignet. Hier im Forum wurde schon mehrfach aufgezeigt, wie man Personen ausleuchtet, wie man vorgeht und was man an Licht verwenden könnte, wenn der Geldbeutel mal nicht so gefüllt ist. Einfach etwas stöbern. ;)

noci

Registrierter Benutzer

  • »noci« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 17. Oktober 2013

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. Oktober 2013, 22:45

Danke, Toxic! Ich werde mich mal melden, weil das schon viel Input war ;-)! Für mich ist hartes Licht wichtig und die Farbtemparatur ist auch nicht unwichtig ;-). Wenn der Dimmer die Temparatur verändert, dann wirds schwer.
Die Fresnel-Alternativen klingen gut. Sind da grosse Unterschiede zu den Arri´s? Das Thema ist echt nicht leicht. Wie gesagt, ich möchte stehende Personen auch
komplett ausleuchten können. Mir fällt es nur extrem schwer, wie viel Watt ich an Leistung benötige.

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich

Beiträge: 339

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 136

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 18. Oktober 2013, 00:00

Zitat

Die Fresnel-Alternativen klingen gut. Sind da grosse Unterschiede zu den Arri´s?

Nein... ARRI ist einfach eine ausgezeichnete Marke. Die Scheinwerfer sind sehr gut verarbeitet und wirklich robust. Die ARRI's unterscheiden sich von den anderen Fresnels durch ihr ARRI-typisches Design, aber ansonsten erfüllen sie Ihren Zweck, wie die anderen auch. Am Ende sind es eben auch nur Scheinwerfer! Der Aufbau und die Funktionsweise ist bei allen mehr oder weniger gleich, auf jeden Fall aber ähnlich.

Wie gesagt, ich möchte stehende Personen auch
komplett ausleuchten können.
An dieser Stelle wird es in so fern schwierig, weil es da zig verschiedene Varianten gibt. Möglich ist das auf jeden Fall... Aber da reichen die Varinanten vom kleinen Flächenstrahler der vor der Person steht... der dann einfach nur hart hell macht, bis hin zu einer komplexen Ausleuchtung mit mehreren Scheinwerfern.
Am Ende, bin ich der Meinung, gibt es da zwar gewisse Beleuchtungsgrundkonzepte, aber man muss selber austesten, was man will und was gut aussieht. ... Was nützt mir welcher Scheinwerfer wann... und welches Ziel will ich erreichen...

Ich verweise mal auf folgenden Link:
http://www.arri.com/download_search/down…c337a52824ce3c3
Der führt zu ARRI und es gibt da eine sehr schöne Broschüre auf Deutsch als Download, welches die grundlegenden Beleuchtungskonzepte darstellt.
Mir fällt es nur extrem schwer, wie viel Watt ich an Leistung benötige.
Auch hier gibt es keine Pauschalantwort, weil das von Fall zu Fall und von Scheinwerfertyp zu Scheinwerfertyp variiert. ... Da bietet aber die ARRI Broschüre ein paar Hinweise an. Letztlich musst du aber schauen, was du für Kameraeinstellungen hast, wie dein Bild wirken soll... Es kann sein, dass du nur wenig Leistung brauchst - 300W aber es kann auch sein, dass du mehr brauchst - 2KW... nur mal so dahergesagt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ToXic pictures« (18. Oktober 2013, 00:44) aus folgendem Grund: Infos erweitert - Link hinzugefügt


Verwendete Tags

Arri Fresnel

Social Bookmarks