Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

halloich

Registrierter Benutzer

  • »halloich« ist männlich
  • »halloich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 31. März 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Mai 2013, 20:09

Stairville LED PAR56 als Videoleuchte

Hallo

Hat jemand von euch schonmal die Stairville LED par56 als Beleuchtungsmöglichkeit getestet.
Ich hab zwar einen davon daheim, aber keinge gescheite Kamera.
Würd mich interessieren, da sie relativ günstig sind und für outdoor drehs oder drehs, wo die nächste Steckdose zu weit entfernt ist, mit ner Autobatterie und nem sinuswechselrichter betrieben werden können.

Gruß halloich

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 722

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Mai 2013, 23:42

Würde mich auch mal interessieren vor allem wie hell das Ding ist!

cakemedia

ist ein kuchenfressender Neuling

  • »cakemedia« ist männlich

Beiträge: 31

Dabei seit: 12. April 2013

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Mai 2013, 16:43

Nun, als Bühnentechniker darf ich euch sagen, das die schon was hergeben. Sie als Videoleuchte einzusetzen werde ich dann wohl demnächst mal probieren :D
Weniger Käse = Weniger Löcher = Mehr Käse -> Weniger ist mehr!

halloich

Registrierter Benutzer

  • »halloich« ist männlich
  • »halloich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Dabei seit: 31. März 2013

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 11. Mai 2013, 13:00

Lichttechniker bin ich ja selber, aber ich hab nicht die möglichkeit das mit ner guten cam zu testen

Gruß

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 11. Mai 2013, 16:16

Sie sind für das Auge hell, aber leider ist das fotografisch nicht so pralle.
Was aber viel schlimmer ist: Sie haben einen geradezu unterirdischen
Farbwiedergabeindex.

LEDs haben mit steigender Lichtausbeute einen rapide sinkenden Farbwiedergabeindex.

Da muss man hart im Nehmen sein was Farben angeht.
Oder schwarzweiss filmen.
It's all about the light.

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 479

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 11. Mai 2013, 17:22

Sie sind für das Auge hell, aber leider ist das fotografisch nicht so pralle.
Was aber viel schlimmer ist: Sie haben einen geradezu unterirdischen
Farbwiedergabeindex.

Wenn man natürlich ausleuchten möchte, dann sind die dadurch wohl (vor allem für Profis) nicht geeignet, aber wie sieht es denn aus, wenn man mit diesen LEDs nur gewisse farbliche Akzente setzen möchte (so CSI-mässig)? Ich finde nämlich vor allem die Möglichkeit des Farbenwechelns interessant (z.B. für eine Disco-Szene) ...

Shiina

Registrierter Benutzer

  • »Shiina« ist weiblich

Beiträge: 2

Dabei seit: 6. Mai 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Mai 2013, 14:53

Hallo,

ich habe ein älteres Modell dieser Leuchte und setze sie schon eine ganze Weile in meinem Proberaum ein. Wie schon von meinem Vorredner bemerkt, kann man sie gerade für farbliche Akzente wirklich gut einsetzen, jedoch kann sie sich gerade in heller Umgebung nicht so wirklich durchsetzen. Außerdem merkt man, dass das Licht nicht von einer Quelle ausgeht, deshalb hat man den Effekt von mehreren unterschiedlich gefärbten Schatten. Jedoch hatte mein Modell glaube ich auch weniger LEDs, es hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. ;)

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 317

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 13. Mai 2013, 01:36

Wenn man natürlich ausleuchten möchte, dann sind die dadurch wohl (vor allem für Profis) nicht geeignet, aber wie sieht es denn aus, wenn man mit diesen LEDs nur gewisse farbliche Akzente setzen möchte (so CSI-mässig)?


Durch den Umstand dass sich die Farben aus drei eng begrenzten Farbbereichen mischen
hast Du wenig Farbtonwerte, und farbig beleuchtete Flächen werden gerne zu einem einzigen
matschigen Klumpen weil der Sensor in einem Kanal in die Sättigung geht und auf den anderen
nichts oder viel zu wenig ankommt.

Wenn Du so eine Lampe da hast kannst Du es probieren, aber von einer Neubeschaffung
würde ich dringend abraten. Dann lieber klassische PAR56 WFL plus Lee Filter besorgen.

Der Rapidapter um die Dinger auf Lampenstative zu montieren kostet ja fast
mehr als die PAR-Kannen selbst. Meist bekommst Du Kannen inclusive Leuchtmittel
in der Bucht um 15 Euro neu.
It's all about the light.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

LED, PAR56, Stairville, Videobeleuchtung

Social Bookmarks