Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LucasHD

Späher

  • »LucasHD« ist männlich
  • »LucasHD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 24. September 2010

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 14. Januar 2013, 23:07

Ausleuchtung eines Krankenzimmers

Hallo liebes Forum!

Für mein aktuelles Kurzfilmprojekt (angelegt auf 12 Minuten - mehr dazu bald) brauche ich Tipps, wie ich am besten ein Krankenzimmer samt Akteuren ausleuchte.

Es spielt derzeit erst einmal keine Rolle was verwendet wird, sondern erst mal nur wie ich diese Situation am besten meister.
:)

Ich und das Team sind dankbar für jeden Tipp und Hinweis und freuen uns auf eure Antworten!

Liebe Grüße,
Lucas

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 14. Januar 2013, 23:26

Tag oder Nacht Szene ? Schön oder realistisch ?

Abends kommt die Hauptbeleuchtung eigentlich immer von Oben - Deckenbeleuchtung und Lampen über dem Kopfende. Diese Lichtquellen würde ich einfach simulieren bzw. durch zusätzliches Licht verstärken.
Tagsüber kommt das Licht durchs Fenster, also könnte man Flächenleuchten/Softboxen dafür nehmen oder einfach die echte Sonne. Schatten ließen sich dann mit gegenüberliegenden Reflektoren aufhellen.

Schön oder zumindest nicht ganz so Krankenhaustypisch, wäre eine Beleuchtung Abends/Nachts, nur mit einer Leuchte über dem Kopfende (ähnlich wie eine Leselampe) und zum Aufhellen könnte man z.B. eine zweite Leuchte im Bereich der Waschecke nutzen (diese natürlich durch einen Scheinwerfer verstärkt). Das wäre dann fast schon Krankenhausromantik.

LilIdiotsProductions

Registrierter Benutzer

  • »LilIdiotsProductions« ist männlich

Beiträge: 134

Dabei seit: 4. Juli 2011

Wohnort: Köln

Frühere Benutzernamen: LilIdiotsProductions

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 15. Januar 2013, 00:28

Naja, kommt ganz auf die Situation an würde ich sagen. Hat der "Patient" knapp überlebt und befindet sich auf dem Weg der Besserung, also möglicherweise das Happy End, sollte es warm wirken.
Im Gegensatz dazu sollte, wenn der Patient zB im Koma liegt, alles möglichst hell sein. Keine Schatten, kaum Kontraste in der Kulisse, damit es steril wirkt.

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 15. Januar 2013, 09:30

2 Folgen Dr. House anschauen, das sollte als inspiration eigentlich reichen. Das ist immer sehr schön geleuchtet und besteht zu bestimmt 99% aus Krankenzimmern ;)

LucasHD

Späher

  • »LucasHD« ist männlich
  • »LucasHD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Dabei seit: 24. September 2010

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Januar 2013, 20:09

Danke für eure Antworten!
Hilft mir schon sehr weiter! :)

Wir haben sowohl Tag als auch Nachtszenen, die Möglichkeit mit der "Leselampe" ist super! Danke für die Idee!

Dr. House werde ich mir dann wohl doch mal wieder antun müssen :D

Ich würde mich aber trotzdem auch noch über weitere Tipps freuen :)

LG

Lucas

Verwendete Tags

krankenhaus, Licht, Zimmer

Social Bookmarks