Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich
  • »HF_HeinzeFilms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 10:47

Ebay Softboxen + Walimex Tageslichtlampen

Ich überlege schon länger, wie ich beim Kauf von Softboxen möglichst effektiv mein Geld unterbringen kann.
Auf Ebay gibt es günstige Softboxen, bei denen ich zwar nicht weiß, was die Leuchtmittel taugen, aber der Rest wird ganz in Ordnung sein. Bei Softbox und Stativ sollte nicht so viel schief gehen, hauptsache es steht. Die Lampenfassung E27 würde ich nun gerne wenn nötig mit Walimex Spiral-Tageslichtlampen von Amazon nutzen.
Meint ihr, das ist sinnvoll und da es verschiedene Wattstärken gibt: Sollte ich in Lampen mit 625 Watt Lichtausbeute investieren oder reicht auch weniger?

HF_HeinzeFilms

Registrierter Benutzer

  • »HF_HeinzeFilms« ist männlich
  • »HF_HeinzeFilms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 9. November 2006

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 54

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 10. Dezember 2012, 17:23

Meint ihr, das ist sinnvoll und da es verschiedene Wattstärken gibt: Sollte ich in Lampen mit 625 Watt Lichtausbeute investieren oder reicht auch weniger?
Schade, offenbar ist der Thread untergegangen. Damit wird doch wohl jemand auskennen?

joey23

Super-Moderator

Beiträge: 4 858

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1099

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 10. Dezember 2012, 17:27

rick hat dazu mal einen sehr ausführlichen Beitrag geschrieben und die Lichtausbeute dieser Teile untersucht. Ich habs eben auf Anhieb nicht gefunden, vll schreibst du ihm mal eine PN.

cj-networx

Möchtegernfilmer

  • »cj-networx« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 18. November 2005

Wohnort: Höxter

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Dezember 2012, 17:34

Das Angebot interessiert mich auch.
Meine Frage wäre, wie hell das Ganze wäre und ob man so eine Beleuchtung auch für Filmaufnahmen verwenden könnte.
-------------------------------------
Amateurfilmer+Hobbyfotograf
www.cj-networx.de

fotografische Postkarten
live :: eCards

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 420

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 579

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. Dezember 2012, 17:48

Schade, offenbar ist der Thread untergegangen. Damit wird doch wohl jemand auskennen?

Sorry HF_HeinzeFilms, ist tatsächlich untergegangen. Hier der Link.

Ich hab unteranderem zwei von den Sets. Die Stative sind der größte Kritikpunkt. Ziemlich kurz 2-2,1m, sehr dünn. Sie halten die Softboxen und die Lampen nicht mehr und nicht weniger. Beim Galgenstativ sollte man hinten in den Beutel etwas als Gegengewicht packen, da es voll ausgezogen wirklich klapprig ist. Besser zwei Hantelscheiben (2x1kg), mit Kabelbinder locker zusammen binden und über eine der unteren Querstangen der Stativspinne hängen, so lastet nicht noch mehr Gewicht von oben auf den Stativen, die nur bis 2,5Kg Belastbarkeit ausgelegt sind.

Zu den Lampen findest Du alles Wesentliche im Link oben. Die Lampen sind was Flackern und Farbtemperatur betrifft okay, aber natürlich keine 105Watt. Besser sind 4er Fassungen mit 4x35W oder 4x50W Sprialtageslichtlampen z.B. von Walimex.

Die Softboxen sind okay. Stoff ist recht dünn, aber sie erfüllen absolut ihren Zweck. Einen Innendiffusor fehlt allerdings.

Die Tasche ist Müll. Nach einmal Reißverschluß auf und zu, ist das Ding zerfetzt. Wenn Du so ein Set für um die 65,- Euro kriegst ist es okay. Bessere Stative kann man später nachrüsten.

Zitat

Meine Frage wäre, wie hell das Ganze wäre und ob man so eine Beleuchtung auch für Filmaufnahmen verwenden könnte.


Schau mal in den oben geposteten Link, da ist eine Tabelle mit Lux Werten. So wie das 3er Set angeboten wird, kommen ca. 650Watt insgesamt raus. Das reicht nur bei kurzen Abständen zum Motiv. Wenn man mehr Lampen reinpackt kann man damit natürlich filmen, allerdings ist das Licht weich und Flächig, also keine Spots. Für Unterwegs oder Locations wo man nicht ohne Ende Strom saugen will/kann, nehme ich sowas hier (allerdings eine Version mit Flügeltoren). Da muß man ein bißchen googlen, denn mehr als 200-220,- Euro für ein Set von 2 dieser Chamäleons, ist zu teuer. Die bieten jedenfalls eine gute Lichtausbeute und man bekomt 14 Tageslichtlampen, die man mit dem anderen Set kombinieren kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rick« (10. Dezember 2012, 18:02)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

HF_HeinzeFilms

Social Bookmarks